Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste
Der Vodafone TV Kabel Anschluss soll gesperrt werden... Mal wieder
Zasz
Netzwerkforscher

Das Thema kommt hier öfter vor, wollte aber keinen alten Beitrag wiederbeleben.

Hab auch so eine Karte bekommen, kein Umschlag, keine Anrede, nur die übliche einseitig rote Karte mit der Drohung.

Sind das Leute die wirklich für Vodafone arbeiten oder *piep*? Wenn die für Vodafone arbeiten, kann man die endlich mal entfernen? Oder kann man die anderweitig wo melden damit das aufhört?

Mehr anzeigen
11 Antworten 11
CE38
Giga-Genie

@Zasz 

Wir haben Gewerbefreiheit - freie Vertragsvermittler dürfen im rechtlich zulässigen Rahmen tätig sein. Du musst sie aber nicht ins Haus lassen.

 

Stelle eine Kopie der Karte Vodafone zur Verfügung. Manche Formulierungen auf der Karte sind ggf. nicht zulaessig.

 

 

Mehr anzeigen
Zasz
Netzwerkforscher

Zuerst muss geklärt werden ob diese Leute überhaupt für Vodafone arbeiten und Leute im Namen von Vodafone bedrohen/einschüchtern dürfen. Da interessiert mich die Gewerbefreiheit überhaupt nicht.

 

Edit: @Zasz Anhang entfernt da persönliche Daten zu sehen, bitte auch die Persönlichkeits- Rechte Dritter achten. Gruss Methusalem1

Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@Zasz 

Einschüchtern / bedrohen ist generell nicht erlaubt - da sind wir uns wohl einig. Sind keine Cable Dienste gebucht bzw. werden nicht bezahlt, kann ein Cable Zugang natürlich auch gesperrt werden. Daher kommt es auf die genaue Formulierung auf der Karte an.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@CE38 

Die Verwendung dieser Karten ist von Vodafone schon längere Zeit nicht mehr zugelassen, nachdem VF für das Vorgehen der freien MA hier schon einige Rüffel gerichtlicher Natur von den Verbraucherzentralen kassiert hat.

 

Ganz davon abgesehen, dass Vertriebspartner nicht zur Sperrung von Anschlüssen berechtigt sind.

Mehr anzeigen
Zasz
Netzwerkforscher

Gut. Wie gehts nu weiter?

Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@reneromann 

Klar - die Sperrung durchführen darf nur ein offiziell von Vodafone beauftragter Techniker und kein freier Vertriebler.

 

Danke für den Hinweis, dass die Karten - egal welche Version und Auflage - generell nicht mehr zum Einsatz kommen dürfen. 

Mehr anzeigen
Zasz
Netzwerkforscher

Da ihr nun dessen Kontaktdaten habt denke ich mal dass Vodafone sich offiziell darum kümmert. Richtig?

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@Zasz  schrieb:

Gut. Wie gehts nu weiter?


Nicht anrufen, fertig...

 

Sollte der Vertriebler aufdringlich werden, ihn höflich aber bestimmt vom Grundstück verweisen - sollte er der Aufforderung nicht unverzüglich nachkommen, die Polizei dazuholen und einen Platzverweis aussprechen sowie eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch anfertigen lassen.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Und nur um das nochmal klarzustellen:

Diese Vertriebler sind KEINE Angestellten von Vodafone, sondern Selbstständige Vertreter, die auf Provisionsbasis arbeiten - heute verkaufen sie Sachen von Vodafone, morgen kann es aber auch ein Staubsauger und übermorgen eine Zeitung sein und gestern war es vielleicht eine Versicherung.

 

Die Methoden, mit denen sie dabei vorgehen, sind teilweise nicht über die Firmen gedeckt, in deren Namen sie vorgeblich agieren - in Wirklichkeit geht es denen aber nur um Unterschriften unter Verträge, weil sie alleine mit den Vertragsabschlüssen entsprechende Provisionen bekommen. Es geht ihnen also auch nicht um eine ordentliche Beratung oder gar eine für den Kunden brauchbare Lösung, sondern alleine darum, möglichst viele Verträge mit möglichst hoher Provision zu verkaufen - weil sie genau davon leben.

Mehr anzeigen