Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Achtung: Aktuelle Phishing-SMS-Welle. Informationen dazu findet Ihr im Beitrag Paket-SMS-Trojaner

 

Kabel:  Ausfall des Senders Channel One Russia in Niedersachsen und Bremen

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Keine Bonusauszahlung durch Verivox da Vodafone Vertrag eigenmächtig storniert

VölligGenervter
Smart-Analyzer

Kundennummer: XXXXXXXXXX
Auftragsnummer: XXXXXXXXX

Hallo Vodafone-Team,

bin ich hier richtig in der Service-Wüste?

 

Leider verweigert mir Verivox, trotz vermitteltem Vertrag (Cable 250) mit Vodafone, die Auszahlung des Sofortbonus in Höhe von 305 Euro.

 

Ich habe den Vertrag mit Verivox am 31.12.2020 über deren Internetseite abgeschlossen.

 

Verivox Nachricht vom 04.01.2021:
"Datenübermittlung

Ihre Daten wurden erfolgreich an Ihren neuen Anbieter übermittelt."

 

Auftragsbestätigung von Vodafone ist vom 06.01.2021.

 

Die erste Rechnung von Vodafone habe ich Verivox fristgerecht übermittelt.

Verivox schreibt mir am 02.03.2021:
"Auf Nachfrage bei Ihrem Anbieter Vodafone (Unitymedia) wurde uns mitgeteilt, dass der über Verivox übermittelte Auftrag durch den Anbieter storniert und Ihr jetzt aktiver Vertrag über einen anderen Vertriebsweg abgeschlossen wurde. Bitte wenden Sie sich daher für weitere Fragen direkt an Vodafone (Unitymedia), da wir zu dem Sachverhalt aus Datenschutzgründen keine weiteren Aussagen bekommen. "

 

Zu keinem Zeitpunkt nach dem 31.12.2020 habe ich diesen Vertrag storniert, oder einen anderen Vertrag mit Vodafone abgeschlossen. Ich habe in den Telefonaten stets auf den Vertrag vom 31.12.2020 hingewiesen und dass dieser keinesfalls so abgeändert werden darf, dass mir der Bonus entfällt. Dies wurde mir von Vodafone-Mitarbeitern zugesichert. Ich möchte nicht aufgrund Inkompetenzen oder Lügen, der Mitarbeiter von Vodafone, benachteiligt werden. Mitarbeiter in der Hotline von Vodafone habe ich schon mehrfach der Falschinformation überführt. Das gehört offenbar zum Geschäftsmodell. Daher telefoniere ich mit Vodafone nur noch mit einem Zeugen. Letztlich wäre es ratsam, nur noch über den Postweg zu kommunizieren. "Service“ gibt es hier nur im Sinne der Firma.

 

Ich bitte zu bedenken:
Am 31.12.2020 über Verivox einen Vertrag mit Bonus abzuschließen um dann über einen "anderen Vertriebsweg" einen weiteren oder neuen Vertrag mit Vodafone einzugehen ist, in Hinblick auf die Boni, vollkommen sinnbefreit. Das hat so nie stattgefunden!

 

Ich fordere Sie auf, den Sachverhalt zu meiner Zufriedenheit zu lösen. Da dies hier nur ein Forum ist, behalte ich mir den Rechtsweg vor.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ein Noch-Kunde

 

Edit: @VölligGenervter  Kunden- und Auftragsnummer entfernt. Bitte keine persönliche DAten öffentlich posten. Gruß Kurtler

 

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
reneromann
SuperUser

Da wirst du dich mit Verivox auseinandersetzen müssen - diese sind dein alleiniger Ansprechpartner für diesen Bonus. Vodafone ist dabei raus - insbesondere bei irgendwelchen Modalitäten, die du alleine mit Verivox ausgehandelt hast.

 

Solltest du jedoch nachträglich Vertragsänderungen über die Vodafone-Hotline vorgenommen haben, z.B. auf einmal in einen anderen Vertrag als ursprünglich bei Verivox beauftragt, gewechselt haben, dann ist das jetzt (leider) dein Problem. Dies betrifft insbesondere irgendwelche Änderungen der Bandbreite und/oder wesentlichen Vertragsbestandteilen wie z.B. einem Downgrade nach X Monaten zur Reduzierung des Preises.

