Internet, Telefon & TV über Kabel

Service Pauschale m.E. unberechtigt
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo, ich möchte eine m. E. unberechtigte Erhebung einer Servicepauschale zur Einstellung von Endgeräten reklamieren. Mit dem technischen Kundendienst konnte hier keine Lösung herbeigeführt werden. Sie bestehen auf Zahlung.

Seit Anfang April hatten wir (unser Haushalt und der Haushalt meiner Nachbarin im gleichen Haus) immer wieder mal Ausfälle von Internet und Telefonie. Mal kürzer, mal länger. Am 13.4. fiel das Internet/Telefonie dann total aus. Nach Störungsmeldung kam dann am 15.04. ein Techniker. Obwohl ich angemerkt habe, dass der Ausfall zeitgleich bei meiner Nachbarin auftritt, wurde nur die Vodafone eigene Fritzbox angesehen und ein Reset durchgeführt. Hierdurch wurde das Internet wieder hergestellt, jedoch nur für wenige Stunden. Nach abermaliger Störungsmeldung wurde dann nach weiteren 6 Tagen (!), in denen weder Homeoffice durchgeführt werden konnte, noch konnten kostenpflichtige Streamingdienste genutzt werden, ein weiterer Techniker. Dieser ging sofort folgerichtig (da Störung nicht nur bei mir, also kein Fritzboxproblem) zum Verstärker. Dieser musste ausgetauscht werden und seither läuft sowohl bei mir, als auch bei der Nachbarin das Internet wieder. In meinem Haushalt ist noch immer die selbe Fritzbox in Betrieb und sie läuft ohne Probleme. Den Besuch des Technikers vom 15.04., der die Störung keinesfalls beseitigt hat, wird mir nun berechnet. Ist das bei Vodafone so, dass Besuche eines Techniker ohne Lösung/Leistung berechnet werden? Dem technischen Kundendienst nach ist das rechtens. Ich kann doch aber nicht verpflichtet sein, einen Besuch ohne Lösung zu bezahlen! Ich möchte Sie bitten dies noch einmal wohlwollend zu prüfen. Ich finde das nicht rechtens.

Freundliche Grüße, Sabine

 

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

nachdem der technische Kundenservice zweimal nach Prüfung auf Zahlung bestanden hat, haben sie nach weiterer Nachfrage meinerseits nun geschrieben, dass eine Gutschrift erfolgt um der Zufriedenheit des Kunden willens.  Ich bin erleichtert, das ich dieses Reset nun doch nicht zahlen muss.

Danke an DreiViertelFlo und Methusalem1 für eure Meinung. Das ist sehr hilfreich.

Sollte ich das jetzt als gelöst kennzeichnen, oder noch auf einen Moderator warten?

Gruß, Sabine

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
6 Antworten 6
Highlighted
Giga-Genie

Der techniker hats ja als behoben gesehen nach dem resett, daher wird das berechnet. Natürlich unglücklich das es nur für kurze Dauer war. 

 

Auch ein Techniker ohne Lösung muss man bezahlen wenn der Fehler im eigenen Haus liegt. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Das verstehe ich. Aber der tatsächliche Fehler (Verstärker defekt) lag ja nicht bei mir. Und auch die Fritzbox ist nur von Vodafone gemietet. Ich weiß nicht ob das einen Unterschied macht. Auf alle Fälle bin ich sehr enttäuscht über die Rechnungsstellung ohne dauerhafte Lösung. In dem Falle müssten ja die Techniker einfach bei jedem Termin immer erstmal ans Endgerät und schon ist die Pauschale gesichtert....

Der zweite Techniker wollte die Fritzbox nicht mal sehen. Ich denke hier kommt es einfach auch darauf an, ob man einen kompetenten Techniker erwischt. Störung in zwei Haushalten gleichzeitig kann doch nie gelöst werden, indem man die Fritzbox in einem Haushalt resettet...

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Sabine118 

 

Hallo Sabine118,

warte bitte bis sich ein VF-Mod in deinem Beitrag meldet und sich den ganzen Vorgang genauer ansieht.

 

@DreiViertelFlo 

Wen Vodafone einen Techniker schickt, hat dieser den Anschluss ordentlich zu prüfen und nicht nur den Router zu resetten und schon gar nicht wen der Kunde den Techniker darauf hinweist das der Fehler an mehreren Anschlüssen im Haus vorliegt!

 

Gruss

Methusalem1

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

nachdem der technische Kundenservice zweimal nach Prüfung auf Zahlung bestanden hat, haben sie nach weiterer Nachfrage meinerseits nun geschrieben, dass eine Gutschrift erfolgt um der Zufriedenheit des Kunden willens.  Ich bin erleichtert, das ich dieses Reset nun doch nicht zahlen muss.

Danke an DreiViertelFlo und Methusalem1 für eure Meinung. Das ist sehr hilfreich.

Sollte ich das jetzt als gelöst kennzeichnen, oder noch auf einen Moderator warten?

Gruß, Sabine

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

Wenn die Gutschrift erfolgt, dann musst du nicht mehr auf einen Moderator warten.

Und natürlich ist es richtig so etwas zu reklamieren. Die Technikerpauschale darf nur berechnet werden wenn der Fehler auf Kundenseite liegt. Da das offensichtlich bei dir nicht der Fall war, ist der Betrag zu erstatten.

 

Mal von deinem Fall abgesehen.

Ich bin absolut dafür, dass Kunden für eigenes Verschulden auch zahlen müssen. Und ich ärgere mich manchmal darüber, dass einige meinen, ihr eigenes Unvermögen und die eigene Dusseligkeit auf die Allgemeinheit abwälzen zu müssen. Wenn jemand zu blöde ist ein Koaxialkabel zu tauschen und deshalb ein Techniker kommen muss, dann soll er gefälligst auch dafür zahlen. Leider ist es oft so, wer sich laut genug beschwert, der bekommt auch das erstattet. Zahlen müssen das im Endeffekt alle über die monatlichen Gebühren.

So, das musste mal raus.

"Geht nicht" ist keine Fehlermeldung!
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Danke noch mal an alle. Dann ist mein Anliegen hiermit erfolgreich durch Rückzahlung zum Zwecke der Kundenzufriedenheit gelöst.

Mehr anzeigen