Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Mobil: Es kommt zu Einschränkungen bei Mobilen Daten 2G / 3G im Bereich Landau..

Vodafone E-Mail: Es kommt derzeit zu Störungen im Bereich Vodafone E-Mail

BEHOBEN!!! Mobil: Es kommt zu Einschränkungen bei Mobiler Telefonie und Daten 2G/3G/4G im Bereich Ingolstadt und .....

Mobil: Es kommt zu Einschränkungen bei Mobiler Telefonie und Daten 2G/3G/4G/5G im Bereich Athenstedt, ...

 

Nähere Informationen dazu findet ihr im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Nicht nachvollziehbares Angebot für den Bau eines Hausanschlusses

GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher

Wie bereits in meinem älteren Thread geschrieben, habe ich mit meiner Frau ein Haus gekauft, welches sich gerade in der letzten Bauphase befindet und ab Ende Dezember bezogen werden kann. Leider hat der Bauherr die Internetverfügbarkeit nicht beachtet und ist davon ausgegangen, dass in der Straße eine Glasfaserleitung liegt. Leider war dies nicht der Fall und es ist maximal DSL 16000 von der deutschen Telekom verfügbar.

 

Dank der Community wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass man einen Antrag für den Bau eines Hausanschlusses einreichen kann und hierfür der Standardpreis bei 999€ liegt. Das ist ein stolzer Preis, aber das ich sage mal bis 2.000,00 € wäre es uns das wert gewesen. Gesagt getan, Antrag wurde eingereicht und gestern kam das Angebot von Vodafone. Leider kann ich den Preis von 5.300,00 € nicht nachvollziehen.

 

Die Leistungsbeschreibung lautet: 

 

Hausanschluss inklusive Tiefbauleistung (bis 20 Meter), Hauseinführung und ÜP-Installation, inklusive 38 Meter Mehrlänge auf öffentlichem Grund und 714,00 € für den Tausch eines Abzweigers. Es wird ein Antrag auf Schachtausstieg bei der deutschen Telekom AG gestellt. Dieser kann abgelehnt werden. Falls eine Statik erforderlich ist, steigen die Kosten auf bis zu 5.000,00 €. In dem Fall werden Sie rechtzeitig informiert. Realisierungstermin kann wegen erforderlichem Schacht-/AZK-Ausstieg bis zu 28 Wochen ab Auftragserteilung sein - Angebot gilt nur wenn ein nutzbares 50er Leerrohr (z.B. 50er HP-Rohr) mit Zugdraht oder ein nutzbarer Kabelgraben (60-80cm tief, 30cm breit) von der Hauseinführung bis zur Grundstücksgrenze bereitgestellt werden. Der minimale Biegeradius von 1200 mm ist einzuhalten. Bestätigen Sie bitte, dass Sie eventuelle Mehrkosten (z.B. bei Koordinierung mit anderen Firmen) übernehmen.

 

Jetzt ist es so, dass das abgerissene Haus bereits einen Kabelanschluss hatte. Deswegen ist für mich nicht ganz nachvollziehbar, wieso plötzlich 40 Meter auf öffentlichem Grund eine Rolle spielen. Also 5.3000,00 € ist für mich in keinster Weise nachvollziehbar. Hatte jemand ähnlich utopische Preisvorstellungen von Vodafone und falls ja, wie wurde das gelöst?

 

Achja, ein paar Nachbarn würden sich dem Bauvorhaben auch gerne anschließen und zukünftig an das Netz angeschlossen werden, ist sowas möglich? Quasi als Gemeinschaft? 

 

Viele Grüße

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Moderatorin

Hallo MoreOrLess,

 

es tut mir leid, aber wir können Dir an dieser Stelle leider wirklich nicht weiterhelfen. Smiley (traurig) Du musst Dich da bitte weiterhin an den Bauherrenservice wenden, auch wenn es per Mail ist. Eventuell kannst Du ja um einen Rückruf bitten, falls noch nicht erfolgt.

