Internet, Telefon & TV über DSL

Siehe neueste

Vertrag beendet, Rechnung läuft weiter

Dauerlösung
Smart-Analyzer

Mein DSL-Vetrag habe ich letztes Jahr fristgemäß gekündigt, eine Bestätigung des Vertragsendes kam dann auch. Nach Auswahl des neuen Anbieters kam dieses Jahr die nächste Kündigungsbestätigung, wieder mit korrektem Vertragsende. 

In den Rechnungen wird das neue Vertragsende nicht angezeigt. Dafür werden jetzt Beträge für den Tag nach Vertragsende in Rechnung gestellt. Geschickterweise wird auf der Rechnung auch keine Stelle angegeben, bei der die Rechnung reklamiert werden kann.

Bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als die Abbuchung zu stornieren und den Betrag ohne die Posten nach Auslaufen des Vertrages zu überweisen?

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
MichaelBeyer2
IOT-Inspector

@Dauerlösung  schrieb:

Mein DSL-Vetrag habe ich letztes Jahr fristgemäß gekündigt, eine Bestätigung des Vertragsendes kam dann auch. Nach Auswahl des neuen Anbieters kam dieses Jahr die nächste Kündigungsbestätigung, wieder mit korrektem Vertragsende. 

In den Rechnungen wird das neue Vertragsende nicht angezeigt. Dafür werden jetzt Beträge für den Tag nach Vertragsende in Rechnung gestellt. Geschickterweise wird auf der Rechnung auch keine Stelle angegeben, bei der die Rechnung reklamiert werden kann.

Bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als die Abbuchung zu stornieren und den Betrag ohne die Posten nach Auslaufen des Vertrages zu überweisen?


Wenn ein Vertrag inmitten des Monats endet steht auf dieser Rechnung technisch noch der volle Monat, mit der nächsten Rechnung erhält man eine entsprechende Abschlussrechnung  mit entsprechender Gutschrift. Deine Rechnung enthält keine Absender/Aussteller-Adresse? Schau noch einmal genau nach. 

 

Was meinst Du mit Posten nach Auslaufen des Vertrages überweisen? Du schriebst doch, der Vetrag sei beendet? 

Mehr anzeigen
Dauerlösung
Smart-Analyzer

Es wird der Tag nach Beendigung des Vertrages in Rechnung gestellt. Auf der Rechnung erscheint nicht das korrekte Vertragsende trotz zweier Kündigungsbestätigungen.

Ich finde es von Vodafone ziemlich arrogant, davon auszugehen, dass der Kunde irgendwelche Gutschriften auf unmögliche Buchungsposten akzeptieren soll. Wenn eine Rechnung nicht stimmt, muss es möglich sein, kurzfristig eine Klärung herbeizuführen. Es scheint, dass Vodafone die ehemalige Gutsherrenmentalität der Telekom abgekauft hat.

Wer kontrolliert den Versand solcher Rechnungen?

Mehr anzeigen
MichaelBeyer2
IOT-Inspector

"Auf der Rechnung erscheint nicht das korrekte Vertragsende trotz zweier Kündigungsbestätigungen."
Wenn das Kündigungsdatum (Vertrag ist gekündigt zum/endet am...) auf der Rechnung nicht korrekt ist, obwohl Du für diesen Vertrag bereits eine Kündigungsbestätigung erhalten hast, kann das entsprechend korrigiert werden. Wenn das aufgedruckte Kündigungsdatum von Deinen Bestätigungen abweicht, ist folgerichtig dann auch die Rechnung nicht korrekt. Sicher kann sich dies ein Moderator anschauen.

Wenn abweichend das Kündigungsdatum korrekt ist, in der vorletzten Rechnung nur über das Vertragsende hinaus der volle Monat berechnet wird, liegt dies wohl an technischer Natur der Vodafone Rechnungen, die eben in der Abschlussrechnung berechnet werden. Zumal im letzten Vertragsmonat ja noch Kosten (durch Buchungen, Sondertelefonate, bestellte Filme) entstehen können die dann noch unbekannt sind und erst im Folgemonat in der Abschlussrechnung berechnet werden können.

 

Ich glaube, es ist nachzuvollziehen dass bei Millionen automatischer erstellter Rechnungen auch Fehler passieren können - natürlich wird nicht jede einzelne Rechnung händisch vorab kontrolliert, hat also nichts mit Gutherren zu tun. Würden Menschen Rechnungen kontrollieren, kämen vermutlich Unmengen an Fehlern hinzu und man könnte seine Rechnugn darüber hinaus nicht pünktlich in der Hand halten. Wenn eine Rechnung nicht stimmt, kann selbstverständlich eine Klärung – wie immer bei Vodafone schnellstmöglich - herbeigeführt werden - da bist Du ja auch grade bei mit Deinem Beitrag hier, in dem Du eine Prüfung erbittest.

 

Vodafone geht sicherlich nicht davon aus, Gutschriften auf unmögliche Buchungspositionen vom Kunden akzeptieren zu lassen.

Mehr anzeigen