Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Achtung: Aktuelle Phishing-SMS-Welle. Informationen dazu findet Ihr im Beitrag Paket-SMS-Trojaner

 

Kabel:  Ausfall des Senders Channel One Russia in Niedersachsen und Bremen

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Drosselung der Leitung

Kandoo85
Daten-Fan

Hi, erstmal sei gesagt das ich für das Problem alleine verantwortlich bin. Ich im ganzen Prozess aber auch meine Unzufriedenheit kundtun muss.

Ich erhielt am Samstag einen Brief von Vodafone mit der Aufforderungen einen Betrag von 100,18 € zu bezahlen. Der Brief datierte auf den 5.3

Ich selber hatte am 5.3 bereits überwiesen (45 €) und am heutigen Tag nochmal 56 €. Also zusammen 101 €. Beide Überweisungen gingen auch heute raus (die erste war nur eine normale Überweisung und wurde heute gebucht, die zweite war eine Expressüberweisung).

Für mich habe ich damit mein Problem gelöst und bin der Zahlungsaufforderung nachgekommen.

Das habe ich auch dem Support auf Twitter so mitgeteilt (Festnetz funktioniert ja auch nicht und in MeinVodafone gelange ich schon seit Wochen nicht mehr. Auch heute erst noch versucht), dieser sagte mir dann das dieser Prozess automatisiert ist und bei Buchung dann freigeschaltet wird...Das ist für mich auch so in Ordnung....Aus allen Wolken bin ich gefallen als mir ihre Kollegin sagte das ich ein Saldo von 208 € haben soll....

 

Ich kriege also am Samstag einen Brief das ich 100 € zahlen soll (Beiträge aus Dezember und Januar) und ihre Kollegin sagt mir das im Grunde weitere 108 € fehlen...Ich frage mich jedoch wie die sich zusammen setzen...ihre Kollegin hat sich seither auch nicht mehr dazu geäussert, deswegen jetzt der Versuch hier. Dezember und Januar Beiträge habe ich ja nun heute bzw. Freitag bezahlt...Damit kann es sich ja nur um die Beiträge von Februar und März halten oder sehe ich das falsch ?

Den Februar habe ich aber bereits bezahlt, und vom März ist noch keine Rechnung im Briefkasten. Und da ich kein Zugriff auf MeinVodafone mit meinem Account habe (Andauernde Fehlermeldung beim Versuch des einloggen) kann ich auch dort nicht nachschauen wie sich das zusammen setzen soll. 

 

Meine Frage im Grunde ist : Wieso sagt man mir am Samstag das ich 100 € zahlen soll (Brief) und dann erst auf Nachfrage bzw. völlig nebenbei das ja doch noch mehr offen sind. Hätte ich nicht auf Twitter gefragt, wüsste ich nichtmal das wohl noch mehr offen sind.....Vor allem kann mir auch niemand erklären wie die sich zusammen setzen...Wäre es eine Forderung aus Vor Dezember 2020, wäre mir das auch am Samstag im Brief mitgeteilt worden....

 

Überweisungsnachweise und den Brief selber habe ich bereits dem Twitter Team geschickt und sollten sie hier nochmal gewollt sein, werde ich sie ihnen per PN natürlich zukommen lassen.

 

Letztendlich verlasse ich mich darauf das sie das einhalte was in diesem Brief schriftlich festgehalten ist. Ich zitiere da ". Wenn Sie innerhalb der Frist von 10 Tagen zahlen, können Sie ihren Anschluss ohne diese Sperren weiter nutzen."  Da drunter der Zahlschein für die 100,18 € ...

 

Dazu würde ich auch gerne auf das SEPA Mandat zurückgreifen, damit mir das auch in Zukunft nicht wieder passiert, aber ich kann es ja nicht mal ändern, da ich ja nichtmal Zugriff auf MeinVodafone habe (musste mir extra einen neuen anlegen und dieser funktioniert plötzlich ? ) .

 

Wer wäre den von den Mitarbeitern so nett und könnte mal über meinen Account schauen und mir aufdröseln was jetzt fehlt und vor allem aus welchem Zeitraum das kommen soll (Weil wie gesagt Februar ist bezahlt,März Rechnung noch nicht da und Dezember und Januar sind jetzt bezahlt worden).

 

MFG

Kandoo

 

 

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
reneromann
SuperUser

Der Februar ist dann definitiv noch nicht bezahlt - weil die Zahlungen immer erst die älteste Forderung ausgleichen.

Wenn also Zahlungen aus November, Dezember und Januar offen waren, dann dient deine Zahlung im Februar nicht der Bezahlung der Februar-Rechnung, sondern dient erst einmal der Begleichung der Forderung aus dem November.

 

Davon abgesehen müssen nicht zwingend Rechnungen zugehen - gerade die Grundgebühren sind ja nach dem Kalender geschuldete Forderungen. Diese müssen nicht mal zusätzlich per Zahlungserinnerung angemahnt werden, sondern können auch sofort gerichtlich per Mahnbescheid erhoben werden.

 

Und du solltest natürlich schon wissen, für welche Monate Zahlungen erfolgten und welche Monate dementsprechend noch offen sind. Wenn du hier Ausstände noch aus dem letzten Jahr hast, dann wird die Sache nicht besser.

 

Davon abgesehen: Die SEPA-Lastschrift kann erst (wieder) aktiviert werden, wenn die kompletten Forderungen ausgeglichen sind.

 

Und noch was: Eine SEPA-Expressüberweisung heißt nicht, dass das Geld sofort gutgeschrieben sein muss - viel mehr können sich die Banken trotzdem damit bis zu einem Bankarbeitstag Zeit lassen. Und auch dann muss das Geld intern im Buchhaltungssystem von Vodafone deinem Kundenkonto zugeordnet sein, bevor der Saldo korrekt angezeigt wird.

Mehr anzeigen
Kandoo85
Daten-Fan

Hi, erstmal danke für deine Antwort Erstmal die Gegenfrage wie du darauf kommst das der Februar nicht bezahlt wurde ? 

Ich verstehe schon den Gedanken wie du es erklärst...Aber du hast glaub ich einen kleinen Fehler drin gehabt. Vor Dezember 2020 wurde alles bezahlt, es gab da keine Forderungen. Das weiß ich sogar ganz sicher, da ich heute die ganzen Überweisungen überprüft habe, das war recht einfach da ich erst seit April 2020 bei Vodafone Kunde bin. Und tatsächlich fehlten die Beiträge aus Dezember und Januar. Diese wurden ja jetzt bezahlt nachdem ich diese Mahnung erhalten habe....das dann der Prozess dann halt etwas dauert bis es entdrosselt ist halt so.

 

Es geht mir eher um die plötzlich angewachsende Summe. Ist ja nicht so das die Mahnung bereits 3  Wochen hier lag und mittlerweile einfach was dazu gekommen wäre. Der Brief ist vom 5.3 datiert...am 6.3 war er dann schon im Briefkasten. Daraus geht klar vor das die Beiträge von Dezember und Januar fehlen (100,18 €) und ich die Sperre mit Zahlung dieser 100 € entfernt wird. Meiner Meinung nach habe ich genau das gemacht was im Brief von Vodafone steht, nämlich das Geld umgehend überwiesen. 

Ich kann ja sogar noch nachvollziehen das man den aktuellen Monat auch erstmal auf dem Konto sehen will bevor man wieder freischaltet, aber das kann man doch auch so kommunzieren oder nicht ?

Ist ja nicht so als hätte ich heute nicht nur 1 Kontakt zu Vodafone gehabt....Zuerst wird mir gesagt ich soll den Rechnungsbeitrag aus dem Brief bezahlen. Ich gehe also zur Bank, zahl das Geld ein und überweise den restlichen Betrag. Auf Nachfrage wie lange das dauert, wurde mir bereits der automatisierte Prozess beschrieben und war auch alles in Ordnung für mich. Bis sie dann ganz zum Schluss sagte das mein Saldo knapp 208 € wäre. Ich bin, wie gesagt aus allen Wolken gefallen, und hab sofort meine Überweisungen bis April 2020 durchgeschaut...Dezember und Januar fehlten.....was mein Fehler war und mir mit Sicherheit nicht nochmal vorkommt.

Ich kann es leider im MeinVodafone nicht gegen checken, sonst hätte ich das schon gemacht. Mein Onlinebanking sagt das 2 Monate keine Überweisungen rausgingen (Dez-Jan). Sowohl davor als auch danach wurde regulär bezahlt. Auf Nachfrage wurde nicht drauf eingegangen wie das zustande käme sondern nur drauf hingewiesen das das Saldo ausgeglichen werden müsste.

Das ist ja per se auch überhaupt kein Problem...Vor allem die März Rechnung fällt ja sowieso jetzt an und wird auch noch morgen provisorisch überwiesen, obwohl die Rechnung noch nicht ist. Du sagtest ja richtig, das ich dazu auch ohne Rechnung verpflichtet sei. 

 

Verärgert bin ich da drüber das mir das nicht vom Support so mitgeteilt wird...dann wäre das Geld heute schon rausgegangen. Und viel schlimmer finde ich noch die Tatsache das ich ja überhaupt garnicht erfahren hätte das das Saldo größer ist, wenn ich dem Support heute nicht so auf die Nerven gegangen wäre (sry dafür). Normalerweise hätte ich die 100 € bezahlt...Hätte bis Mittwoch gewartet und hätte erst dann erfahren das ja plötzlich doch noch was offen ist bzw. sie erst freischalten wenn die kommende Märzrechnung bezahlt ist. Dann wären mit Überweisungen nochmal 1-3 Tage vergangen und im schlimmsten Fall hätte ich erst Montag wieder meinen vollen Zugang.

Und ich sage es nochmal deutlich: Das Problem ist durch MEINEN Fehler erst überhaupt entstanden, das ist mir bewusst....Aber ich habe genau das getan was Brief und Support mir gesagt haben und bin im Grunde keinen Schritt weiter gekommen sondern gefühlt wurden mir da nochmal Steine in den Weg gelegt indem mir plötzlich eine andere Summe genannt wird...ohne mir zusagen wofür überhaupt. Mein Überblick aufs Konto ergab halt nur 2 Rückstände und ich würde gerne erfahren wo Vodafone da die weiteren 108 € her hat. Auf Nachfrage ist da garnicht mehr eigegangen wurde. Es wurde mir auch nicht mehr mein Saldobetrag übermittelt. 

Deswegen überhaupt habe ich mir hier angemeldet um vielleicht hier eine Antwort zu bekommen.

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Das Problem ist, dass das Schreiben eventuelle Rechnungen, die erst nach dem "Stichtag" erstellt wurden, nicht kennen kann. Diese laufen aber trotzdem an und müssen vor der Entsperrung auch bezahlt werden.

 

Gleiches gilt auch für eventuelle Mahn- und Entsperrgebühren, sofern bereits gesperrt wurde.

 

Mehr anzeigen