Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

Mobil: Einschränkungen Telefonie & Mobile Daten Bereich Paffenhofen, Schweitenkirchen, Hohenkammer,.

Kabel: Ausfall der TV-Dienste in Dortmund und Umgebung

Kabel, DSLBeeinträchtigungen aller Kabel- und DSL-Dienste in Pfaffenhofen

Kabel, DSL, Mobil  Ausfälle aufgrund von Hochwasser

Kabel Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (05.08.)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (06.08.)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (07.08.)

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Betreff: Keine Vodafone Giga TV-Box bestellt!!!!!!!!!
muradjava
Daten-Fan

Hallo,
Ich bin bei Vodafone Kunde seit 2019. Im Mai 2020 habe ich plötzlich eine TV-Box geschickt bekommen, die ich selbst noch nie bei Vodafone bestellt habe. Am selben Tag, an dem ich die TV-Box erhalten habe, habe ich sie sofort an Vodafone zurückgeschickt. Leider erst nach einiger Zeit habe ich bemerkt, dass dafür von mir monatlich Geld gebucht wird, obwohl ich mit Vodafone mündlich oder schriftlich keinen Vertrag für diesen Service abgeschlossen habe.


Nach mehreren Gesprächen mit Vodafone-Mitarbeitern wurde mir mitgeteilt, dass man normalerweise den Vertrag inner 14 Tage mündlich stornieren sollte. Aber wie konnte ich das denn wissen, wenn man ohne irgendwelche Vorinformation eine TV-Box erhält, und keinen Vertrag von meiner Seite abgeschlossen wurde.

Am 23.02.2021 habe ich Vodafone erneut kontaktiert, um den Vertrag zu beenden. Schließlich habe ich am 28.02.2021 eine Bestätigung von Vodafone erhalten, dass mein Vertrag endlich storniert wird. Obwohl ich diese Bestätigung über die Stornierung meines Vertrages bekommen habe, habe ich wieder bemerkt, dass Vodafone mich diesmal wieder ohne meine Einwilligung mit einem anderen Vertrag (türkischer TV) verbunden hat. Obwohl ich selbst keine türkische Staatsangehörigkeit habe, wird mir beim Online-Service untergestellt, dass ich diesen neuen Vertrag selbst abgeschlossen habe.


Jetzt brauche ich mal Hilfe, wie diesen xxx lösen und mein ganzes Geld wieder zurückbekommen kann.

Viele Grüße

Mehr anzeigen
26 Antworten 26
DreiViertelFlo
Giga-Genie

DeR Box lag die Auftragsbestätigung und die widerrufsbelehrung bei. Da hättest du sehen müssen das du nur 14 Tage Zeit hast.

 

Ist ja auch schon lange her....

Mehr anzeigen
AdlerAuge
Host-Legende

Es ist doch eigentlich völlig egal was im Paket war, denn wenn er nie einen Vertrag dieser Art abgeschlossen hat, dann gibt es auch keinen Grund diesen zu widerrufen.

 

Wenn man sich hier mit nur wenigen Klicks durchs Forum bewegt, dann bemerkt der Kunde, dass er leider kein Einzelfall ist und Vodafone unternimmt offenbar nichts dagegen.

 

Das einzig gute ist, die Mods versuchen wenigstens zu helfen.

(3)
Mehr anzeigen
Thomas
Moderator

Hallo muradjava.

 

wir schauen uns das gerne an, können aber im Vorfeld nichts versprechen. Schick mir bitte Deine Kundennummer, Namen, Geburtsdatum und Anschrift in einer PN. Im Anschluss daran, melde Dich bitte wieder hier im Beitrag.

 

Grüße

Thomas



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
Díaz_de_Vivar
Giga-Genie

@AdlerAuge  schrieb:

Das einzig gute ist, die Mods versuchen wenigstens zu helfen.


