Internet, Telefon & TV über Kabel

Routerfreiheit, Kabelanschluß, eigene Fritzbox: Welche AGB der Vodafone gilt denn nun?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Grüße Sie,

ich möchte an meinem Kabelanschluss eine eigene Fritzbox 6591 benutzen. (Routerfreiheit; ich habe einen Business Anschluss.)


Wenn ich meinen *eigenen* Router anmelde komme ich dialoggeführt an die Stelle, an der ich unter anderem *Ihre* AGBs bestätigen muß.


Diese stammen vermutlich aus dem Jahr 2016.

(Eintrag im footer: Stand: August 2016)

Dokument mit ihrer Referenz: KH-18804-A-00 31/16


Diese "Vereinbarung * versucht das Einverständniss zu erlangen, dass *keine feste* IP mehr zugeteilt wird.

Andererseits gibt es eine Erklärung:

 

"Verwendung eines kundeneigenen Endgerätes (Router)

 

im Netz von Vodafone Kabel Deutschland (Vodafone)"

In dieser (der oben genannten sehr ähnlichen) Erklärung fehlt der Absatz 9. (in dem der Wegfall der festen IP als vereinbart beschrieben wird.) 


Kurz: Hier wird nichts über den Wegfall der festen IP gesagt.


Welche Erklärung gilt denn nun?

1a)     Wenn denn die zeitlich aktuellste, aber nicht im Anmeldedialog angezeigte: (also ohne Absatz 9):

Ist das Verlangen der Bestätigigung veralteter AGBs bei Ihnen Absicht und wollen Sie zu diesen Konditionen den jeweils bestehnden Vertrag abändern?

Denn diese Regelung gilt dann ja. Oder sind solche Erkläungen Ihrer Meinung nach unverbindliche Ideen, Ausdruck irgendwelcher Gedanken ohne Rechtsbindungswille oder unverbindliche Vorschläge?


1b) Wenn die im Dialog angezeigte gilt:

Was soll dann die Darstellung der Regelung im Internet, in dem der Absatz 9 (...keine feste IP mehr bei Nutzung der eigenen Box)  fehlt?

Alles nach dem Motto: Es reicht den Kunden zu verwirren, er wird sich dann schon von der Scholle machen. Hauptsache wir sparen Kosten. Konsitenz in der vertraglichen Darstellung ist schon nicht so wichtig, solange es zu unseren (Vodafon) Gunsten ist.


Wenn ich also meinen Router am Kabelanschluß anmelde bei Ihnen, wie komme ich durch den Anmeldedialog, *ohne diese Regelung* (...keine feste IP mehr wie in dem Absatz 9 beschrieben ) akzeptieren zu müssen?

Wenn Sie mir (vielleicht auch sinngemäß) mitteilen, "ach, das geht schon in Ordung"... welche Verbindlichkeit hat denn dann *diese* Erklärung ?


Wenn ich meinen eigene, oben erwähnten Router anschließe und ich *keine* feste IP bekomme, kann ich das dann durch Anschluß *ihres* zu Verfügung gestellten Router wieder "beheben"?

 

Konkret:

A) Welche der Vodafon Aussagen bzgl. feste IP bei Nutzung der Routerfreiheit gilt denn nun?

B) Wie stellt sich Vodafon vor mir diese Regelung mit mir rechtsverbindlich abzuschließen?

Kann man gefahrlos testen ob man noch eine feste IP bekommt oder nicht (Technisch als auch rechtlich?)

(Wenn es mit meiner eigenen Box nicht geht, dann connecte ich die original Vodafon Box wieder und ich habe wieder meine feste IP?)
Es wäre nett, wenn Sie mir diese Fragen bitte schnell und rechtsverbindlich bentworten könnten um diese in Summe sehr ärgerliche Sache aus der Welt zu schaffen.


Mit freundlichen Grüßen

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Smart-Analyzer

Hallo Dieter,

danke, dass du es nochmal aufgetrödelt hast. Ja, so wie du es schreibst ist es das was ich prinzipiell meine.

@@Thomas: Nein, selbst wenn ich wollte kann *ich* die AGB von Vodafone nicht ändern. Das ist nix mit einseitig und so...

 

(Und zur Gültigkeit von AGBs gibt das AGBG profunde Hilfestellung.)

😜

 

@Dieter: Ja, du hast Recht mit der Aussage, dass es technisch funktioniert. Aus rechtlicher Sicht kann man da trefflich drüber streiten, was denn nun gelten soll.

Aber:

Ich mach's mir mal einfach und erkläre hier, dass Vodafone durch konkludentes Handeln Ihre eigenen AGBs s (die, in denen der §9 steht ...Wegfall der festen IP...) durch die im Internet kursierenden (die mit dem neueren Datum) ersetzt und somit der oben ewähnte technische Zustand (eigener Router mit fester IP und allen anderen gebuchten Leistungen, so wie sie sich jetzt faktisch darstellen) als geschuldete Vertragliche Leistung seitens Vodafone zu erbringen ist.

Und Gut ist.

 

Vielleicht machen die ja Mal Ihren Hausaufgaben; ich habe genug Zeit da rein investiert.

Mir wäre so etwas peinlich. Aber jeder so, wie er denn meint sein Geschäft machen zu müssen.

 

Aus meiner Sicht ist das Problem gelöst. (Denn es scheint ja kein offizieller Mitarbeiter seitens Vodafone geneigt zu sein ein klärendes Statement abzugeben.)

Danke an die Beteiligten für die investierte Zeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Giga-Genie

Hallo @42_sagt_alles 

 

Herzlich Willkommen in der Community ... Smiley (fröhlich)

 

Ich kann dich beruhigen.

Auch mit einem eigenen Endgerät kannst du die Option "Feste IP" (Business-Tarif) buchen und verwenden. Die Bedingungen sind veraltet und in Bezug auf diese Option nicht mehr zutreffend. Ich selber verwende auch ein eigenes Endgerät (Fritzbox 6590 Cable) und habe auch die Option "Feste IP" gebucht. Du bekommst dann eine feste "öffentliche IPv4 Adresse" und einen festen öffentlichen /56er IPv6 Präfix zugewisen.

 

Gruß

Dieter

 

P.s.

Die Nutzungsbedingungen sollten mal überarbeitet werden ... Smiley (zwinkernd)


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo Dieter,

danke für deine schnelle Antwort.

 

Ich dachte mir das schon, dass dem so sein wird.

 

Allerdings geht es mir bei diesem Thread auch darum, dass die Damen und Herren der Fa. Vodafone diese Erklärung abgeben und bitte, wenn dies denn deren Wille ist, diese veralteten ABGs bitte auch austauschen.

Zu deutsch: Macht euren Job. Und zwar gut. Ihr wollt ja auch gutes Geld, oder?

 

Schau, wenn es Faktisch so ist, dass es funktioniert (was isc dir natürlich glaube) ist immer noch das Damokles Schwert da, dass diese Firma mal auf die Idee kommt, dass in Ihren AGBs steht, dass die feste IP eben wegfällt.

Ich vermute mal stark, dass diese Damen und Herren davon ausgehen, dass diese Erlärungen nie irgend jemand wirklich liest und einfach nur abnickt.

Und schups... schon hat man ein nettes kleines Druckmittel in der Hand; eventuell flugs ein neues, kleines Geschäftsfeld auf machen, oder, oder, oder.

Bis da Klagen durch sind, Verbraucherverbände aktiv werden ...dauert alles lange, ist zäh und verursacht Aufwand und so lange läuft die Zeit für die Konzerne.

 

Klare Aussagen, klare Vereinbarungen.

Und schon könnten auch diese Telcos gaaaanz langsam aus dem Zustand ihrer Einschätzung bei der Bevölkerung wieder rauskommen.

(Das ist die nette Formulierung, drastischere gibt es da auch. Smiley (zwinkernd))

Ich habe es bei den Telcos dieser Welt schon mehrfach erlebt, dass man auf vollkommen abstruße Erklärungen zu irgen einer Zeit in der hintersten Eckke ihres Webservers verwiesen wird, wenn es denen nutzt.

 

Und das finde ich sehr ärgerlich und trägt im Endeffekt nur dazu bei, dass die Menschen kaum noch Vertrauen bzgl. zu treffender Vereinbarungen haben und demgemäß immer mehr den Eindruck haben, dass sie immer mehr ins Hintertreffen geraten.

Aber nun gut, nur meine Einschätzung.