 

Und die Aussage von Verivox ist schlichtweg gelogen: es gibt keine Datenschutzgründe, die sie rechtlich daran hintern würden, dir Aussagen zu einem Vorgang betreffs eines Vertrages zwischen dir und Verivox zu machen. Das ist lediglich ein vorgeschobenes Argument, um den schwarzen Peter weiterzuschieben. Ganz im Gegenteil - du hast sogar Anspruch darauf, dass dir Verivox die zum Vorgang gespeicherten Daten rausrückt - auf Grundlage der entsprechenden Regelungen zum Auskunftsersuchen im Bundesdatenschutzgesetz bzw. der DSGVO. Sollte hier Verivox nicht einlenken wollen, kann eine nette Mail an den zuständigen Datenschutzbeauftragten bis hin zur zuständigen Aufsichtsbehörde meist wahre Wunder helfen...

 

Und damit abschließend: Für diesen Bonus ist alleine Verivox zuständig - solltest du rechtliche Schritte erwägen, müsstest du diese auch alleine an Verivox wenden, weil Vodafone dir keinen Bonus o.ä. vertraglich versprochen hat. Vodafone kann dir hierbei auch nicht gegenüber Verivox helfen - denn Vodafone hat mit diesem versprochenen Bonus nichts zu tun.

Mehr anzeigen
MasterScorp1982
SuperUser

"Ich habe in den Telefonaten stets auf den Vertrag vom 31.12.2020 hingewiesen und dass dieser keinesfalls so abgeändert werden darf, "

Wozu war der Kontakt mit der Hotline notwendig ? 

Mehr anzeigen
VölligGenervter
Smart-Analyzer

Herrlich, wie man Vodafone zur Seite springt. Das wird man hoffentlich danken.

 

Ich wollte hier keine Stammtisch-Diskussion, sondern eine Reaktion von Vodafone erreichen.

Warum wurde mein über Verivox geschlossener Vermittlungsvertrag storniert ohne dass ich davon erfahre?

(1)
Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@VölligGenervter.

Weshalb soll Vodafone ein Statement abgeben, wenn du Stress mit einem Vermittler hast ? Rechtsberatung darf bekanntlich nicht erfolgen.

 

Im 4. Quartal 2020 (in den letzten 3 Monaten vor Auftragserteilung) bestand kein Vertrag mit Vodafone im Haushalt ?  (auch andere

Vertragsinhaber) Bekanntlich gibt es Provision und daraus finanziertes Cashback nur fuer Neukundenhaushalte.

Mehr anzeigen
VölligGenervter
Smart-Analyzer

Obwohl es nichts zur Sache beiträgt:

In meinem Haushalt gab es vorher keinen Vodafone-Vertrag. Es geht um die Bonuszahlung seitens Verivox, die nicht gezahlt wird, weil Vodafone den Vertrag storniert hat.

 

Warum wurde mein über Verivox geschlossener Vermittlungsvertrag storniert ohne dass ich davon erfahre?

Warum ist der Auftrag vom 06.01.2021 angeblich nicht aufgrund der Vermittlung durch Verivox entstanden? Er beinhaltet 140 Euro Startguthaben und zieht 69,99 Euro Bereitstellungentgeld ab. Genau so, wie es über Verivox vereinbart war. Hätte ich den Vertrag über die Internetseite abgeschlossen, wäre das Bereitstellungentgeld nicht fällig geworden und wäre somit auch nicht in meinem Vodafone-Vertrag aufgeführt. Vodafone behauptet, es läge gar keine Vermittlung über Verivox vor. Wie kann der Vertrag dann storniert worden sein?

 

Wie soll ich, als Kunde, da durchblicken? Weiß ich, wer wo welchen falschen Knopf drückt?

 

 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Warum hast du denn bei Vodafone angerufen und irgendwelche Änderungen am Vertrag vornehmen lassen mit dem Hinweis, dass da nicht geändert werden soll? Um was ging es bei den Telefonaten denn genau, die du laut eigener Aussage im Januar geführt hast?

Mehr anzeigen
mason
SuperUser

Hast du parallel mal verivox gefragt, warum man dich nicht informiert hat?

Mehr anzeigen