Internet, Telefon & TV über Kabel

Kabelvertrag mit Vodafone, Portierung, Vertragsverlängerung, Rücknahme Portierung
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher

Kurzer Ablauf: Telekom Internet & Phone gekündigt in 2018 zum 18.06.19, bestätigt  durch Telekom. Anfang April 2019 Vertrag mit Vodafone Giga Kombi 400 geschlossen, Portierungsantrag gestellt, incl. Kopie meiner bestätigten Kündigung von Telekom. Am 20.06.19 Router von Vodafone bekommen, installiert und gemerkt, meine alte Telekom Nummer war nicht mehr da. x-mal deswegen mails an Vodafone gesandt. Rückantwort:".. haben wir heute an Telekom weitergeleitet am  16.04., dito 22.06., dito 26.06. Danach mich gebeten, deswegen selber Telekom anzurufen. Antwort von Telekom Chatroom: "... Vodafone hat die Portierung zu spät gesandt, deswegen ist Ihr Kündigungstermin zum 18.06.19 aufgehoben und der Terminwechsel mit Vodafone zum 18.06.2020  abgestimmt worden. Vodafone sollte Ihnen die korrekte und ehrliche  Info nun endlich mal geben". 

Wenige Tage danach erhielt ich die Kündigungsverlängerung für Juni 2020 von  der Telekom und Vodafone teilte mir mit,  dass die Portierung meiner Nummer nun bald passiert, nämlich zum 19.06. 2020.

 

Obwohl ich ehrenamtlich für fast 1.000 frühere Kollegen tätig bin, die mich alle nicht mehr telefonisch erreichen können, habe ich die Portierung bei Vodafone und Telekom notgedrungenermaßen widerrufen. Vodafone hat mir per 08.07.19 die Rücknahme meiner Portierung schriftlich bestätigt.  Telekom hat mir in der letzten Woche meinen alten Kündigungstermin zum 18.06.19 bestätigt.. Natürlich habe ich per Einschreiben die Kündigungsbestätigung von Telekom an Vodafone gesandt.

Ich habe eine der mir von Vodafone vorgeschlagenen Telefonnummer installiert.

So gut, so schlecht.  Ich erhalte jetzt fast jeden Tag Anbieterwechsel-Formulare von Vodafone, wo ich bestätigen soll, ob ich eine Portierung will, welcher mein bisheriger Anbieter ist (seit 20.06.19 Vodafone), ob man meine Kündigung weitergeben soll etc., etc. Diese Formulare kann man auch nicht verändern und der Hotline von Vodafone ist das auch nicht bekannt. Mein heutiges Telefonat mit Vodafone-Hotline war höchst unerfreulich. Mir wurde von dem Mitarbeiter gesagt, weil ich den Grund meiner Portierungs-Rücknahme nicht angegeben hätte, würde ich auch weiterhin diese ähnlichen Formulare erhalten, die ich aber auf keinem Fall mehr ausfüllen will ... siehe Weiterleitung an früheren Anbieter, Kündigung  usw., usw.

 

Es ist aus meiner Sicht nach Rücknahme des Portierungsauftrages überhaupt nichts mehr offen oder weiterzuleiten. Ich habe einen Vertrag mit Vodafone ab 19.06.19 abgeschlossen (Handyabwicklung ohne Probleme), Kündigungsbestätigung von Telekom liegt vor, die mir von Vodafone vorgeschlagene Telefonnummer habe ich installiert, die mir zugesandten Rechnungen sind plausibel...

HILFE,  WAS KANN ICH GEGEN DIE STÄNDIGEN AUSZUFÜLLENDEN ANBIETERWECHSEL-FORMULARE TUN??? Jetzt auch noch mit indirekten Androhungen:

Ihr Anbieter-Wechsel: Wichtige Infos fehlen noch

... es fehlen uns noch wichtige Infos. Ohne sie können wir Ihre Rufnummern nicht zu uns übertragen lassen (... zum 19.06.20). Reichen Sie uns bitte schnell hier die fehlenden Daten nach:

Hier Ihre Daten nachreichen

Sobald wir alle Daten haben, kümmern wir uns um Ihre Rufnummern-Mitnahme. (..habe ich bestätigt von Vodafone am 8.7.19  zurück genommen)
Bekommen wir die Daten nicht innerhalb der nächsten 10 Werktage stornieren wir Ihren Anbieter-Wechsel. In diesem Fall aktivieren und berechnen wir Ihren Vertrag ab sofort.
Für Ihr Kabel-Produkt zahlen Sie dann ab Vertragsbeginn.
Geben Sie uns die Daten zu spät oder sind sie falsch, kann sich Ihr Vertrag beim alten Anbieter verlängern.  Kündigen Sie Ihren Vertrag in diesem Fall bitte selbst. (Habe ich bereits in 2018 getan). Lesen Sie die Hinweise zum Anbieter-Wechsel, Sie haben sie mit Ihrer Auftragsbestätigung bekommen. Darin erfahren Sie den genauen zeitlichen Ablauf des Wechsels zu uns. (ich bin seit 20.06.19 Vodafone Internet & Phonekunde).



:

 

 

 

 

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Moderatorin

Hallo Melen,

 

ich muss hier leider auf die Telekom verweisen. Grund: Unsere Anfrage zur Rufnummernmitnahme ist kein Grund für die Telekom, Deine Kündigung aus dem Jahr 2018 zu stornieren und einfach zu einem neuen Termin einzustellen. Kurzum, die Portierung ist keine Rücknahme Deiner früheren Kündigung. Zu Deinem Leid können wir da als neuer Anbieter leider nichts ausrichten, Du musst dies selber mit Deinem alten Anbieter klären.


Grüße

Grit

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !



Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
25 Antworten 25
Giga-Genie
Wie kann die Kündigung von der Telekom denn storniert werden können? Du hast doch 2018 selber gekündigt?
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Telekom hat sich darauf bezogen, dass der Portierungsantrag von Vodafone zu spät eingereicht wurde und sich deswegen mein Kündigungsdatum um 1 Jahr verlängern würde. Das Problem ist aus meiner Sicht - wusste ich allerdings im April 2019 noch nicht -, der Portierungsantrag beinhaltet auch die Kündigung des Vertrages ... und wenn das alles zu spät eingereicht wird, geht es gar nicht mehr um eine Rufnummermitnahme, sondern das auch  plus eine Kündigung. Dadurch wurde meine eigene Kündigung zum 18.06.19 außer Kraft gesetzt...

Ich finde das persönlich unmöglich, denn ich hatte die Bestätigung der Telekom.  O.K., man lernt nie aus. Zwischenzeitlich habe ich von jemanden gehört, ich hätte mich gar nicht um den neuen mitgeteilten Kündigungstermin kümmern sollen, sondern trotz allem auf den Termin Juni 2019 bestehen sollen - gibt wohl das Gesetz so her.

Mehr anzeigen
Giga-Genie
Vodafone übernimmt bis zu 12 Monate die Kosten für vden Vodafone Anschluss wenn du zu Vodafone wechselst...

Ich hätte auch auf deine Kündigung gepocht. Denn du hättest die Rufnummer auch nach vertragsende ja noch portieren können.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Sowohl Vodafone als auch Telekom haben mir als Datum für meine alte Telefonnummer den 19.06.2020 genannt ... bisschen lange, oder?
Unabhängig davon, wie kann ich die fast täglichen "Annieterwechsel-Formulare" los werden?????
Ich bin doch zu Vodafone am 20.06.19 gewechselt..
Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo Melen,

 

ich muss hier leider auf die Telekom verweisen. Grund: Unsere Anfrage zur Rufnummernmitnahme ist kein Grund für die Telekom, Deine Kündigung aus dem Jahr 2018 zu stornieren und einfach zu einem neuen Termin einzustellen. Kurzum, die Portierung ist keine Rücknahme Deiner früheren Kündigung. Zu Deinem Leid können wir da als neuer Anbieter leider nichts ausrichten, Du musst dies selber mit Deinem alten Anbieter klären.


Grüße

Grit

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !



Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
  • Hallo Grit, hier der Ablauf
  • 13.04.19 Portierung bei Vodafone beantragt
  • 25.06.19  TELEKOM: " Sie haben zwar fristgemäß gekündigt, aber Vodafone hat Portierung zu spät eingereicht, deswegen Vertragsverlängerung bis 18.06.20"
  • 26.06.19  TELEKOM:  schriftliche Kündig. bestätigung  zum 18.06.20
  • 27.06.19  VODAFONE: Ihr Anbieterwechsel war nicht erfolgreich .. mit folgender Begründung:".. da ich noch einen anderen Anbieter beauftragt hätte!! Wen wohl?? Mein Kommentar: Diese Aussage werde ich nicht so stehen lassen und erwarte schriftliche Erklärung (bis heute nicht erfolgt). Sie bekommen von uns 1 Rufnummer zur Wahl freigeschaltet.
  • 01.07.19  VODAFONE:  Eine erneute Anfrage wird erst in den nächsten Tagen an Telekom übermittelt. Haben Sie schon selber zum 18.06.19 gekündigt, dann senden Sie uns doch bitte diese Bestätigung zu Habe ich wieder gemacht, obwohl bereits 4x an Vodafone gesandt, erstes Mal anläßlich Portierung am 13.04.19. Gibt es bei Vodafone ein großes Loch wo alles verschwindet?
  • 02.07.19 VODAFONE:  Bald ist es so weit. Ihre Rufnummer wird an uns übertragen, wir schalten sie am 18.06.20 für Sie frei.
  • 02.07.19 VODAFONE: ... Ihre Rufnummer wird erst zum Ende der Vertragslaufzeit (19.06.20) an uns übertragen. Sie können aber auch die Telekom auffordern, Ihnen die Receiver und Ihre Telefonnummer wieder bis 18.06.20 zur Verfügung zu stellen. Sehr nette Empfehlung, ich hatte Gründe zu kündigen bei Telekom.
  • 03.07.19 Auf Empfehlung: WIDERRUF MEINES PORTIERUNGSANTRAGES SOWOHL BEI TELEKOM ALS AUCH VODAFONE. Wenn ich 1 Jahr mit einer fremden Rufnummer leben muss, dann will ich einen erneuten Wechsel nach 1 Jahr auch nicht mehr.
  • 12.07.19 TELEKOM: Schriftliche Kündigungsbestätigung für meinen ursprünglichen Kündigungstermin 18.06.19. Kopie auch gleich mit Anschreiben an Vodafone versandt.
  • 16.07.19 VODAFONE: Bitte unbedingt Formula "Anbieterwechsel" ausfüllen, einige Daten fehlen uns noch. Formular beinhaltet (außer Namen, Anschrift) auch noch
  • Bisheriger Anbieter
  • Was sollen wir für Sie an den bisherigen Anbieter weiterleiten?
  • - Antrag zur Rufnummermitnahme
  • - Ja, ich besitze einen Anlagenanschluss
  • - Kündigung des Altvertrages zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Ich habe ab 18.06.19 keinen Vertrag mehr mit Telekom, wieso will Vodafone schon wieder Portierung und Kündigung an Telekom weitergeben???? Durch die missglückte Portierung hat das ganze Drama begonnen.
  • 17.07.19 TELEKOM Anmerkung aus dem "Kunden hilft Team", wo ich mich ganz grundsätzlich zu dieser schlimmen Abwicklung beschwert hatte und natürlich mit Wissen, dass mein alter Kündigungstermin jetzt wieder bestätigt wurde:
  • Hallo Melen ..., Sie können gerne Ihre vertrauten Rufnummern zu Ihrem neuen Vertragspartner portieren. Gehen Sie dazu auf Ihren aktuellen Anbieter zu. Dieser kann die nachträgliche Portierung der Rufnummer veranlassen.
  • 17.07.19 VODAFONE: Hallo Melen, ich muss hier leider auf die Telekom verweisen....... Du musst das selber mit Deinem alten Anbieter klären

