Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (17. September)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (18. September)

Kabel, DSL, Mobil  Ausfälle aufgrund von Hochwasser

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Kabel von Keller in Wohnung legen
Erische
Smart-Analyzer

Guten Morgen zusammen,

 

wir ziehen im nächsten Monat in eine neue Wohnung. Laut der Website (Verfügbarkeit prüfen) ist auch an der Adresse ein Vodafone Vertrag möglich. Unser Vermieter meinte, dass an der Wohnung kein Internet anliegt, aber im Keller eine Anschlussdose von den Stadtwerken sei. Wie bekomme ich jetzt die Verbindung von dem Kasten in unsere Wohnung? Muss ich dafür jemanden beauftragen und welche Kosten würden auf mich zukommen? Oder wird das für mich gemacht, wenn ich einen Vertrag abschließe?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

Beste Grüße

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
DYCE
SuperUser

Moin 😊

 

Die Verkabelung innerhalb eines Hauses (NE4 =Netzebene) ist in der Regel Vermietersache, es sei denn er beauftragt dies.

 

Ich gehe mal von einem MFH aus? 

Denn dann wäre es mal interessant zu wissen, wie es bei deinen Nachbarn gehandhabt wurde. Zumindest wenn man davon ausgeht, dass es bei denen genauso lief wie bei dir.

 

MFG 

Mehr anzeigen
Erische
Smart-Analyzer

Danke für die schnelle Antwort!

Der Vermieter meinte halt, es müsse einfach ein Kabel hochgezogen werden. Aber geht das denn so einfach von der Dose? Von außen sind dort keine Anschlüsse sichtbar.

Mehr anzeigen
DYCE
SuperUser

Bin da leider nicht so der Techniker, daher kann ich da dir nicht zwingend richtig antworten...

 

Zumindest was ich hier in den letzten Jahren in Erfahrung gebracht habe, wird wohl auf Putz dann der Anschluß realisiert.

Wenn Leerrohre o.ä. im MFH vorhanden sind, geht es dann wohl nur noch um die Anschlussdose...

 

Aber wie gesagt, da gibt es technisch versierte User als meiner einer 😉

 

Ggf können dir auch die VF-MA was dazu sagen, sofern Du mit ihnen ein Produkt in Auftrag gibst.

 

MFG 

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Zunächst einmal muss ein Hauptverteiler im Keller gesetzt werden. Dort wird auch ein Potentialausgleich und 220V Steckdose benötigt. Der Eigentümmer muss auch eine Gestattung unterschreiben.

 

Über das Thema, wer die Kosten trägt, entbrennt hier immer wieder ein heftiger Streit.

Ich würde es, gerade bei einem kleineren Haus mit 2-3 WE darauf ankommen lassen.

Je nach Aufwand ist es in den Kosten für den Vertrag enthalten. Sonst kommt  kein Vertrag zustande.

Es wäre in jedem Fall angebracht, dass der Eigentümer zum Installationstermin vor Ort ist.

 

Bei meinem Schwager wurde das Kabel ohne weiteres vom Keller durch einen stillgelegten Kamin ins 1. OG gelegt.

Bei meiner Mutter wurde ein bestehendes Kabel von der Waschküche in den Wohnbereich gelegt.

Bei mir in einer Wohnanlage mit ca. 100 WE dauerte es erst mal mehrere Jahre, bis überhaupt die Genehmigung erteilt werden konnte. Nachdem die Verwaltung aktiv werden durfte, dauerte es nochmal Monate, bis ein Termin zur Modernisierung vereinbart war. Die eigentliche Modernisierung ging dann nochmal 2-3 Wochen. So was gibt es dann aber nicht kostenlos.

Mehr anzeigen
Erische
Smart-Analyzer

Alles klar, vielen Dank für die Antworten.
Ich werde mich mit meinem Vermieter nochmal auseinander setzen.

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Nur um das nochmal klarzustellen:

Der Hausverteiler ist Sache von Vodafone.

Einpegeln (einrichten) des Anschlusses ist Sache von Vodafone.

Potentialausgleich und Strom ist Sache des Eigentümers.

 

Lediglich das Kabel selbst einschl. Verlegung ist unklar.

 

Mehr anzeigen
dk4ry1
IOT-Inspector

Im Keller soll eine Dose von den "Stadtwerken" sein? Die würde mich mal interessieren. Kannst Du da mal ein Foto hochladen?

eigene Fritz!Box 6591 mit aktueller 7.26
Fritz!Box 3490 im Aussenbereich, verbunden mit Powerline tp-link 1200
Mehr anzeigen