Wobei sich leider in der Vergangenheit gezeigt hat, dass bei derart langen Zeiträumen wie hier, deren Möglichkeiten anscheinend begrenzt sind. Gelegentlich wurde der Vertrag dann zu sofort beendet, eine Rückerstattung erfolgte nicht. Meiner ganz persönlichen Meinung nach kann man nicht etwas beenden was es nie gab und die eingezogenen Gelder hat VF ohne Rechtsgrund erhalten. Zumindest eine Beratung bei einem Fachmann/frau würde ich dann empfehlen.

@DreiViertelFlo Warum wird der Kunde immer wieder auf die Papiere hingewiesen, die in einem unverlangt erhaltenem Paket gewesen sein könnten? Das ist Unsinn und auch die Versuche, dem Kunden zu unterstellen, er hätte vielleicht ja doch etwas bestellt, bringen nichts. Unbestellte Ware verpflichtet in aller Regel zu überhaupt nichts, nicht zur Aufbewahrung oder Rücksendung. Wäre schon spannend, was VF macht, wenn plötzlich diese Geräte nicht wieder zurück geschickt würden.

Mehr anzeigen
xxxJustinxxx
Full Metal User

@Díaz_de_Vivar  Ich hoffe, wenn das neue TKG Ende des Jahres in Kraft trifft haben diese Spielchen mit den ungewünschten Verträgen ein Ende. Weil dann MUSS der Kunde AKTIV Telefonisch den Vertrag zustimmen sonst kommt diese nicht zustande.

Mehr anzeigen
Leopard3
Smart-Analyzer

Telefonisch zustimmen??? Mir sträuben sich die Nackenhaare. Schriftlich zustimmen wäre korrekt.

Aber gut finde ich, das es ab nächstem Jahr den Kündigungsbutton geben muss. Wird dieser wenn überhaupt angeboten, doch von dein meisten Unternehmen gut versteckt.

Unternehmen welche den Kündigungsbutton jetzt bereits offen anbieten(Netflix, DAZN usw),

werden bei mir jedenfalls klar bevorzugt gebucht.

Ist halt ein ehrliches und offenes geschäftsgebahren, wie es sein sollte.

Die anderen Unternehmen haben es nötig zwar Vertragsabschlüsse online erfolgen zulassen, kündigungen aber werden zum Irrgartenspielchen.

Mehr anzeigen
xxxJustinxxx
Full Metal User

@Leopard3 Naja Schriftlich stimme ich dir zu - aber ist Wiederrum viel Aufwändiger für den Kunden & für den Anbieter.  Wer macht den dann noch Telefonisch fix ne Umstellung wenn die Umstellung 7 Tage dauert (Vertraglich  & dann noch 4 Tage mit Hardware?) Wir müssen immer bedenken, dass der Großteil der Kunden Zufrieden ist - der kleine Bruchteil an unzufriedene Kunden würde sich natürlich freuen was man auch verstehen kann. 

 

Ich würde wenn es zb mit Unterschrift ist keine Umstellung machen - da mir 14 Tage für eine Umstellung auf nen neuen Tarif zu lange dauert. Auch dieses Gesetzt wird es neue Probleme herbei führen.! Weil egal wie der Anbieter es macht es ist immer Falsch.

Mehr anzeigen
Leopard3
Smart-Analyzer

Das schriftliche geht auch per email bestätigungslink! Das funktioniert ja bereits in vielen Bereichen der Onlinewelt hervorragend. Das Unternehmen versendet also eine email in der alle Vertragsdetails (welche telefonisch ausgehandelt waren) beinhaltet, also wie bisher, doch dann muss der Kunde AKTIV den Link bestätigen!

Das ist der Unterschied, welcher es diesen schrecklichen Vertrieblern den Wind aus den Segeln nimmt.

Mehr anzeigen
xxxJustinxxx
Full Metal User

@Leopard3 Ja, auch dort können dann Probleme auftretten - Herr Meier sagt, er habe nicht auf dem Link geklickt & ist mit dem Produkt nicht einverstanden? & nun? Nachweis? Hat weder der Anbieter noch der Kunde  Auch dort gibt es wiederrum Probleme. Also wenn dann Richtig in Schriftform mit unterschrift oder Telefonisch mit abgleich kompletten Daten & gegbenfalls Pin auf der Bestellung.

Mehr anzeigen