Ich habe inzwischen erkannt, zwischen 2 Großunternehmen, die unterschiedlicher Meinung sind, hat man als Normalbürger keine Chancen. Soll ich noch einmal den ganzen Abwicklungsmarathon (hier habe ich nur die wichtigsten Daten aufgeführt) von vorne beginnen?  Ich habe mich notgedrungen mit der neuen Vodafon Rufnummer abgefunden und möchte nur noch eins:

BITTE KEINE WEITEREN FORMULARE VON VODAFONE, DIE SCHON WIEDER DIE KÜNDIGUNG ETC. MEINES ALTVERTRAGES  BEINHALTEN!!!!!!!!!!

 

MEIN VERTRAG MIT DER TELEKOM IST PER 18.06.19 BEENDET UND AB 19., bzw. 20.06.19 HABE ICH EINEN 2-JAHRESVERTRAG MIT VODAFONE.

 

 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Außer der Antwort von Grit würde ich gerne von anderen Community-Mitgliedern  hören, ob so ein Ablauf eigentlich die Norm ist? Speziell die konträren Antworten von Vodafone und Telekom heute.

 Wie kann man sich als Kunde (ohne Anwalt) wehren?

 

Eine gute Kundenbehandlung zahlt sich irgendwann immer aus, natürlich auch umgekehrt.

 

Ob  die Formularflut jetzt beendet ist,  wird sich zeigen.

Mehr anzeigen
Giga-Genie
Wogegen willst du dich denn währen?

Das Problem ist von der Telekom da die die Portierung abgelehnt haben. Die Portierung hätte überhaupt nicht abgelehnt werden dürfen, da die Nummer auch 90tage nach Ablauf noch portiert werden darf. Auch war der Fehler das durch die Portierungsablehnung die Kündigung widerrufen wurde. Das ist auch nicht ganz OK.

Das scheint aber das Problem zusein, wenn man selber kündigt. Bei fast jeden Anbieter steht das man den neuen Anbieter die Kündigung überlassen soll.

Du kannst die Rufnummer wenn der Vertrag nun bei der Telekom beendet ist immer noch zu Vodafone mitnehmen.

Kannst dir mal http://www.optionen-insider.de/rufnummernmitnahme/ durchlesen.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Vielen, vielen Dank, Vanguardboy!

Ich habe mir die Webseite  schon heruntergeladen, muss sie aber noch in Ruhe lesen. Wahrscheinlich kommt das Durcheinander daher, dass ich meine Kündigung bereits im Januar 2018 ausgesprochen hatte (ich hatte täglich zig Internetabbrüche). Mir war nicht bekannt, dass Kündigung und Portierung vom neuen Anbieter (zeitnah?) durchgeführt werden. Nur leider hat nicht nur die Telekom mit Vertragsverlängerung reagiert, sowie  meine alte Telefonnummer  ab Installation am 20.06.19 von Vodafon-Router gesperrt ( weg bis heute).  Auch Vodafone wollte/konnte mir meine alte Nummer erst zum 19.06.20 zusagen.

Gemäß Deiner Aussage kann ich meine Telefonnummer nach Beendigung des Vertrages (bestätigt von Telekom zum 18.06.19) immer noch mitnehmen? Nur wie mache ich das dann richtig? Du hast den Kommentar von Telekom gelesen: "..ich soll mich an Vodafone wenden" und umgekehrt von Euch: "ich soll mich an die Telekom wenden". Kannst Du mir helfen, was kann ich tun? Ich stehe irgendwie zwischen 2 Firmen.

 

Wäre sehr nett, wenn Du mir einen Tipp geben könntest.

Vielen Dank,

Melen

Mehr anzeigen