Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Fristlose Kündigung aufgrund anhaltender Störungen.

Ines75
SuperUser

Hallo @GTG_Shadow , 

 


@GTG_Shadow  schrieb:

Ich habe eine Empfangsbestätigung beider Einschreiben vorliegen. Also angekommen sind sie auf jedenfall. Wenn ihr die verliert ist das nicht meine Sorge. 

für welche Einschreiben (welches Datum) hast du Empfangsbestätigungen?

Lars hatte ja bestätigt. dass eine Mail und ein Schreiben von dir angekommen sind (29. und 30.12.). Ebenfalls wurde versucht, ein Ticket vom 15.12. zu bearbeiten, was logischerweise scheitert, wenn diese verweigert wird.

 

Wenn es da mehr Nachweise gibt, dann hättest du sie Lars zur Verfügung stellen können und er hätte das überprüft. Vielleicht reichst du sie nach....

 


@GTG_Shadow  schrieb:

Und wenn ihr in eurem System die Anrufe nicht eintragt was soll ich dann machen? Dann verbessert endlich mal euer Kundenservice. Denn von einem guten Kundenservice seid ihr weit entfernt wenn man sogar von euch angelogen wird... da fällt einem nichts mehr zu ein.


Telefonische Beschwerden haben für eine außerordentliche Kündigung keine Relevanz. Von daher ist es völlig unerheblich, ob Anrufe für jeden Mitarbeiter lesbar protokolliert wurden. Die Fachabteilungen hingegen können das schon nachprüfen, keine Sorge. 

 

Vermutlich wird die heißersehnte Kündigung erfolgen, aber sofern die Voraussetzungen für eine außerordentliche Kündigung nicht erfüllt sind, mit einer Schadenersatzforderung bis zum Laufzeitende. 

Mehr anzeigen
GTG_Shadow
Smart-Analyzer

Am 19.12.20 erhielt Vodafone das schriftliche Beschwerdeschreiben mit der Frist. 
am 04.01.21 erhielt Vodafone das Kündigungsschreiben. Die Nachweise liegen vor und können natürlich eingesehen werden wenn dies erwünscht ist...

 

Mehr anzeigen
GTG_Shadow
Smart-Analyzer

Ich möchte es ja einfach klären ohne den Weg übers Gericht oder sonstiges zu gehen. 
denn ich habe da kein Bock drauf und ehrlich gesagt auch keine Zeit für. Vodafone könnte sich jetzt eine Menge kosten ersparen aber sie tun ja einfach so als wenn sie von nichts Ahnung haben und ja nichts angekommen ist... dämlich einfach nur... es liegt ja schwarz auf weiß vor das Vodafone die schrieben erhalten hat!

Am meisten gehen mir einfach die Lügen auf den Sack. Ständig zu sagen ich hätte die Hilfe abgelehnt wenn ich aber jedesmal darum gebeten habe und Techniker sogar vor Ort waren! 
vodafone macht sich lächerlich. 
die sollten vielleicht auch mal an ihrem Image denken, denn egal was man über Vodafone nach schaut man sieht nur negative Schlagzeilen...

Mehr anzeigen
DerSeb
Digitalisierer

Also wenn Vodafone das Schreiben am 19.12. erhalten hat und ebenfalls am 04.01. bereits die Kündigung bei Vodafone ANGEKOMMEN ist (nachweislich), hast du Vodafone sage und schreibe maximal 8 Werktage eingeräumt wenn man Postweg mitrechnet ,über Weihnachten udn Neujahr. Laut Mod sind Zahlungen durch Rückbuchungen weit vor diesem Datum ausstehend... Ziemlich komisches Verhalten deinerseits und auch unüblich in der Reihenfolge Smiley (Zunge)

Mehr anzeigen
Díaz_de_Vivar
Royal-Techie

@all

Ich weiß nicht, ob es viel Sinn macht, hier weiterhin unsere persönlichen Meinungen zu diesem Problem zu schreiben. Einiges was @GTG_Shadow ist sicher richtig, auch einiges was darauf erwidert wurde. Bei der Beurteilung eines rechtlichen Problems ist es immer wichtig, alle Fakten genau zu kennen und dann gegenseitig abzuwägen. Da kommt es jetzt nicht unbedingt darauf an, dass irgendein Detail auf den ersten Anschein nicht so 100%ig passt, wie die Fristsetzung beispielsweise. Ich schließe mich der Meinung von @CE38 an: 

Du nutzt dann den Anschluss nicht mehr und die Dinge nehmen ihren Lauf.


@GTG_Shadow Selbst musst du nichts unternehmen. Kommt ein Mahnbescheid, kannst du diesem widersprechen mit dem Hinweis, dass für die Forderung keine Rechtsgrundlage besteht, weil das Vertragsverhältnis fristlos gekündigt wurde. Wobei natürlich schon das große Problem auch darin liegt, ab wann diese Kündigung überhaupt greift (sofern sie rechtmäßig wäre). Vermutlich gibt es Zeiten, für welche die Forderung durchaus rechtmäßig sein könnte. Wenn du schon beim Anwalt warst/bist, sollte evtl. der mit Vodafone Kontakt aufnehmen. Evtl. ist ja eine Möglichkeit vorhanden, die beide Seiten zufrieden stellt. Mit whatsapp und der community geht das aber nicht.

Mehr anzeigen
Lars
Moderator

Hi GTG_Shadow,

 

ich habe lediglich die Dinge genannt, die im System für mich nachvollziehbar sind. Diese reichen für meine Aufgaben nicht aus, um hier irgendwas in Bewegung zu setzen. Ich kann auch die rechtliche Seite nicht beurteilen. Dafür gibt es die entsprechenden Fachleute.

 

Wir hätten Dir gerne bei den Anschlussproblemen geholfen. Aber auch das ist aktuell durch die Sperre nicht möglich. Ich kann daher aktuell nicht helfen. Weder vertraglich, noch technisch gesehen.

 

Viele Grüße

Lars



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
GTG_Shadow
Smart-Analyzer

Wenn ihr mir doch so gerne bei den Problemen geholfen hättet, warum habt ihr das denn nicht die letzten 6 Monate vorher getan?

Mehr anzeigen
DerSeb
Digitalisierer

Weil es 2 verschiedene "Teams" sind. Wenn man 2 mal bei der Hotline anruft können auch komplett verschiedene Lösungswege am Ende bei rauskommen Smiley (traurig)

Mehr anzeigen
Alper4
Netzwerkforscher

Wieso ist es überhaupt so schwierig zu kündigen?

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@GTG_Shadow  schrieb:

Am 19.12.20 erhielt Vodafone das schriftliche Beschwerdeschreiben mit der Frist. 
am 04.01.21 erhielt Vodafone das Kündigungsschreiben. Die Nachweise liegen vor und können natürlich eingesehen werden wenn dies erwünscht ist...


Sorry, aber wenn du am 19.12., 3 Monate nach der letzten Zahlung, eine Beschwerde schreibst, darfst du dich nicht wundern, wenn da nichts mehr passiert. Übrigens hast du nicht das Recht, einseitig Gelder zurückzuhalten.

Mehr anzeigen