Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Schlechte Erfahrungen mit Vodafone
Highlighted
Netzwerkforscher

Du bist nicht allein an Board. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Über die Kundenrückgewinnung wurde mir ein gutes Angebot unterbreitet, das noch etwas günstiger war, als bei meinem Internetvertragspartner (Unitymedia ist jetzt Teil von VT).

 

Augrrund meiner bereits im Jahr 2016 schlechten Erfahrungen (nachzulesen an anderer Stelle), habe ich meinen kompletten Vertrag gekündigt. Nachdem ich mit Unitymedia nur positive Erfahrungen gemacht habe (Vertragsumstellungen am Telefon sind ohne Risiko und werden immer eingehalten, sind transparent und man erhält noch einen Vorvertrag zur Prüfung),  war ich erst mal geschockt, dass nun Unity ein Teil von Vodafone ist.

 

Nachdem ich bei Unity meinen Kabelvertrag geändert habe, sprachen wir noch über  einen eventl. Mobilvertrag bei VT. Mir wurde ein günstiges Angebot unterbreitet, allerdings wären Anschlussgebühren entstanden und eine Rufnummermitnahme nicht möglich gewesen, deswegen haben wir darüber gesprochen, dass ich bei VT direkt anrufe, ob es dort möglich sei (so fair ist Unity, Mitarbeiter dort arbeitet nicht auf Provision und ist auch nicht an Gesprächszeiten unter Druck gesetzt),.

 

Ich rief also bei VT an, über normale Hotline kein Durchkommen, dann  der zweite Weg über Kundenrückgewinnung (die sich micht mit VT melden, sondern im Auftrag der VT). Hier machte ich dann ähnliche Erfahrungen wie sie, ich bekam ebenso ein gutes Angebot, ähnlich wie von Unity, allerdings ohne Anschlussgebühren , die Rufnummer sollte bleiben, allerdings die Karte für das Tablet sollte gewechselt werden. Das Angebot war somit etwas günstiger; Unterlagen und das Protokoll über das aufgezeichnete Gespräch sollte ich über meinen Vertrag einsehen können und zugesandt bekommen).

Mein Vertrag wurde sofort umgestellt ohne dies abgesprochen zu haben, vor allem lagen mir die Unterlagen noch nicht vor und waren auch nicht einsehbar). Als ich dann anrief bei VT erhielt ich jedesmal andere Mitteilungen. Inzwischen habe ich mehrfach alles widerrufen, damit keine Frist verpasst wird. Die Unterlagen erhielt ich erst nach einer Woche). 

Inzwischen glaube ich fast, dass hier falsche Versprechungen und Eigenmächtige Vertragsumstellungen vorgenommen werden, um Provisionen zu kassieren "nach mir die Sinnflut, geht mich nichts mehr an, hab ja meine Provision kassiert" .

 

Leider bin auch ich zu gutmütig und wollte Vodafone noch eine letzte Chance geben ( im HInblick auf die guten Erfahrungen mit Unitymedia).

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich würde mich mal mit den Widerrufsfristen und den Beginn dieser Frist beschäftigen Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Ich bin auch ein Geschädigter von Kabel.Vodafone. Ich möchte betonen, dass ich mit Kabel Deutschland zu keinem Zeitpunkt Probleme hatte. Im Laufe meines Vertrages ist bei mir ständig der Empfang der Giga-TV-Box und das Internetempfang ausgefallen. Nachdem ich mich darüber beschwert habe, hat man mir  am Freitagabend einfach die Giga-TV-Box abgeschaltet. Nach mehreren Anrufen, wurde die Box im Laufe des Wochenendes wieder eingeschaltet. Nach einer Rückfrage bei der technischen Hotline, sicherte mir ein Techniker zu, dass ich ein anderes Modem bekomme, mit dem die Störungen nicht mehr auftreten werden. Das andere Modem kam jedoch nie bei mir an.

Als ich bei Vodafone nachfragte, maulte mich ein völlig unkompetenter Mitarbeiter an und sagte mir: "wir schicken doch nicht jedem ein anderes Modem zu, nur weil es Probleme beim Empfang gibt!" Als Konsequenz aus diesem Gespräch wurde mir erneut am Freitagabend die Box abgeschaltet und erst nach mehreren Telefonaten wieder eingeschaltet.
Ich übergab dann die Angelegenheit einer Rechtsanwältin, da ich meine Verträge kündigen wollte. Ein normaler Fernseh- und Internetempfang war ja nicht möglich. 
Als die Anwältin die Fa. Vodafone anschrieb, wurde meine Box zum dritten Mal ohne jegliche Ankündigung abgeschaltet. Nachdem die Anwältin dann mit einer Klage drohte, rief mich ein Mitarbeiter von Vodafone an und teilte mir mit, dass die Box nicht mehr eingeschaltet werden kann. Ich sollte die alte Box zurückschicken und würde dafür eine neue Box erhalten. Nach dem Tausch der Boxen (November 201, lief mein Vertrag normal weiter und man teilte mir und der Anwältin schriftlich mit, dass meine gesamten Verträge zum 19.08.2019 auslaufen würden und ich die Box und das Modem dann zurückschicken müsse, was ich auch getan habe.

Nach Ablauf der Verträge bekam ich von Vodafone weiter Rechnungen für die Box zugesandt. Vodafone hatte einfach mit der neuen Box einen neuen Vertrag gestartet. Ich habe jedoch darüber nichts schriftliches erhalten. Obwohl ich die Bestätigung habe, dass ich keine Box mehr habe, soll ich für die Box bezahlen .

Die Arbeitsweise von Vodafone wäre früher im Fernsehen unter dem Titel "Nepper-Schlepper-Bauernfänger" gelaufen. Unfähige unkompetente Mitarbeiter die nicht in der Lage sind, normal mit Kunden umzugehen. 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Hier geht es weiter.

 

Mehr anzeigen