Internet, Telefon & TV über Kabel

Servicepauschale in Höhe von 99,50 €
GELÖST
Gehe zu Lösung
SuperUser

Je nachdem wie du das Problem gemeldet hast kann es zu einem Missverständnis gekommen sein.

Wenn sowas wie "Selbstinstallation fehlgeschlagen" erwähnt wird ist die Sachlage recht einfach.

 

Den Hinweis mit dem Beschwerdemanagement hast du bereits erhalten. 

Es wird ein paar Tage dauern bis sich jemand das ganze hier anschauen kann. 

Mehr anzeigen
Moderator

Hi PatrickW1989,

 

willkommen hier in der Community.

 

Grundsätzlich sollte in dem Ticket für den Techniker festgehalten sein, was der Techniker gemacht hat. Daran kann man dann ableiten, ob die Pauschale berechtigt ist oder nicht. Das sollte sich eigentlich auch im telefonischen Kundendienst klären lassen.

 

Mich irritiert immer noch die "Sicherheitsabschaltung", die Du hier mehrfach erwähnt hast. Ob die Geräte von der Telekom und unsere gleichzeitig aktiv sind, spielt eigentlich keine Rolle. Da es sich hier um getrennte Leitungen handelt, kommen die sich hier auch nicht ins Gehege.

 

Gruß

Stephan

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
SuperUser

@Stephan

Ich glaube eher, dass @PatrickW1989 mit der "Sicherheitsabschaltung" die fehlende Sofortaktivierung bei der Rufnummernportierung meint. D.h. man kommt nur auf die "Ihr Anschluß ist korrekt eingerichtet, aber die Aktivierung steht noch aus"-Seite, kann aber noch nicht in's Internet (weil die Portierung der Rufnummern aussteht).

 

Wenn man da am eigenen Rechner statt dem automatischen Bezug des DNS jedoch z.B. manuell einen anderne DNS-Server eingetragen hat, dann sieht man auch diese Seite nicht (und es scheint so, als wäre die Leitung nicht in Ordnung - wobei es dann alleinig an den Einstellungen im Rechner liegt).

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Hallo Stephan,

vielen Dank für deine Antwort.

In Bezug auf dem Kundendienst, teilte mir die Mitarbeiterin nur mit, sie können die Rechnung an Ihren Vermieter schicken oder senden uns postalisch eine Beschwerde. Sie hat nicht nachgeschaut, ob die Kosten berechtigt sind oder nicht.

Zu der "Sicherheitsabschaltung", wie gesagt, als ich die Geräte angeschlossen habe, ging das Internet für ein paar Minuten, doch dann nicht mehr. Ich habe beim Kundenservice angerufen und es meinte ein Mitarbeiter, dass dies zur Sicherheit wäre, nicht, dass der alte Anbieter weiterberechnet.

Nachdem der Techniker da war, sollte ich laut Vodafone dort anrufen und eine Sofortaktivierung vollziehen lassen.

Was mich salopp genervt hat, dass kein Verständnis oder Hilfestellung geleistet wurde und da finde ich ich einen Betrag in Höhe von 99,50 € unangebracht, da wie schon erwähnt auf der Homepage damit geworben wird, wenn man Hilfe benötigt, dass dieser Service kostenfrei ist. Auch die Hotline hat zu keinen Zeitpunkt über die Höhe der Kosten geredet.

Ich freue mich auf Ihr Feedback.

Gruß Patrick
Mehr anzeigen
SuperUser

@PatrickW1989 

Es wird im ersten Schreiben aber erwähnt, dass dein Anschluß erst am Tag der Rufnummernübertragung aktiviert wird. Vorher kommst du generell nur auf die "Ihr Anschluß ist eingerichtet, aber noch nicht aktiviert"-Seite - was auch kein Fehler ist, weil der Anschluß halt noch nicht "scharf" geschalten ist.

 

Das hat auch in dem Sinne nichts mit "Sicherheit" zu tun, sondern liegt einfach daran, dass es genug Leute gab, die ab Installation ihr Telefon umgeklemmt haben und sich gewundert haben, warum sie nicht mehr angerufen werden konnten. Hintergrund war einfach - bis zum Tag der Übertragung liegt die Telefonnummer IMMER beim alten Anbieter an - und du kannst auch bis zum Tag der Übertragung die "alte" Internetleitung ohne Einschränkungen nutzen. Und damit (sofern keine Grundgebührenübernahme o.ä. vorliegt) keine Zusatzkosten aufkommen, wird der "neue" Anschluß auch erst zu diesem Tag "scharf" geschalten - denn erst ab diesem Tag, an dem der Anschluß aktiviert wird, werden dir seitens VF Grundgebühren berechnet.

 

Im Grunde hast du also aufgrund eines Missverständnisses (Anschluß funktioniert nicht - du dachtest, es läge an der Leitung, obwohl es eben halt an der -im Willkommensschreiben erwähnten- fehlenden Freischaltung lag) einen Techniker gerufen, der dann (logischerweise) keinen Fehler gefunden hat. Und nun möchtest du gerne aus Kulanz die Gebühren gutgeschrieben haben (denn das der Techniker gekommen und keinen Fehler gefunden hat, steht ja auch fest)...

Mehr anzeigen
Moderator

Danke @reneromann der Hinweis mit der Sofortaktivierung ist gut. So macht das Ganze auch mehr Sinn.

 

@PatrickW1989 de Ausführungen unseres SuperUsers zum grundsätzlichen Sachverhalt kann ich eigentlich nichts hinzufügen. Da der Techniker nichts zu entstören hatte, wurde diese "Leerfahrt" berechnet. Soweit, so gut.

 

Was ich hier allerdings bemängele ist die Kommunikation vom Kundenservice zu Dir. Dieses Gefasel mit der Sicherheitsabschaltung hat sogar mich total auf dem Schlauch stehen lassen. Den Prozess der Sofortaktivierung hätte man im Vorfeld eleganter vermitteln können.

 

Schicke mir bitte dazu eine private Nachricht mit folgenden Angaben:

 

Name

Adresse

Geburtsdatum

Kundennummer

Link dieses Beitrages

 

Bitte melde Dich nochmal kurz hier, wenn Du die PN geschickt hast. Ich werfe noch mal einen Blick auf das Ticket.

 

Gruß

Stephan

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Hallo Stephan,

PN ist raus.

Doch ich finde, dann sollte man nicht mit einen kostenfreien Technikservice melden.

Freue mich auf deine Antwort.

LG Patrick
Mehr anzeigen
Moderator

Hi PatrickW1989,

 

nochmal kurz zur allgemeinen Klarstellung: der Technikereinsatz ist dann kostenfrei, wenn die Störungsursache nicht beim Kunden liegt. Völlig unberechtigt wäre die Berechnung der Pauschale im vorliegenden Fall nicht.

 

Hier sehe ich es aber so, dass aufgrund einer unglücklichen Kommunikation hier ein Technikereinsatz ausgelöst wurde, der so nicht unbedingt notwendig gewesen wäre. Ich schreibe Dir daher die 99,50 Euro aus Kulanz gut. Die Gutschrift siehst du dann auf der nächsten Rechnung.

 

Ich denke mal, dass wir beide damit leben können, oder? Smiley (zwinkernd)

 

Gruß

Stephan

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Hallo Stephan,

vielen Dank für die Hilfe.

Perfekt.

Gruß Patrick
Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hi PatrickW1989,

 

kein Problem. Freut mich, dass ich helfen konnte.

 

Da mit der Ausbuchung der Pauschale Dein Anliegen erledigt ist, mache ich hier dann auch zu.

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen