Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

Kabel: Ausfall aller Dienste im Großraum Münster/Düsseldorf

Mobil: Behoben: Mobile Daten&Telefonie 3G & 4G & 5G im Bereich Unna, Kamen, Holzwicke, Werl

Mobil: Geringfügige Einschränkungen Mobile Daten 2G, 3G, 4G und 5G in Süddeutschland

E-Mail: Vodafone E-Mail verzögerter E-Mail Empfang/Abruf

 

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Das geht garnicht!

BaldExKunde1
Forum-Checker

Hallo Community,

ich möchte hier mal meinem Frust etwas Luft machen und darauf hinweisen, dass es leider auch hier nur um Kohle machen geht.

Kurze Info Vorab: Ich bin langjähriger Vodafone Kunde mit einem Familientarif (5 Karten und ca. 200 Euro monatlichen Kosten) und einem TV + DSL Anschluss (nochmal ca. 40 Euro). Also denke ich schon ein guter Kunde (noch).

Folgender frustrierender Fall widerfährt mir grade:

Ich habe mich vor Jahren getrennt und scheiden lassen. Meine Ex ist in der alten Wohnung wohnen geblieben und hat entsprechende Geräte für TV und Internet dort behalten. Damals noch Unitymedia.

Nun ist Sie dort ausgezogen und hat scheinbar die Geräte nicht zurückgesendet. Ich wurde von Vodafone angeschrieben mit der bitte, ich solle doch die Geräte zurücksenden. Bis hier verstehe ich alles noch (bis auf meine Ex Smiley (zwinkernd) )

Aber nun: Ich habe postalisch, 2 mal per Einschreiben oben genanntes versucht zu erklären und dass ich inzwischen keinen Kontakt mehr habe, keinen Zugriff auf die Geräte (die bestimmt eh nicht mehr da sind) und zudem, dass die Geräte jetzt 12 Jahre alt sind und doch ganz sicher nicht mehr weiterverwendet werden können.

Ich wollte nichts geschenkt, nur vielleicht eine Einigung, dass ich für Elektroschrott auf den ich leider wirklich keinen Zugriff mehr habe nicht 400 Euro zahlen muss, sondern vielleicht eine kleinere Abfindung oder so. Ein kleines Entgegenkommen.

Aber nicht nur das auf beide Schreiben gar keine Reaktion kam, sondern das nun auch noch ein Schreiben eines Inkasso-Dienstes ins Haus geflattert kommt mit der Aufforderung den Gesamtbetrag zu zahlen Smiley (traurig)

Das das Zeug nicht mir gehört ist mir klar und das die grundsätzliche Vorgehensweise sicherlich Standard ist auch, aber so abgespeist zu werden ohne sich zu regen und zu versuchen einen Kunden zu halten?! 400 Euro für 12 Jahre alte Geräte?! Keine Reaktion auf Schreiben?! Und das bei einem Kunden der monatlich weit über 200 Euro ins Unternehmen pustet?! Na danke! Ich für meinen Teil werde bei aktuellem Vertragsende einen neuen Anbieter aufsuchen und hoffe, dass ich mit diesem Beitrag zumindest Euch hier den Tipp geben konnte alles an Leih-Geräten mindestens 25 Jahre und länger aufzubewahren Smiley (zwinkernd)

LG und tschüß 

 

Edit: Einzelfeedback in passendes Board verschoben. Lars

Mehr anzeigen
13 Antworten 13
Methusalem1
SuperUser

Hallo @BaldExKunde1 ,

 

und was lernen wir daraus überlasse nie einen Vertrag und die Geräte einer anderen Person, auch wenn es die Ex-Frau ist, den zum Vertragsende gibt es garntiert Probleme!

 

Gruss

Methusalem1

Mehr anzeigen
Kurtler
SuperUser

@BaldExKunde1 

 

Wenn du damals den Vertrag nicht umschreiben hast lassen, damit wären auch die Geräte an deine Frau übergegangen, was ist jetzt nun daran falsch, das VF seine Geräte bei dir, dem Auftragspartner zurück haben möchte?  Du hast damals beim Abschluss des Vertrags die Bedingungen anerkannt, die eben auch besagten, dass die Geräte nach Auftragsende innerhalb von 14 Tagen zurückgeschickt werden müssen, wenn nicht, wird eine festgelegte Gebühr für die Geräte fällig.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
BaldExKunde1
Forum-Checker

Wenn man das Prinzip meines Beitrages nicht verstehen will, habe ich solche Antworten erwartet. Dem kann man nicht wiedersprechen, wie ich ja in meinem Beitrag schon geschrieben habe.

Wenn doch, versteht glaube ich jeder was ich sagen will!

Kundenfreundlichkeit, auch wenn man nicht grade was unterschreiben soll, ist das Stichwort!

Mehr gibts nicht zu sagen.

Gruß

Mehr anzeigen
xxxJustinxxx
Full Metal User

@BaldExKunde1  gegebenfalls ist dein Schreiben auch nicht angekommen? hast du den Telefonisch/Whatsapp/Facebook kontakt gesucht und angefragt?

 

Zumal bei Hardware berechnungen keine Kulanz der Forderung erteilt wird. Bedeutet deine Anfrage aufgrund der hardware den Preis zumindern wäre auch trotz deiner Mitteilung erfolglos.

Mehr anzeigen
Kurtler
SuperUser

@BaldExKunde1 

 

Und was hättest du nun von VF erwartet? Dass die sagen, da sie sich scheiden haben lassen und seit Jahren keinen Kontakt mehr mit ihrer Ex-Frau hatten, erlassen wir ihnen unsere Forderung, der nicht zurückgesendeten Geräte?

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
bahnrat
Datenguru

pacta sunt servanda. Da gibt es auch nichts mit Kulanz. Du kannst versuchen das Geld von Deiner Ex zivilrechtlich zurückzufordern, sofern Du beweisen kannst, dass sie die Geräte entsorgt hat.

Mehr anzeigen
Xantrius
Mastermind

Vodafone ist ein gewinnorientiertes Unternehmen und kein - Stichwort - Wohlfahrtsverein.

Das hast Du ja am Anfang bereits richtig erkannt.

Mehr anzeigen
Keeper939
Smart-Analyzer

Servus, lies Dir mal dieses Gerichtsurteil durch Smiley (fröhlich), könnte für Dich  bezüglich der überteuerten alten Hardware sehr interessant sein.

https://www.teltarif.de/vodafone-entschaedigung-urteil/news/84184.html#:~:text=Wer%20seinen%20Vertra....

 

Grüße

Mehr anzeigen
DonDidi
Netzwerkforscher

"gegebenfalls ist dein Schreiben auch nicht angekommen? hast du den Telefonisch/Whatsapp/Facebook kontakt gesucht und angefragt?"

Alleine schon das ist eine Frechheit.
Ich erwarte, daß man seinen Vertragpartner schriftlich erreichen kann und daß auch entsprechend reagiert wird.
Und nein, WhatsAp und Facebook ist nicht schriftlich, das sind Kinderspielplätze. Abgesehen davon, daß man dort auch nur die Forenäffchen erreicht und keinen relevanten, kompetenten und entscheidungsfähigen Vodafonemitarbeiter.
Schriftlich heißt Brief/Fax/Email.

Mehr anzeigen