Internet, Telefon & TV über Kabel

Abweichung von telefonischer Bestellung und Vertragsbestätigung
Daten-Fan

Hallo!

 

Ich habe ein größere Problem!

Im Sommer letzten Jahres habe ich meinen Kabelvertrag fristgerecht gekündigt. Ich habe dazu auch eine Kündigungsbestätigung bekommen. 

Im Oktober habe ich nun telefonisch einen neuen Vertrag ausgemacht. Leider habe ich erst jetzt gemerkt (aus persönlichen Gründen), dass der tefonisch ausgemachte Vertrag nicht dem jetztigen entspricht. 

Ich habe dann in meinen Unterlagen geschaut und einen Bestätigung gefunden, in der von einem Tarifwechsel die Rede ist, welche ich aber per Telefon nie abgeschlossen habe. Ich habe einen neuen Vertrag telefonisch abgeschlossen und keinen Tarifwechsel. Nun wurde mir telefonisch mitgeteilt, dass ich zu spät bin, noch etwas zu ändern. Jedoch habe ich einem Tarifwechsel nie zugestimmt und eigentlich einen neuen Vertrag ausgemacht.

Ich bitte um Hilfe, da der Tarifwechsel nicht rechtens abgelaufen ist und ich ja diesen auch schon gekündigt hatte.

 

Vielen Dank im Voraus! 

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
Highlighted
Royal-Techie

Hallo @Steffi17 , schreib doch ein paar Fakten:

Gekündigt und bestätigt zum:  

Vertrag:

Neuen Vertrag bestellt am:

gewünschter Vertrag:

bestätigter Tarifwechsel:

gültig ab:

Grundsätzlich wird man natürlich sagen müssen, du hättest die Auftragsbestätigung lesen sollen und dann entsprechend handeln können. Zwar führt eine falsche Auftragsbestätigung nicht sofort zu einem rechtmäßigem Vertrag, aber der Aufwand da raus zu kommen ist weitaus höher, als bei einem Widerruf. Zumal auch der Ausgang ungewiß ist.

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Hallo @Díaz_de_Vivar!

Danke dir für deine Antwort. Hier erstmal die konkreten Daten:

alter Vertrag: Internet & Phone Kabel 32

gekündigt am 23.7.19, bestätigt am 12.09.19

neuer Vertrag bestellt am: 12.10.19

neuer Vertrag: Red Internet & Phone 50 Kabel

bestätigt am 12.10.19

Der Tarifwechel gleicht dem neuen Vertrag im Bezug das Angebot, jedoch muss ich mehr zahlen.

 

Generell verstehe ich dein Argument. Dennoch habe ich, auch wenn ich nicht zeitig gehandelt habe, einem Tarifwechsel, wie er nun durchgeführt wurde, nie zugestimmt. Leider weiß ich, dass der aufwand nun größer ist. Dennoch kommen nun Summen auf mich zu (da die Verträge ja 2 jahre andauern), die ich nicht hinnehmen möchte.

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

Hallo @Steffi17 , soweit ich weiß, ist eine Neubestellung mit Neukundenkonditionen erst möglich, wenn man drei Monate kein VF-Kunde war.Vermutlich wolltest du diese doch, oder?

Bei deinem Vertrag hätte es eigentlich möglich sein sollen, während der Laufzeit auf einen 100er-Vertrag zu wechseln, ohne dass es dadurch teurer geworden wäre. 

Ob jetzt ein Moderator noch was machen kann, weiß ich nicht, wart einfach mal ein wenig.

P.S. Diesen Satz verstehe ich nicht:

Der Tarifwechel gleicht dem neuen Vertrag im Bezug das Angebot, jedoch muss ich mehr zahlen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hi Steffi17,

 

ich muss mich da Díaz_de_Vivar anschließen, was die schriftliche Bestätigung und die bereits verstrichene Zeit angeht.

 

Auch ich habe Probleme, den letzten Satz zu deuten. Was meinst Du genau damit?

 

Gruß

Stephan

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen