Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Falsche Rechnungen
YaniV
Smart-Analyzer

Guten Tag,

Im August beantragte das Gebäude, in dem wir wohnen, einen Vodafone-Glasfaseranschluss und eine Mitarbeiterin besuchte uns deswegen. Sie bot uns einen guten Vertrag über Vodafone CableMax 1000 an. Sie versprach, dass sie die Kündigung des vorherigen Nicht-Vodafone-Internetvertrags und andere Formalitäten erledigen würde und dass wir bis zur Kündigung des Nicht-Vodafone-Vertrags keinen Betrag an Vodafone zahlen müssten. Der Vertrag gefiel uns und wir unterschrieben ihn.
Jetzt haben wir jedoch 2 Rechnungen von unitymedia erhalten, die allem widersprechen, was sie damals gesagt hat, und ein Betrag von 130€ wird zum Monatsende abgezogen ( exklusive des Betrags, den wir bereits an den Nicht-Vodafone-Internetanbieter zahlen).
Wir haben auch keine Kündigungsbescheinigung von unserem vorherigen Nicht-Vodafone-Internetanbieter erhalten.
Heute habe ich einen Vodafone-Laden aufgesucht und festgestellt, dass sie den Nicht-Vodafone-Internetvertrag noch nicht gekündigt hat. Ich muss also für das Internet an beide Anbieter zahlen (Vodafone und den anderen, früheren Nicht-Vodafone-Internetanbieter) - das halte ich für völlig falsch.
Also meine Fragen: Warum muss ich das Doppelte (~130 €) für einen Internetanschluss zahlen und warum wurde der vorherige Vertrag nicht, wie von der Mitarbeiterin versprochen, pünktlich gekündigt?
PS. Ich habe die Mitarbeiterin kontaktiert (ich habe ihre Kontaktdaten) und habe noch keine Antwort von ihr erhalten.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Mehr anzeigen
8 Antworten 8
Torsten
SuperUser

Die Kündigung des Alt-Anschlusses erfolgt ausschließlich über das der Auftragsbestätigung beiliegende Portierungsformular, mit dem auch die Rufnummernübernahme geschieht. Das musst du mit den Daten des alten Anbieters und der zu übernehmenden Rufnummer(n) ausfüllen und unterschrieben an dein zuständiges Vodafone-Unternehmen einreichen. Dazu wird dir eine Frist von 14 Tagen nach Erhalt der AB eingeräumt, das steht aber auch so in der Auftragsbestätigung drin.

Wenn du das nicht gemacht hast, gibt es nichts, was Vodafone für dich tun kann und du bekommst natürlich auch keinen Wechslervorteil. Ggfs. kann dir hier noch ein:e VFW-Mod helfen, aber nach fast 4 Monaten ist das natürlich auch nicht sicher.

 

Nachtrag: @YaniV bitte beachte die Forenregeln, doppelte Beiträge werden kommentarlos gelöscht!

Mehr anzeigen
Ida
Moderatorin
Moderatorin

Hi YaniV

Hast Du das von Torsten erwähnte Portierungsformular ausgefüllt gehabt?

Liebe Grüße
Ida



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
YaniV
Smart-Analyzer

@Torsten Was meinen Sie mit "Du musst das und das machen"? Mein Mann hatte sie ausdrücklich nach der Kündigung des vorherigen Vertrags gefragt, und sie versprach, sie werde das erledigen.
Daraus kann ich nur folgende Dinge schließen:
- Entweder wusste die Mitarbeiterin nicht, dass dieses wichtige Formular ausgefüllt werden muss (aus Inkompetenz) oder
- Sie hat uns wissentlich nicht gesagt, dass dieses Formular ausgefüllt werden muss (der Kunde ist ein Dummkopf, wie man sieht)
Ich glaube, das ist der „Vodafone-Standard" des Kundenservice.
Und dann einfach zu sagen „nach 4 Monaten kann man wirklich nichts mehr machen!".
Letzte Frage: wo kann ich mich über sie beschweren oder ist das zu unmöglich nach so einem tollen Service von vodafone?
Vielen Dank!

Mehr anzeigen
YaniV
Smart-Analyzer

@Ida Wir fragten sie speziell nach der Kündigung des vorherigen Vertrags und sie versprach, alles zu erledigen.
Wie ich schon sagte, glaube ich, dass Lügen oder Täuschung oder Nichtwissen aller Details immer zum Vorteil der Vodafone-Mitarbeitern(innen) und nie zum Vorteil des Kunden sind.

VG

Mehr anzeigen
YaniV
Smart-Analyzer

@Torsten @Ida Ich möchte bei Vodafone eine offizielle Beschwerde gegen die Mitarbeiterin und das Unternehmen, für das sie arbeitet, einreichen.
Der Grund dafür ist, dass das Portierungsformular wichtig ist und selbst nachdem wir sie nach der Kündigung gefragt haben und sie alles versprochen hat, wurde dies nicht getan.
Kann mir jemand von Ihnen bitte mitteilen, wie ich das machen kann?
Vielen Dank!

VG

Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@YaniV 

Stell dir mal vor, beliebige Menschen ohne Vollmacht könnten einfach deine Verträge kuendigen. Zum Glueck ist dies nicht moeglich. Du musst das Portierungsformular schon selber unterschreiben. 

 

Falls du rechtsgültig eine Person schriftlich bevollmächtigt hast Verträge in deinem Namen zu kündigen, sollten dir alle Personendaten zur Verfügung stehen. 

Mehr anzeigen
Torsten
SuperUser

@YaniV Mündliche Zusagen bedeuten leider gar nichts, zumindest entbinden sie dich nicht davon, die Auftragsbestätigung, in der alles enthalten ist zum Anbieterwechsel, aufmerksam zu lesen und die entsprechenden Formulare ausgefüllt und zeitnah einzureichen.

Mehr anzeigen
R4mona
Moderatorin

Hi YaniV,

ich verstehe Deinen Unmut über die Vorgehensweise Kolleg:in und es tut mir leid, dass Du diese negative Erfahrung machen musstest.

Doch wie @CE38 und @Torsten (lieben Dank für Euren Einsatz Herz) Dich bereits informiert haben, musst Du bitte das Portierungsformular schnellstmöglich ausfüllen und einreichen.

Dann prüfen meine Kolleg:innen aus der Fachabteilung, in wiefern wir Dir für die entstandenen Unannehmlichkeiten entgegen kommen können.

Viele Grüße
R4mona



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen