Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Mobilfunk: Einschränkungen mobile Daten 2G/3G/4G  Region Leipzig PLZ 04xxx....

Mobilfunk: Einschränkungen mobile Daten und Sprache 4G + VoLTE Region Ost Sachsen, Thüringen, südliches                             Sachsen-Anhalt, südliches Brandenburg

Self-Service: Vodafone-E-Mail Einloggen nicht möglich

Mobilfunk: Einschränkungen Telefonie/Daten 3G Düsseldorf, Duisburg, Meerbusch, Moers, Krefeld bis 10.07.2020

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Hinter Kabelmodem Router anschließen für WLAN-Empfang?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer
Hallo zusammen,

Folgende Konstellation:
Neue Wohnung im Studendenwohnheim mit Internetzugang von Kabel Deutachland GmbH. Keinerlei Zugangsdaten, nur Kabelmodem Motorola SBV5121SE (Strom, 2xTelefon o.ä., 1xEthernet, 1xUSB). Hierüber funktioniert Internet per LAN-Kabel. Möchte aber WLAN?.
Haben den Gigaset SE515 dsl übrig (Strom, 4xLAN, 1xDSL). Kann man diesen nun an den Motorola anschließen, wenn man ihn gezielt konfiguriert?
Wenn nicht: gibt es Router, die man direkt an dieses Kabelmodem anschließen kann, ohne irgendwelche Zugangsdaten eingeben zu müssen?

Vielen Dank im Voraus!

Lg Marwin
Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
App-Professor
Hallöchen Nepomuk!

Ja diese Möglichkeit besteht. Der SE515 dsl ist dafür allerdings vollkommen ungeeignet, leider. Smiley (traurig)

Ich würde dir den TP-Link TL-WDR3600 empfehlen. Dieser ist recht preisgünstig (ca. 50,00 €), hat eine sehr gute WLAN-Reichweite und unterstützt auch Dual-Band-WLAN (802.11 b/g/n und 802.11 a/n parallel). Ebenfalls ist die Einrichtung dieses Router hinter einem Kabelmodem sehr einfach und unproblematisch.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort weiterhelfen konnte.

lg

    Mr. Taurus

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
26 Antworten 26
Highlighted
App-Professor
Hallöchen Nepomuk!

Ja diese Möglichkeit besteht. Der SE515 dsl ist dafür allerdings vollkommen ungeeignet, leider. Smiley (traurig)

Ich würde dir den TP-Link TL-WDR3600 empfehlen. Dieser ist recht preisgünstig (ca. 50,00 €), hat eine sehr gute WLAN-Reichweite und unterstützt auch Dual-Band-WLAN (802.11 b/g/n und 802.11 a/n parallel). Ebenfalls ist die Einrichtung dieses Router hinter einem Kabelmodem sehr einfach und unproblematisch.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort weiterhelfen konnte.

lg

    Mr. Taurus

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Ansich ist jeder Router geeignet. Muss ihn nur als Accesspoint einstellen. Ich nutz ein Netgear WNR1000. Hat gerade mal 30€ gekostet. Allerdings bin ich kein Moderator sondern nur Nutzer/Kunde. Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Kann ich diesen Router dann einfach per LAN Kabel mit dem Modem verbinden, ohne irgendwelche WAN-Schlüssel o.ä. eingeben zu müssen? Und lassen sich damit mehrere Geräte gleichzeitig per WLAN mit dem Internet verbinden? Habe gerade nach Deaktivierung der dhcp-Funktions des Routers Plus Neustart das Handy meiner Freundin eingewählt bekommen Smiley (fröhlich)Smiley (fröhlich) (iPhone 5). Alle anderen Geräte funktionieren nicht. Weder mein Handy, nich iPad noch Laptop. Ist aber auf automatisch beziehenSmiley (traurig) beim Laptop kommt "proxyeinstellungen konnten nicht automatisch ermittelt werden." Weißt du da be Lösung? Oder passiert das mit dem von dir genannten Router nicht?

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!!
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
W-Lan Schlüssel vom Router mußt schon eingeben,sonst kannst nicht surfen
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor
Also der Gigaset SE515 kann z.B. gar nicht als non-DSL-Router verwendet werden; außerdem unterstützt dieser Router weder 802.11 n WLAN, noch WPA2-Verschlüsselung. Das Gerät ist, wenn ich mich recht erinnere midestens 8 Jahre alt. Irgendwo habe ich so einen auch noch in einer Kiste liegen...