 

Nochmals, danke für deine nette Nachricht und dass du dir Zeit genommen hast zu Antworten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Ich teile deine Auffassung da voll und ganz ... Smiley (fröhlich)

 

Da sollte dringend mal Nachgebessert bzw. die Nutzungsbedingungen aktualisiert werden um die Kunden nicht so zu verunsichern. Mich hat das am Anfang auch ganz schön verwirrt.

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
Giga-Genie

Nachtrag:

 

https://forum.vodafone.de/t5/Internet-Ger%C3%A4te/Endger%C3%A4tefreiheit-Kabel/m-p/1295659#M81303

 

hier, im Beitrag zur Endgerätefreiheit, steht es nochmal ganz explizit drin das die "Feste IP" auch bei einem eigenem Endgerät erhalten bleibt. 

 

 

Funktioniert der Business-Vertrag mit fester IP auch mit eigenem Router?

Wenn Du einen aktuellen Businesstarif (ab 2. November 2016) in Verbindung mit unserem neuen Kabelrouter oder der Fritz!Box 6490 hast, funktioniert die Feste IP auch bei Anschluss eines eigenen Endgerätes.

 


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo Dieter,

danke für deine Stellungnahme. 

Vielleicht sollten wir mal dafür die Trommel rühren ???

Denn ob sich so einfach was ändert...?

Nur weil *ich*da meine Bedenken habe. Das dürfte Vodafone ziemlich egal sein.

😬

Aber noch eine andere  Frage,:

Wie ist das denn generell beim Anschluß einer privaten Box.

Es bleiben alle Betragsmerkmale bestehen, oder?

Also auch Telefonie, "Leitungen", Vertragslaufzeit etc. 

Man wechselt halt nur die Fähigkeiten der Box aus, oder?

Darüber hinaus bleibt alles bestehen.

Man ist für Updates selber Zuständig etc.

Dafür hat man Patches früher, kann seinen eigene Flip Provider nutzen etc.,etc.

Da liebe ich doch richtig?

 

Kann mir hier im Forum darüber bitte jemand sagen, ob dieses Forum hier:

  1. Ein offizielles Forum von Vodafone ist
  2. Hier jemand von Vodafone offiziell mitliest
  3. Aussagen von Vodafone hier verbindlich getroffen werden 

Weiß jemand vielleicht einen Kontakt bei Vodafone, wo man verbindliche Aussagen bzgl. deren Vertragsgestaltung bekommt?

Mit freundlichen Grüßen

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Alle Vertragsbestandteile gelten auch beim Anschluß eines eigenen Endgerätes.

Nur bekommen wir nur keinen Support falls es ein Problem gibt und solange das eigene Gerät angeschlossen ist. Dann muß bis zur vollständigen Entstörung das Leihgerät angeschlossen werden. Sollte es Probleme mit der Hardware geben ist der Hersteller des Gerätes unser Ansprechpartner. Ausserdem muß die Telefonie mit den SIP-Zugangsdaten die Vodafone dann zur Verfügung stellt selber eingerichtet werden.

Vorteil --> Selbstbestimmung wann Firmwareupdates durchgeführt werden. Ausserdem hat Vodafone keine Remote-Hintertüre wie bei dem *kdg*-Branding ... Smiley (zwinkernd)

 

Das Forum ist eigentlich ein moderiertes Kunde hilft Kunde Forum. Aber die Moderatoren sind offizelle Vodafone-Mitarbeiter und können auch Auskunft geben und bei Problemen helfen (wenn sie dazu berechtigt sind).

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo Dieter,

danke dir für deine Erklärung und für deine investierte Zeit.

 

Dann geh ich es mal an...

 

Ich wünsche dir einen angenehmen Abend.

Mit freundlichen Grüßen

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Sind deine Fragen damit soweit beantwortet ?

 

Dann denke bitte daran den Thread als gelöst zu markieren damit er geschlossen werden kann. Oder möchtest du lieber hier auch noch auf eine Antwort von einem Moderator/Moderatorin warten ?

 

Ich wünsche dir auch noch einen schönen restlichen Montagabend

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
Moderator

Hallo 42_sagt_alles,

 

wir gehen davon aus, dass die AGB ihre Gültigkeit haben.

 

Grüße

Thomas

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen