Internet, Telefon & TV über Kabel

Aktivierung IPv6 im Red Internet Business Cable mit Option "feste IP-Adresse“ und Bridge Mode
Smart-Analyzer
Sehr geehrtes Vodafone Kabel-Team,
 
ich einen Red Internet Business 200 Cable mit der Option „Feste IP-Adresse“ gebucht. Im Vodafone Kundenportal werden mir zu diesem Anschluss die eine IPv4-Adresse sowie ein IPv6-Präfix (/56) angezeigt.
 
Dieser Kabelanschluss terminiert auf dem von Vodafone bereitgestellten Kabelmodem Compal CBN CH7466CE. Dieses Kabelmodem wird im Bridge-Mode in Kombination meinem von mir verwalteten Router Unifi Security Gateway (USG) betrieben.
 
Der IPv4-Betrieb funktioniert ordnungsgemäß, d.h. der Router erhält per DHCP die vorgesehene IPv4-Adresse. Der IPv6-Betrieb für diesen Kabelanschluss funktioniert jedoch nicht. Der USG-Router erhält bei aktiviertem DHCPv6 und einer Prefix Delegation Size von 56 nicht das zugewiesene IPv6-Präfix.
 
Ich möchte diesen Anschluss im Dual-Stack-Mode (nicht DS-Lite) betreiben, d.h. ein gleichzeitiger nativer Betrieb von IPv4 und IPv6 sollte möglich sein. Hierbei sollte weder die Option „Feste IP-Adresse“ gekündigt, noch die bereits zugewiesene IPv4-Adresse bzw. der IPv6 Präfix geändert werden. Von einem Mitarbeiter des telefonischen Kundenservice habe ich die Auskunft, dass für den Anschluss derzeit nur IPv4 nicht jedoch IPv6 aktiviert ist. Eine Aktivierung des IPv4/IPv6 konnte dieser jedoch nicht vornehmen.
 
> Wie kann für den Vodafone Red Internet Business Cable 200 Anschluss IPv4 und IPv6 im Dual Stack Mode aktiviert werden?
 
Bedauerlicherweise existiert derzeit scheinbar keine Möglichkeit per E-Mail eine Anfrage an den Vodafone-Kundenservice zusenden bzw. in digitaler Schriftform ein Support-Ticket zu öffnen. Der telefonische Kundenservice konnte mir hierbei nicht weiterhelfen.
 
Viele Grüße
 
// Dominik
Mehr anzeigen
9 Antworten 9
Moderator

Hallo solidsparrow,

 

den Dual-Stack-Mode kannst Du nur nutzen, wenn Du den Bridgemode deaktivierst. Im Bridgemode ist Dual-Stack nicht vorgesehen.

 

Gruß Fred

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo Fred,

 

vielen Dank für deine Antwort.

 

Ich habe hier in der Community mehrere ähnliche Anfragen gefunden, die mir suggeriert haben, dass Vodafone den Dual Stack Mode auf Anfrage (bspw. per PN) aktivieren kann. Darauf habe ich auch in meinem Fall gehofft.

 

Gibt es eine Planung ob und falls ja wann der Dual Stack IPv4 und IPv6 im Bridge Mode untersützt wird? Technisch sollte dies aus meiner Sicht möglich sein, da eigentlich keine Funktionalität im Modem umgesetzt werden muss.

 

Viele Grüße

// Dominik

Mehr anzeigen
App-Professor

Was mir noch spontan einfällt:  Hast du in deinem nachgeschalteten Router die Opton "IPv6 Rapid Commit (RFC 3315)" evtl. aktiviert?  Damit funktioniert der DHCPv6 Request nämlich nicht.

 

Was sagt denn das Log-File auf dem Router bezüglich DHCPv6?

Mehr anzeigen
Moderator

Hallo solidsparrow,

 

aktuell ist dies nicht vorgesehen. Der Standard für alle Geräte ist IPv4 im Bridgemode.

 

Gruß Fred

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo Zusammen,

 

die Aussage von ERFD kann nicht korrekt sein. Ich hatte bis Anfang des Monats auch die "Feste IP" Option gebucht und seit ca einem Jahr den Dual-Stack laufen im Bridge-Modus. Jetzt nachdem die feste IP weggefallen ist, habe ich nur noch IPv4. Wäre echt toll wenn von Vodafone mal eine qualifizierte Angabe kommen würde diesbezüglich. Ich hätte nämlich die feste IP behalten wenn ich gewusst hätte das dann IPv6 wegfällt.

 

Ich habe übrigens auch das USG und hatte es eben wegen dem Dual-Stack angeschafft...

 

Gruß

Patrick

Mehr anzeigen
Moderator

Hallo Starbuck82,

 

doch, die Aussage ist richtig. Wurde mir so von unseren Technikern bestätigt. Und sobald auf allen CMTSen der Patch durchgelaufen ist, wird es bei allen so sein. Aktuell sind vereinzelte noch in dem Genuss. Dies ist aber ein Fehler vom CMTS.

 

Gruß Fred

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Ich habe heute erst ein Ticket eröffnet und nach Rücksprache mit einem Techniker von Euch die Option "Feste IP" erneut gebucht, damit ich den Dual-Stack zurückbekomme. Nach Beauftragung hat es keine 5 Minuten gedauert da hat das Modem neugestartet und ich hatte wieder Dual-Stack. Von dem erwähnten Patch hat der Techniker nichts erzählt. Man fühlt sich echt *schlecht beraten* von euch... Ich habe extra Equipment für Dual-Stack beschafft!

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Hallo Community,
 
für ein besseres Verständnis fasse dann den aktuellen Stand zusammen.
 
- Im Bridge-Mode-Betrieb mit Leihmodem von Vodafone wird der Dual-Stack-Betrieb von IPv4 und IPv6 nicht unterstützt bzw. angeboten
- Durch eine abweichende Konfiguration vergeben vereinzelte CMTS IPv6-Adressen an Leihmodems im Bridge-Mode-Betrieb
- Die abweichende Konfiguration wird in absehbarer Zeit dahingehend korrigiert. sodass alle CMTS konsistent nur noch IPv4-Adresse an Leihmodems im Bridge-Mode-Betrieb vergeben
 
In den "Häufig gestellten Fragen" bin ich zur Frage "Was ist die Option Feste IP" auf die folgenden Hinweise gestoßen (https://kabel.vodafone.de/hilfe_und_service/faq/article/question/was-ist-die-option-feste-ip). Der gesamte Ausschnitt bezieht sich auf ein im Bridge-Mode betriebenes Leihmodem. Mit dem letzten Satz wird in diesem Zusammenhang explizit auf eine Möglichkeit des Dual-Stack im Bridge-Mode hingewiesen.
 
"Nutzen Sie einen Red Internet Business-Tarif, bekommen Sie kostenlos für die Vertragslaufzeit einen Kabel-Router. Betreiben Sie ihn im Bridge-Mode, werden Firewall, WLAN und NAT deaktiviert. Sie brauchen einen eigenen Internet & Phone-Router oder WLAN-Router mit einer Ethernet-Schnittstelle. Auf dem muss DHCP aktiviert sein. Nur so bekommen die Geräte, die hinter Ihrem Router angeschlossen werden, eine IP-Adresse.
Ihren Router können Sie direkt an einem der LAN-Ethernet-Ports am Kabel-Router anschließen. Eine öffentliche IPv4-Adresse bzw. IPv6-Präfix wird Ihrem Gerät per DHCP automatisch zugewiesen."
 
1. Die Aussagen in diesem Thread und im Artikel "Was ist die Option Feste IP?" widersprechen sich. Unter der Annahme, dass die Aussagen in diesem Thread aktuell und korrekt sind würde ich darum bitten auf diesen Aspekt in der Produktbeschreibung und -Dokumentation hinzuweisen und insbesondere den zuvor genannten Artikel zu korrigieren.
 
> Ich würde ich gerne nach wie vor den Business Cable 200 im Dual-Stack-Betrieb mit eigenem Router betreiben ohne zwei hintereinander geschaltete Router einsetzten zu müssen.
 
2. Ist die Anschaffung eines eigenen Kabelmodems anstelle des Leihmodems von Vodafone eine Option?
 
Viele Grüße
 
// Dominik
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Hallo Community,
 
gibt es Neuigkeiten oder Antworten auf die letzten beiden Fragen?
 
1. Die Aussagen in diesem Thread und im Artikel "Was ist die Option Feste IP?" widersprechen sich. Unter der Annahme, dass die Aussagen in diesem Thread aktuell und korrekt sind würde ich darum bitten auf diesen Aspekt in der Produktbeschreibung und -Dokumentation hinzuweisen und insbesondere den zuvor genannten Artikel zu korrigieren.
 
> Ich würde ich gerne nach wie vor den Business Cable 200 im Dual-Stack-Betrieb mit eigenem Router betreiben ohne zwei hintereinander geschaltete Router einsetzten zu müssen.
 
2. Ist die Anschaffung eines eigenen Kabelmodems anstelle des Leihmodems von Vodafone eine Option?
 
Viele Grüße
 
// Dominik
Mehr anzeigen