Der Netgear WDR1000 ist auch nur eingeschränkt empfehlenswert, da dieser kein 802.11 an-WLAN (5 GHz-Band) unterstützt. Weiterhin ist die Leistung dieses Routers eher sehr begrenzt: Die max. Übertragungsgeschwindigkeit im WLAN liegt bei 150 MBit/s (Brutto) / ~ 70 MBit/s (netto) bei optimalen Umständen (keine anderes WLAN in der Nähe, Sichtkontakt zum Router). Weiterhin hat das Gerät eine max. Routingleistung von ~ 80 MBit/s und ist somit inzwischen für die Highspeed-Zugänge nicht mehr zu gebrauchen.

Ich hoffe, dass ich mit meinen Erklärungen "etwas Licht ins Dunkel" bringen konnte. Smiley (überglücklich)
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Sonny-Fifu schrieb:
(...)Allerdings bin ich kein Moderator sondern nur Nutzer/Kunde.

Was aber keinen Unterschied macht. Smiley (fröhlich)
Auch Moderatoren sind nur User/Nutzer/Kunden in diesem Forum und wurden von KDG um Übernahme dieses Amtes gebeten.
Soll heißen: Moderatoren stehen in keinerlei Verpflichtung KDG gegenüber oder gar auf der Gehaltsliste.

" Community-Knigge
Liebe Community Mitglieder,
hier bei den Kabelhelden gibt es jeden Tag zahlreiche Fragen, Kommentare, Meinungen. Zudem sind in dieser Kabel Deutschland Service Community ganz verschiedene Nutzer unterwegs.
Dieser Community-Knigge soll uns allen zusammen dabei helfen, respektvoll miteinander umzugehen

Welche Nutzer gibt es:
Es gibt insgesamt 11 offizielle Kabel Deutschland Service-Mitarbeiter, die zu allen technischen und kun­denspezifischen Fragen Stellung nehmen. Sie sind die ersten Ansprechpartner. Gekennzeichnet sind sie durch den Zusatz (KD Community).
Des Weiteren gibt es die Rolle des Moderators. Diese werden von Kabel Deutschland ausgewählt und bringen sich auf freiwilliger Basis als Moderator in der Community ein. Sie sind zuständig für die Einhaltung des Community-Knigge und können einzelne Antworten als „richtig“ markieren. Zu erkennen sind diese an der Kennzeichung „Moderator".
(...)"
https://www.kunden-kabeldeutschland.de/netiquette
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor
Nepomuk schrieb:
Kann ich diesen Router dann einfach per LAN Kabel mit dem Modem verbinden, ohne irgendwelche WAN-Schlüssel o.ä. eingeben zu müssen? Und lassen sich damit mehrere Geräte gleichzeitig per WLAN mit dem Internet verbinden? Habe gerade nach Deaktivierung der dhcp-Funktions des Routers Plus Neustart das Handy meiner Freundin eingewählt bekommen Smiley (fröhlich) (iPhone 5). Alle anderen Geräte funktionieren nicht. Weder mein Handy, nich iPad noch Laptop. Ist aber auf automatisch beziehen beim Laptop kommt "proxyeinstellungen konnten nicht automatisch ermittelt werden." Weißt du da be Lösung? Oder passiert das mit dem von dir genannten Router nicht?

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!!

Keine Ursache! Ich helfe gern! Smiley (überglücklich)

Der von mir empfohlene Router kann ohne großen Aufwand verwendet werden. Du musst halt nur einmalig den Setup-Assistenten laufen lassen und einen Namen && Schlüssel für dein WLAN festlegen. Danach kannst du (fast) beliebig viele Geräte per WLAN mit dem Internet verbinden. Auf den Geräten kannst du die WLAN-Einstellungen dann sogar sehr einfach per WPS (ohne Passwordeigabe, nur einen Knopf am Router drücken) konfigurieren.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Meine Wenigkeit musste nur den Router anschließen über Lan an das Modem und fertig. Ok, SSID und WPA2 hatte ich vorher schon einmal eingestellt.
Und da ich das W Lan nur für mein Handy nutze, welches letztendlich keine 70MBit/s verarbeiten kann, reicht es völlig aus. (Dennoch ist es ein NETGEAR WNR1000/N150)
Du solltest auf jeden Fall ein sicheren Netz haben. Mach dein Router auf Werkeinstellung und verbinde dich erneut. So oder so müsstest du dir allerdings einen Neueren anlegen.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Mr. Taurus schrieb:
Danach kannst du (fast) beliebig viele Geräte per WLAN mit dem Internet verbinden. Auf den Geräten kannst du die WLAN-Einstellungen dann sogar sehr einfach per WPS (ohne Passwordeigabe, nur einen Knopf am Router drücken) konfigurieren.


Heißt das, dass jetzt nur ein Gerät eingewählt werden kann, liegt am Gigaset Router? Hab Angst, dass es eine Einstellung im Motorola ist Smiley (traurig)
Mehr anzeigen