Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Internet Probleme nach Umzug (Streams, Downloads, Zoom Meetings stocken regelmäßig)

Sorgenkind
Digitalisierer

Guten Abend,

 

da ich seit Wochen nicht weiterkomme, weder mit meinen eigenen Recherchen, noch via Vodafone Support (2 Tickets in der Technik ohne Ergebnis), hoffe ich auf diesem Wege die Ursache herauszufinden und damit dann den Vodafone Support quasi zu supporten, damit wir hier weiterkommen.

 

Ich bin vor rund 2 Wochem in eine neue Wohnung gezogen, ca. 150m von meiner alten Wohnung entfernt. Ich habe in Absprache mit Vodafone den Umzug angemeldet, den Router in der neuen Wohnung angeschlossen und hatte sofort Internet. So weit, so gut... doch leider nicht wirklich rund.


Folgender super nerviger Effekt:

 

Der Stream meiner Wahl stockt in unregelmäßigen Abständen jedoch regelmäßig, ca. alle 10 bis 30 Minuten für je 10 bis 60 Sekunden .. und läuft dann weiter. Dieses Verhalten kann ich an verschiedenen Geräten reproduzieren, sowohl via WLAN (2 und 5 Ghz), als auch via Gigabit LAN. Alle Geräte sind Up2Date (Treiber und Firmware). Getestet via Sony Anrdoid TV mit nativer App, als auch PC, sowie Laptop. Außerdem wurden alle Kabel erneuert (CAT6 aufwärts) und bei WLAN Tests sind Geräte in max 2 Meter Entfernung, ohne irgendwelche Dinge oder mögliche Störgeräte dazwischen. (Einzig aufgefallen ist mir, hier sind relativ viele WLANs verfügbar im 2,4Ghz Netz, aber das sollte kein Issue darstellen, insbesondere auch, da das Problem ebenfalls via LAN auftaucht und wir mit den Handys im 5Ghz unterwegs sind. Außerdem habe ich einen Repeater besorgt um die WLAN Netzabdeckung zu verbessern). Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass zB bei einem Download via Steam der Download stetig auf ca. 40Mbyte/S ansteigt, kurz in dem Bereich bleibt und dann absackt auf wenige KB/s und dort ebenfalls steht - ähnlich wie der Stream, für bis zu 60 Sekunden, dann geht es wieder hoch. Irgendwas stimmt hier definitiv nicht.

 

Der Vodafone Support konnte mir da bisher nicht wirklich helfen. Der erste Kontakt zu einer wirklich netten Dame klang erst vielversprechend, doch das Problem ist, das Ticket, welches sie im nächsten Level eröffnete, wurde einfach mit "alles ist OK" (quasi) zugemacht. Ich kann nicht mehr so genau wiedergeben was sie sagte, doch es klang schlüssig. Sie meinte jedenfalls, sie müsse veranlassen, dass irgendwas am Router gemacht wird, der würde dann neustarten... doch das ist nie passiert. Sie meinte inhaltlich etwa "Der Router versuche eine Gbit Leitung aufzubauen, aber man müsse da an der Leitung noch etwas machen, das würde ein paar Stunden dauern, denn das würde nur ca. 100Mbit pro Stunde (?) steigern und entsprechend etwas dauern". (Sorry, genauer bekomme ich es nicht mehr zusammen). Jedenfalls ist da leider nix passiert, Ich hoffe das sagt euch Pro's etwas.

Die Situation ist so für mich jedenfalls nicht tragbar. Das betrifft auch meine Zoom Meetings im Homeoffice... und jeden Abend beim Serien schauen ist das super nervig. Auch Steam, bzw. Downloads müssen ordentlich funktionieren.

 

HELP.

 

LG aus Hannover und bleibt gesund

David

 

Mehr anzeigen
21 Antworten 21
Sorgenkind
Digitalisierer

Hier noch ein Screenshot der Werte aus der Fritzbox anbei.

Mehr anzeigen
Claudia
Moderatorin

Hallo Sorgenkind,

 

schick mir bitte eine PN mit der Kundennummer, der vollständigen Adresse und dem Geburtstag des Vertragsinhabers. Schick hier im Thread dann noch per LAN durchgeführte Speedtests und Pingplottermessungen zu den beeinträchtigen Diensten.

 

Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Sorgenkind
Digitalisierer

Nabend.

 

Zwischenzeitlich war ein Techniker bei uns und hat Dinge getan. Was genau, hat er mir leider nicht gesagt - trotz Nachfrage.

 

Aussagen: "Seine Online Messung habe andere Ergebnisse gezeigt wie die Messungen an meiner Dose". "Er habe im Keller Dinge getan, alles sei nun noch im Toleranzbereich".

Mehr kann ich da nicht sagen. Jedenfalls geht es seither wie oben geschildert weiter. Zum Beispiel:

Netflix HD Stream und irgendwann springt er - immer wieder - in den Minecraft Modus. Gleiches bei Zoom aus dem Homeoffice. Gesichter Raten ist ja an sich witzig, im Homeoffice und Business Call jedoch nicht so sehr.

 

Eine neue FritzBox - gleiches Gerät - habe ich zwischenzeitlich ebenfalls erhalten, angeschlossen (nein, keine Config übernommen, natürlich alles frisch gemacht)... keine Besserung.

 

Ich möchte auch gerne davon absehen müssen in Zeiten von Corona ins Büro zu fahren, nur weil die Profis es nicht schaffen das eigene Produkt bei mir ordentlich zu troubleshooten und den Service zufriedenstellend herzustellen.

 

Hier Pingplotter auf netflix.com und google.de. Packet loss schaut nicht gut aus. Mehr kann ich selber da nicht erkennen.

 

netflix-min.jpggoogle-min.jpg

 

 

Speedtest im Zeitrahmen der obigen Pingplotter tests:

 

speed.jpg

 

 

Alle Tests durchgeführt via LAN. (neue Cat7 Kabel, kein Switch dazwischen).


LG
David

Mehr anzeigen
DreiViertelFlo
Giga-Genie

Poste mal deine jetzigen signalwerte. 

Mehr anzeigen
Sorgenkind
Digitalisierer

 

Unbenannt.jpg

 

Mehr anzeigen
DreiViertelFlo
Giga-Genie

Die Werte sind perfekt.

Packet loss haste auch nur zu Netflix 

 

Google hast du keine 

Mehr anzeigen
Sorgenkind
Digitalisierer

Fakt ist leider, hier läuft was nicht rund und der impact ist an verschiedenen Stellen spürbar.

Netflix ist hier nur exemplarisch.

 

Netflix merkt man dass die QUalität auf einmal von HD aufwärts absackt auf Minecraft Qualität.
Ein anderer Stream meiner Wahl stockt einfach - wie oben beschrieben - da hier nicht buffered wird.

Downloads (nicht nur Steam) rennen los, brechen dann total ein - oben beschrieben.

Zoom, siehe oben, wie auch Teams/Skype.

Beim einloggen in versch. Games, wenn ich das unglückliche Zeitfenster treffe (?), disconnect

 

All das hatte ich vorher über Jahre hinweg nicht ein einziges mal.

 

Aktuellere Plotter:

 

netflix2-min.jpggoogle2-min.jpg

 

 

Mehr anzeigen
ERFD
Moderator

Hallo Sorgenkind,

 

kannst Du bitte mal über eine VPN-Verbindung schauen, ob Netflix und die anderen betroffenen Streamingdienste ohne Einschränkungen laufen? Die Signale an der Fritz!Box sind in Ordnung.

 

Gruß Fred

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Sorgenkind
Digitalisierer

Nabend

 

Techniker #2 war heute da. Dieses mal ist er nicht direkt an die Dose, sondern in den Keller und hat dort, irgendeinen Pegel runtergeschraubt - der wäre am oberen Limit und zu Primetime könne es daher zu ausfällen kommen.... seine Worte. Und ja... das Problem besteht weiterhin. Heute, schlag 20:00 im Stream, same procedure as every evening.

 

Angerufen, wollte Ticket wieder aufmachen, geht nicht.... Komisch... also wieder alles von vorne? Wow. Der Kollege am anderen Ende der Leitung wenig freundlich - ich bemühe mich wirklich lieb zu bleiben, vllt hat er meine Verzweiflung gespürt - recht kurz angehalten sendet den nächsten Techniker raus, soll morgen Abend zw. 17 und 20 Uhr kommen. Das wäre dann Techniker #3.

 

Wenn der Kollege wieder nur irgenwelche Pegel schraubt, dann springe ich aus dem Fenster. Was müssen wir noch alles tun bis mal jemand über unsere Fritzbox/Dose/Kelleranschluss hinaus schaut?

 

VPN habe ich soeben installiert und teste mal spaßhalber... wobei hier das Problem ist, wenn es dann auch da mal stockt bin ich nicht sicher, ob es nicht auch an der Bandbreite der VPN liegen könnte. Ich habe mir NordVPN auf dem SmartTV und dem Laptop installiert. Bericht folgt.

 

Bei Vertragshotline habe ich ebenfalls angerufen. Nach knapp 20 Minuten bat ich um Rückerstattung, da ich nun seit exakt 1 Monat nicht einen Abend auch nur eine Folge / einen Film ohne Einschränkungen schauen konnte. Auf meinen Wunsch zu Informationen zur Sonderkündigung hin wollte man mir Vodafone DSL andrehen - was ich definitiv nicht möchte. Wenn, dann möchte ich die Brücken zu Vodafone komplett abbrechen, denn der Support ist ein Graus. Mir ist klar, die Jungs und Mädels am anderen Ende der Leitung können nichts dafür, aber wenn man als Endkunde schon merkt wie schnell die Kollegen am Ende des eigenen Latein sind und es dann halt dahinter garnicht weiter geht - weil es dahinter offensichtlich gar nichts mehr gibt - das ist schon ziemlich krass. Mir ist auch klar, 99% der Anfragen kann man mit irgendwelchen Standards sicher easy erschlagen... aber wenn nicht, dann wirds lustig. Meine Recherchen und Rückfragen im Bekanntenkreis sind da wenig ermutigend. Naja schauen wir mal.

 

EDIT: Eins möchte ich noch anmerken. Er meinte, die Box würde in den nächsten 30-50 Minuten automatisch neustarten und irgendwas einstellen. Ich kann leider in der Fritzbox nicht nachvollziehen, ob dieser Restart stattgefunden hat. Wie kann ich das nachvollziehen? Verbunden ist die Box seit dem 29.11, damit, nach meinem Verständnis, hat kein Reboot, bzw. keine Neu-Einwahl des Modems und damit irgendeine Anpassung stattgefunden. Das war auch schon bei meinem aller ersten Anruf in der Hotline vor einigen Wochen so. Kann ich das irgendwie nachvollziehen?

 

Spät. übermorgen folgt der VPN Bericht und ein Update, was der Techniker erreicht hat.

Mehr anzeigen