Internet, Telefon & TV über Kabel

Siehe neueste

Außerordentliche Kündigung wegen Doppelvermarktung

GELÖST
Gehe zu Lösung
Daten-Fan

Hallo, wir haben seit einigen Jahren einen Internet-Anschluss für eine Geschäftsstelle. In einem Projekt haben wir andere GS auch mit einem Internet-Anschluss versorgt, dabei auch die erstgenannte GS. Somit haben wir an einer Lokation 2 Internet-Anschlüsse. Den zweiten haben wir bereits gekündigt, das wird aber erst in einigen Monaten wirksam. Ist es möglich, den Anschluss vorzeitig außerordentlich wegen Doppelvermarktung zu kündigen? Der Router ist bereits zurückgesandt worden.

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
SuperUser

@meineVVB  schrieb:

Ist es möglich, den Anschluss vorzeitig außerordentlich wegen Doppelvermarktung zu kündigen? Der Router ist bereits zurückgesandt worden.


Nein, weil eine Doppelvermarktung kein außerordentlicher Kündigungsgrund ist.

Ihr habt zwei Verträge geschlossen, also habt ihr auch beide Verträge zu erfüllen, egal ob ihr davon nur einen nutzt oder nicht.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
Giga-Genie

@meineVVB 

Mehrere parallele Internetanschluesse sind ja nicht unüblich (Arbeitsgruppen, Backup-Strategie etc.). Die Argumentation der "Doppelvermarktung" ist nicht nachvollziehbar. Du kannst ja auch mehrere Mobilfunkanschluesse haben.

 

Nutzt man einen weiteren Internetanschluss im Rahmen einer Backup Strategie, ist es natürlich sinnvoll, hier unterschiedliche Technologien zu nutzen (Cable, DSL, Fiber)

Mehr anzeigen
SuperUser

@meineVVB  schrieb:

Ist es möglich, den Anschluss vorzeitig außerordentlich wegen Doppelvermarktung zu kündigen? Der Router ist bereits zurückgesandt worden.


Nein, weil eine Doppelvermarktung kein außerordentlicher Kündigungsgrund ist.

Ihr habt zwei Verträge geschlossen, also habt ihr auch beide Verträge zu erfüllen, egal ob ihr davon nur einen nutzt oder nicht.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen