Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Mein Vodafone-App:  Überregional

Mobilfunk: Einschränkungen Telefonie/Daten 3G Düsseldorf, Duisburg, Meerbusch, Moers, Krefeld bis 10.07.2020

MeinVodafone-App: Einschränkung bei Kündigung

Kabel-Kundenportal: Geplante Wartungsarbeiten

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Internet, Telefon & TV über Kabel

Anfrage zu Parallelruf / T.38 Faxstandard
Highlighted
Smart-Analyzer

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

 

derzeit nutze ich Kabel Deutschland nach einem Tarifwechsel im Business-Tarif mit 1 Gbit/s.

Mich beschäftigt schon seit Langem die Frage nach einer funktionierenden Lösung für das so genannte CLIP no Screening.

 

Der Hintergrund ist eine Rufumleitung meiner Büronummer auf mein Smartphone. Dabei wird ausschließlich eine meiner eigenen MSN’s angezeigt, da die Fritz!Box selbst den Parallelruf initiiert.

 

Bei meinem vorherigen Provider konnte im Kundenportal eine Rufumleitung mit den Optionen „sofort“, „nach Zeit“, „bei besetzt“ etc. oder eben die Option „Parallelruf“ gesetzt werden.

 

Diese Option bietet den Vorteil, dass die Rufnummer des Anrufenden sowohl auf dem Festnetzgerät als auch aufgrund der (parallelen) Rufumleitung auf das Smartphone angezeigt wird.

 

Diese Funktion muss jedoch – soweit mir bekannt – vom Provider netzseitig angeboten werden.

 

Leider unterstützt Kabel Deutschland diese Funktion zumindest für Business-Kunden (noch) nicht.

 

Daher wird bei einem Parallelruf ausschließlich eine MSN aus dem zugeteilten Rufnummernblock angezeigt. Auswählbar in der Fritz!Box ist zwar eine beliebige Nummer des MSN-Nummernblocks, aber eine Anzeige der Rufnummer des Anrufenden erfolgt nicht.

 

Alle Recherchen im Internet haben bislang keine akzeptable Lösung hervorgebracht.

 

Nun wende ich mich erwartungsvoll an Sie, um in Erfahrung zu bringen, ob das Thema bereits adressiert wurde und ob sich jemand um etwaige Kundenwünsche kümmert und möchte natürlich auch erfahren, wann mit der Implementierung einer solchen Funktion zu rechnen ist.

 

Insbesondere im Business-Bereich dürfte dies eine sinnvolle Ergänzung darstellen und äußerst hilfreich im SoHo-Bereich sein. Auch im Hinblick auf die gerade durchgeführte Akquisition von Unitymedia. Denn auch dort wurde das Thema in der Vergangenheit nach meiner Kenntnis bereits in Angriff genommen. Insofern dürften sich Kunden verwundert zeigen, dass die Funktion nicht mehr verfügbar ist.

 

Die einfachste Möglichkeit der Implementierung wäre die Möglichkeit, den Parallelruf im Kundenbereich online selbst einzustellen, ohne auf die Fritz!Box zurückgreifen zu müssen. Denn: beim Parallelruf vergehen durch den Aufbau der (parallelen) Verbindung durch die Fritz!Box mehrere Sekunden, bis die Weiterleitung auf dem Smartphone ankommt. Durch die Implementierung würde diese Zeitverzögerung entfallen. Unklar wäre zudem auch, ob die Fritz!Box CLIP no Screening überhaupt unterstützt. Derzeit wird im Kundencenter nur die Weiterleitung „sofort“, „wenn besetzt“ und „nach 30 Sekunden“ angeboten. Hier fehlt mir der Parallelruf…

 

Darüber hinaus ist es im Business-Bereich wünschenswert, die Faxoption T.38 nutzen zu können, da hier das Faxen wesentlich zuverlässiger funktioniert als ohne diesen Standard, der von anderen Netzbetreibern ebenfalls bereits angeboten wird.

 

Sofern Sie als Ansprechpartner keine Lösung bzw. technisch nicht die nötigen Kenntnisse besitzen, so bitte ich darum, mein Anliegen ggf. an die Technik weiterzuleiten, um eine versierte Antwort zu erhalten.

 

Hierfür vielen Dank im Voraus.

 

Viele Grüße

Michael Strack

Mehr anzeigen
11 Antworten 11
Highlighted
SuperUser

Hallo @Uetzwurschd

Die von dir genannten Dienste werden bei Vodafone Kabel nicht verwendet. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

das habe ich mir bereits gedacht bzw. bereits gemerkt.

Das ganze sollte aber auch mehr ein Denkanstoß sein, um die entsprechenden Dienste zu implementieren.

 

Ich denke für Verbesserungsvorschläge sollte Vodafone KD schon was übrig haben.

Ein einfaches "geht nicht" ist mir leider ein bisschen zu wenig Rückmeldung.

 

Viel interessanter wäre es in Erfahrung zu bringen, warum das ganze nicht schon längst implementiert wurde. Ob entsprechende Pläne bestehen etc.

 

Das dürfte bei der Technik nicht die erste Anfrage dieser Art sein...

 

Gruß

Michael

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin

Hallo Uetzwurschd,

 

ich habe Deine Wünsche weitergegeben. Darauf wann bzw. ob diese umgesetzt werden, haben wir leider keinen Einfluss.

 

Viele Grüße,

Claudia

 

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

ich habe gerade einen Anruf der Rufnummer 0800 5266625 erhalten.

Leider bin ich zu spät ans Telefon gegangen, weshalb ich im Anschluss eine E-Mail des technischen Kundenservices (kabel-technik.de@vodafone.com) erhalten habe. In dieser Mail wurde ich gebeten, die Rufnummer zurückzurufen, da man wegen meines Anliegens weitere Fragen habe.

 

Die Nummer habe ich zurückgerufen, doch leider konnte mir der Herr am anderen Ende der Leitung nicht weiterhelfen, da (vermutlich der 1st level support) keine Ahnung davon hatte, um was es ging und wer Rückfragen habe.

 

Ich solle einfach warten, bis sich wieder jemand von Kabel Deutschland bei mir meldet.

Das halte ich jedoch für wenig sinnvoll, da ich ja den Rückruf tätigen sollte.

 

Nun stand in der Mail auch, dass ich mich - alternativ - an die Community wenden könne.

Vielleicht kann mir jemand von den Moderatoren ggf. mit einer privaten Benachrichtigung weiterhelfen.

 

Im Betreff stand noch die Referenznummer 6433800#5bc0169#. Ich denke, dass jemand von den Mods damit was anzufangen weiß?!

 

Gruß

Michael

Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

Ich habe auch eine Rufumleitung und sehe die nummer des anrufers.

 

du darfst die AW nicht in der Fritzbox machen, sondern am Telefon. 

 

*#*die nummer

 

zum ausschalten

 

*#*42

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Zumindest bei Vodafone-West (ehemals Unitymedia und davor Kabelbw) funktioniert es auch schon immer in der Fritzbox, ohne dass man jemals den Support behelligen musste.

Man muss nur in der Rufumleitung bei "Anrufe an eine Rufnummer" konkret 1 Rufnummer angebeben.

Das ganze muss man dann für jede Rufnummer, die man haben möchte wiederholen.

Bitte beachten: bei Rufnummern, die ins Mobilnetz geleitet werden, kann das ganz schön ins Geld gehen.

Wenn man eine Rufsperre ins Mobilnetz setzen ließ, geht das natürlich auch nicht.

Bei einer Umleitung auf "alle ankommenden Anrufe" ist nur die Rufnummer der Fritzbox sichtbar.

 

p.s. T.38 wurde leider bei keinem dieser Kabelprovider unterstützt.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Uetzwurschd  du kannst Auch auf die Email des technischen Services antworten.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo, 

Vielen Dank für den Tipp mit der Rufumleitung. Aber ich glaube, dass der Tipp das Problem nicht löst.

 

Es geht ja nicht um eine (klassische) Rufumleitung. Die kann ja auch im Onlinecenter bzw. der Fritz!Box eingestellt werden. An meinem OpenStage (IP-Telefon) kann ich entsprechende Rufumleitung en auch einstellen.

Mir geht es jedoch um einen Parallelruf (parallel call). Und hier wird immer nur die eingestellte MSN angezeigt, da die Fritz!Box die Verbindung aufbaut. Bei einer klassischen rufumleitung wird ja der originäre Anruf "durchgeschleift"... 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

@Sodele-Jetzetle

Auf die E-Mail wird es wohl hinauslaufen müssen. Glaube nicht, dass sich nochmal jemand meldet...

Über meine bisherigen durchaus negativen Erfahrungen schreibe ich jetzt besser nichts... Ich hatte schon mehrfach das Vergnügen mit dem Beschwerdemanagement...

Mehr anzeigen