Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

eSIM: Einsicht in eSim Daten (QR-Code, ePin) in MeinVodafone-App und Mein Vodafone Web

MeinVodafone-App: Self-Service Vertrag- und Tarifoptionen

Behoben: Kabel: Aktuelle Einschränkungen Festnetz-Telefonie

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Falsche Vertragsabrechnung inkl. Hotline-Irrsinn
Highlighted
Smart-Analyzer

Guten Tag,

 

ich bin seit 1,5 Jahren Kabelkunde bei Ihnen und mir ist aufgefallen, dass meine Abrechnungen falsch sind. Ich habe über check24 Folgendes bestellt: Red Internet & Phone 100 Cable (Wechsler)

Die Konditionen SOLL:

Grundgebühr Monat 1 - 6   0,00 €

Grundgebühr Monat 7 - 12   19,99 €

Grundgebühr Monat 13 - 24   34,99 €

 

Konditionen IST:

Grundgebühr Monat 1 - 12   19,99 €

Grundgebühr Monat 13 - 24   34,99 €

 

Ich habe mich jetzt zum vierten Mal mit Ihrer Hotline auseinader setzen müssen und frage mich langsam, ob ich zu blöd zum erklären bin, die Hotline-Mitarbeiter inkl. "Fach"abteilung mich nicht verstehen wollen oder Vodafone auf dem "ihr-habt-zu-viel-Geld-abgezogen!!!!!!!"-Ohr taub ist.

 

Das Ergebnis von Gespräch Nr. 1: "Ja, stimmt, wir haben zu viel Geld abgezogen, Sie erhalten einen Brief"

 

Das Ergebnis von Gespräch Nr. 2: "Check24 hat uns die falschen Daten zugeschickt, bitte dahin wenden"

(Check24: "Das ist typische Vodafone-Taktik. Die Auftragsübermittlung war richtig. Das probiert Vodafone immer. Bei einem Wechsel von DSl zu Kabel wird immer ein halbes Jahr erstattet. Übliche Vodafone-Abz0cke)

 

Das Ergebnis von Gespräch Nr. 3 und mein absoluter Favorit: Ja, check24 hat den richtigen Auftrag übermittelt, aber in der Zusendung meiner Auftragsdaten steht drin, dass im ersten Jahr 12 Monate lang 19,99€ abgezogen wird. Ich hätte darauf widersprechen sollen, Pech gehabt.

 

Dieses Gespräch habe ich jetzt mal als Ausrutscher und individuellen Fehler gewertet. Also auf zur Runde 4. 

 

Das Ergebnis Gespräch Nr. 4: Man wollte mich mit einer 28€-Erstattung abfertigen, dem ich natürlich aufgrund der nicht unerhblichen Differenz widersprach. Wenn ich die komplette Summe wiederhaben möchte, dann soll ich mich schriftlich per Brief an Vodafone wenden, mündlich sind nur 28€ drin.

 

Das ist mir natürlich jetzt endgültig zu blöd. Schriftlich gerne, aber dann gefälligst öffentlich im Forum oder per Anwalt und dann auch weiterhin öffentlich im Forum.

 

Also jetzt noch einmal: IHR habt einen Fehler gemacht, ICH habe zu viel Geld gezahlt, wie können wir das jetzt am besten ohne weitere Spielereien oder Taschenspielertricks lösen? Jedes halbwegs seriöse Unternehmen würde einfach eine Rückerstattung machen und gut. Ich muss mich jetzt hier bald 2 Wochen mit Ihrem Support auseinander setzen, der alles macht, nur keinen Support.

 

 

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Highlighted
Giga-Genie

Verbindlich ist die Auftragsbestätigung von Vodafone die du erhalten hast. Mit evtl. fehlerhaften Anzeigen eines Vergleichsportals und Vermittlers hat Vodafone nichts zu tun. Sollte damals die Auftragsbestätigung fehlerhaft gewesen sein, hättest du innerhalb der Widerrufsfrist von 14 Tagen den Vertrag widerrufen muessen.

 

Nach den Vertragsbedingungen bist du weiterhin verpflichtet, die Monatsrechnungen zu ueberpruefen. Wird nicht rechtzeitig reklamiert, erkennst du die Rechnung an.

 

Um den Wechslervorteil zu erhalten musst du bestimmte Vertragsbedingungen erfüllen (Portierung der Rufnummer, Kuendigung beim Altanbieter u.a) . Hast du die Voraussetzungen erfüllt und die erforderlichen Unterlagen innerhalb von 14 Tagen an Vodafone gesendet ?

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Das ist echt die unterste Schiene, die hier von euch gefahren wird. Der Vertragsbeginn haut doch auch nicht hin. Der ist drei Monate früher, als das, was ich abgeschlossen habe.  Da werdet ihr auch noch darauf aus sein, dass man die Kündigungsfrist verpasst und der Vertrag verlängert wird. Ja, ich weiss, dass Datum steht auf jeder Rechnung.

Eine gewisse Konsequenz muss man euch schon lassen, wenn es um das Moto geht: "Wer uns nicht kontrolliert, wird von uns abgezogen." 

 

Sei es drum. Eine sachliche Frage habe ich noch, da nun demnächst mein Vertrag abläuft. In meiner Vetragsbestätigung steht (natürlich äußerst klein geschrieben), dass ihr dann schon wieder Kohle haben wollt, wenn man nicht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss den wlan-Kabel-Router zurückschickt. Ich habe den Standard-Kabel-Router. Muss ich den dann einpacken und zu euch schicken. Falls ja, wohin das ganze?

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Ich bin ein Kunde wie du - ueberlege mal ueber deine Art in einem Kundenforum unterwegs zu sein. Hier geht es um praktische Loesungen und nicht um "Drama"

 

Natürlich muss der Standard Router (er ist Eigentum von Vodafone) zum Vertragsende zurück gesendet werden. Die Ruecksendeadresse geht auch aus den Vertragsunterlagen hervor. Bist du bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) oder Vodafone Kabel Deutschland ? Da unterscheiden sich die Ruecksendeadressen. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Das Drama kommt ja nun nicht von mir. Ich habe nicht gelogen, jemanden beleidigt oder etwas überzogen dargestellt. Das Recht liegt bei Vodafone, über die Art und Weise im Kundenumgang lässt sich aber gewiss streiten, ebenso über Transparenz und Kulanz. Es soll aber nicht mehr das Thema sein.

 

Ich bin Kabel Deutschland. Bei dem Router ist das vordere Füsschen abgebrochen, habe ich gerade gesehen. Da lohnt sich doch bestimmt eine Rücksendung eh nicht mehr. Das lässt sich ja schliesslich nochmal was verdienen.Smiley (zwinkernd)

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Eine Ruecksendung lohnt sich immer

 

Hier der Link mit weiteren Infos und Ruecksendeadresse

https://kabel.vodafone.de/hilfe_und_service/faq/article/question/wohin-schicke-ich-meine-geraete-nac...

 

Mehr anzeigen