Internet, Telefon & TV über Kabel

Compal CBN 7466 Sicherheit gegenüber avm 6590
Giga-Genie
Hallo

Ich finde leider über das Thema Sicherheit bei Providern eigene Router nicht so viele Informationen.


. Stiftungwarentest hat den compal 7466 als befriedigt und mit *Sicherheit * ausreichend bewertet.


Avm 6590 Sicherheit wohl angeblich sehr gut..


Frage:
Hat man merklich Nachteile mit den Provider Geräten inbezug auf Firewall Sicherheit etc, wenn man diese mit einer avm 6590 vergleicht, bzw kann man die Netzwerksicherheit merklich verbessern durch ein avm Produkt ?

Mir reicht momentan der compal Router WLAN Qualität ist OK, der saugroboter und Google home , sowie die sonos Lautsprecher laufen ohne Probleme auch mit fernzugriff vom Handy von außerhalb.


Mehr anzeigen
9 Antworten 9
SuperUser

Hey,

ich denke 100% Sicherheit gibt es nicht im Netz, welcher Router ist da egal und weil das Problem wenn es eines mit der Sicherheit gibt, auch gerne der User den Bock verzapft hat.

Ein VF Standard Router liefert auch nur Standardsicherheit, eine Premium FritzBox als Vergleich halt Premiumsicherheit. Wie beim Autokauf. 🤗

Grüße

Mehr anzeigen
SuperUser
So würde ich das nicht darstellen!

Wenn man an die letzten Jahre zurück denkt, hat auch AVM ziemlich große Schnitzer mit ziemlich teuren Telefonrechnungen im Anschluss gesorgt.

Ich würde sagen, dass das Thema Sicherheit nicht am Router zu suchen ist, sondern am Betriebssystem.
Und das ist nicht mehr nur der PC, sondern auch der Smart-TV, die Waschmaschine mit WiFi usw.
All diese Geräte können Verbindungen nach außen öffnen, egal ob Fritzbox oder 0/8/15 Router, die merken alle nicht was gut oder schlecht ist.
Mehr anzeigen
SuperUser
Jup @seelo2010 auch alles richtig 👍 Das wollte ich mit ^es gibt keine 100 Sicherheit und der Userbock hat es verzapft, in Kurzform ausdrücken🤗^

Nichts Online machen wär sicher. Dafür überfährt mich möglicherweise ein Auto beim joggen, auch wieder nicht sicher ect...⁉
Mehr anzeigen
Giga-Genie
Aber was unterscheidet die Sicherheit von avm Produkt zum Provider Router? Oder anders gefragt wenn ihr sagt wie beim Auto kauf, die Sicherheit vom Provider Router reicht für den normalen Gebrauch und avm packt einfach noch mehr Sicherheitsfeatures rein?

Sicherheit ausreichend zu sehr gut da muss ja irgendwie ein Unterschied geben..
Mehr anzeigen
Host-Legende

@Vanguardboy  schrieb:
Aber was unterscheidet die Sicherheit von avm Produkt zum Provider Router? Oder anders gefragt wenn ihr sagt wie beim Auto kauf, die Sicherheit vom Provider Router reicht für den normalen Gebrauch und avm packt einfach noch mehr Sicherheitsfeatures rein?

Sicherheit ausreichend zu sehr gut da muss ja irgendwie ein Unterschied geben..

da müsstest du eigentlich Stiftung Warentest befragen, denn die haben ja getestet und müssen ja auf ihr Ergebniss in irgenteiner Weise Bezug nehmen können, was zB.  das Testverfahren angeht und woran sie die Sicherheitsunterschiede festmachen

Mehr anzeigen
SuperUser
Beispielsweise hat der VF Standard keinen Gastzugang.

Stiftung Warentest "test"-Heft (5/2017) kaufen, wenn du genau wissen möchtest, wie die zu den Bewertungen gekommen sind.

Fragt sich welchen Sinn das am Ende macht, weil insgesamt alles eine Rolle spielt was Sicherheit angeht, also auch die beispielsweise Betriebsysteme + Firmenwares deiner genutzten Endgeräte. Alles möglichst up to Date halten, erhöht im Normalfall die Sicherheit.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Was soll der Router möglich machen und wo gibt es Sicherheit?
Ein Router der wenig kann, hat meiner Einschätzung nach auch weniger Sicherheitsprobleme. Voraussetzung, es wird gewissenhaft gearbeitet (heratellerseitig, ob man das den Standard-Routerherstellern immer abnimmt muss jeder selbst beurteilen).

Aber ein Router der keinen Remote-Zugang hat, kann dort auch kein Einfallstor haben.
Ein Router der seine Telefonie nicht via Software z.B. als IP Telefon bereitstellt, sondern nur an einem bzw. 2 fest verbauten analogen Ports bereitstellen, bieten wenig Angriffsfläche für Manipulationen an der Telefonie.
(Wenn auch nicht ausgeschlossen, z.B. über das Konfigfile)

Ein Router der keine automatisierten Portfreigaben erlaubt ....

Usw...

Wo ich drauf hinaus will, diese ganzen Test sind für die Katz, da man Birnen mit Äpfel vergleicht.

Wenn es da drum geht, die ganzen alten DOCSiS 2 Modems oder Uraltrouter laufen denke ich noch in vielen Haushalten, denn noch scheint es dort kaum was zu passieren,zu mindestens wird in der Presse wenig berichtet.

Ich denke ein AVM Produkt bürgt ein höheres Gefahrenpotenzial, was nicht bedeuten muss, dass es auch höheres Risiko darstellt.
Aber zu mindestens in Deutschland ist AVM glaube ich gut vertreten, also auch ein guter Markt um nach Schwachstellen zu suchen.

Ist ja so wie Schadprogramme für den Computer, diese sind meistens auf Windows spezialisiert.
Warum? Weil Windows halt weltweit die größte Verbreitung hat.

Und kann ein Providerrouter im Router-Modus die selbe Note wie im Bridge-Mode bekommen? Oder muss man den Providergerät pauschal eine 5 geben, da VF jederzeit beabsichtigt oder versehentlich den Bridge-Mode aktivieren kann und dann mindestens 1 Gerät im Netzwerk ungeschützt ist!?!
Mehr anzeigen
Giga-Genie
Ein großes Thema also, schwierig..


Dann warte ich falls es die fritte wieder für 150euro gibt und nicht für 220euro, das mir dann zu teuer.
Mehr anzeigen
SuperUser
Nun pauschal zu sagen der Router ist super und jener nicht, ist schwierig. Was möchte der Nutzer, einfach nur einen Router oder einen mit ein paar Extras. Wie gesagt, dass Problem mit der Sicherheit sitzt auch hinter dem Router, wie hier schon gepostet wurde. Immer das aktuellste und teuerste muss nicht zwangsläufig auch immer das sicherste und beste sein, meine Meinung 🤗

Also kurz gesagt, dir zu empfehlen welcher Router am besten und sichersten ist, geht nicht wirklich.
Mehr anzeigen