 

Viele Grüße

Anett  

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
8 Antworten 8
Mastermind

Grade da Du ja ein Haus gekauft hast, weißt Du sicherlich wie/wie hoch entsprechende Preise für Baumaßnahmen, Serviceleistungen, Materialien liegen können. Die Preisbestandteile mit dem Abzweiger und mglweise entstehende maximale Kosten durch Statik sind im dem Angebot ja  nachvollziehbar beschrieben - utopische Preise kann man erstmal nicht erkennen, zumal der Aufwand für Statik ja auch nachvollziehbar scheint und nur ein Maximalpreis laut Angebot ist.

 

Oder bezieht sich Deine Frage Nachvollziehbarkeit darauf, dass das Haus mal einen Kabelanschluss hatte bzw. auf die 40m des öffentlichen Grundes?

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Dein Ansprechpartner ist hier auch der bauherrservice. 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hallo Michael und danke für die schnelle Antwort. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind die 5.000,00 € für die Statikberechnung da noch nicht enthalten, sondern die kommen dazu, wenn sich herausstellt, dass diese für den Schachtausstieg benötigt wird. Das heißt wir wären dann bei über 10.000,00 €. 

 

Aber ja, auch bei den 40 Meter auf öffentlichem Grund ist mir nicht ganz klar, was hier gemeint ist. Es liegt ein 50er Leerrohr von der Straße bis zum Hausanschluss, das heißt der Aufwand hier sollte sich in Grenzen halten. Die werden ja wohl nicht 40 Meter Gehsteig aufreißen. 

 

Das ganze Angebot ist sehr untransparent und für den Laien gar nicht verständlich. 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Für den Bauherrenservice in Bayern scheint Vodafone intern wohl einige Schwierigkeiten zu haben. Es gibt eine Hotline für Bauträger und Bauherren von Mehrfamilienhäusern, für Einfamilienhäuser gibt es aber keine Hotline bzw. sie nennen jedes Mal die Hotline des Kundendienstes und wenn ich dort das Thema anspreche, geben die mir wieder die Nummer des Kundendienstes. Endlosschleife und so. 

 

In dem Fall bleibt dann nur noch die Kommunikation per Mail mit der Bauabteilung.

Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo MoreOrLess,

 

es tut mir leid, aber wir können Dir an dieser Stelle leider wirklich nicht weiterhelfen. Smiley (traurig) Du musst Dich da bitte weiterhin an den Bauherrenservice wenden, auch wenn es per Mail ist. Eventuell kannst Du ja um einen Rückruf bitten, falls noch nicht erfolgt.

 

Viele Grüße

Anett  

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Als kleines Update um den Thread schließen zu können:

 

Der Knotenpunkt für das Vodafone Koaxialnetz ist leider ca. 40 Meter entfernt. Das heißt die 40 Meter öffentlicher Grund würden in jedem Fall aufgegraben werden müssen. Zusammen mit dem Schachtausstieg, Verteiler, etc. sind die 5.300,00 € gerechtfertigt. Nach erneuter Rücksprache mit Vodafone macht in unserem Fall eine Mitversorgung Sinn, da die Außenanlagen noch nicht fertig sind und der Boden zum Nachbarhaus mit Kabelanschluss noch aufgerissen ist.

 

 

Mehr anzeigen
Royal-Techie

@MoreOrLess  schrieb:

Als kleines Update um den Thread schließen zu können:

... Nach erneuter Rücksprache mit Vodafone macht in unserem Fall eine Mitversorgung Sinn, da die Außenanlagen noch nicht fertig sind und der Boden zum Nachbarhaus mit Kabelanschluss noch aufgerissen ist.


Zum Mitverorgungsthema von @MoreOrLess geht es hier lang. Vorbereitung für Mitversorgung - Vodafone Community

Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo MoreOrLess,

 

Danke für Dein Feedback, ich mach den Beitrag hier dann zu.

 

Viele Grüße

Anett

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen