Internet, Telefon & TV über DSL

Siehe neueste
Betreff: Unfreundliche Kundenbetreuung sowie JEDEN Monat VIER Abbuchungen / Hohe Rechnung / Zahlung
mca5
Smart-Analyzer

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich über die Kundenbetreuung sowie über Rechnung/Zahlung beschweren.

 

Zu allererst zu der Störung die ich habe: Ich habe seit Donnerstag dem 02.09.2021 kein Internet und Telefon mehr zuhause. Am Montag dem 06.09 ist der Techniker gekommen und hat festgestellt dass ein Kabelbruch vorliegt und er dem Bautrupp informieren muss sodass ich bis auf Weiteres kein Internet mehr zuhause habe. Er hat mir empfohlen die Hotline anzurufen und ein Router anzufordern. Daraufhin habe ich direkt am Montag die Kundenbetreuung angerufen, wo mir ein Router mit einer Simkarte per Express Versand versprochen wurde!
Bis heute habe ich nichts erhalten, obwohl ich mehrmals darauf hingewiesen habe dass mein Vater und ich im Home Office arbeiten!

Ich kann keine Verbindung (über VPN) zu meinem
Arbeitsrechner aufbauen, da ich mich im Netzwerk von meinem Unternehmen verbinde und nur eine Verbindung mit einem LAN Kabel oder eine direkte Wlan Verbindung zum Router gegebensein muss.
Man hat mir 50 GB auf meine Nummer geschickt. Diese kann ich aber nicht nutzen da die Verbindung dauert getrennt wird. Des Weiteren : erwarten Sie dass ich mein Handy zuhause lasse wenn ich rausgehe damit meine Eltern Internet haben ?? Also nützen mir die 50GB auf meine Mobilfunknummer nicht viel! Dies habe ich auch schon zig mal erwähnt.

 

In der Kundenbetreuung wurde ich angeschrien oder es wurde einfach aufgelegt.
Es geht um Ihre Mitarbeiter mit denen ich am Mittwoch dem 08.09 und am 09.09 gesprochen habe. Alle drei Mitarbeiter wollten mir den Namen nicht verraten damit ich mich beschweren kann. Der eine hat sogar einfach aufgelegt. Eine Bewertung war auch nicht möglich.
Der eine müsste Herr Pxxxxx heißen falls ich nicht falsch lege.
Und der Mitarbeiter mit den ich am 06.09 telefoniert habe hat mir ein Router versprochen von dem ich bis heute nichts sehe.

 

Ich bin seit Jahren treuer Vodafone Kunde. Auch in meiner Familie und im Freundeskreis sind viele bei Vodafone.
Aber sowas habe ich noch nie erlebt.

Ich habe jetzt genau seit einer Woche kein Internet und mir werden Sachen versprochen die nicht eingehalten werden. Der nächste Techniker soll erst nächste Woche Mittwoch kommen.. dann werde ich genau zwei Wochen kein Internet zuhause haben, echt toll!

 

Ich werde rechtliche Schritte in Erwägung ziehen und eine Kündigung überdenken müssen, falls mir nicht entgegen gekommen wird.
Leider muss ich diesen Weg gehen, da ich keine Zeit und Lust habe mich mit unfreundlichen Kundenbetreuern herum zu schlagen die nicht vernünftig kommunizieren können.

 

Das ist leider nicht das einzige Problem!

 

Des Weiteren werden mir seit meinem DSL Vertrag jeden Monat VIERMAL Beiträge abgezogen.
In den Anlagen finden Sie Screenshots von den Abbuchungen.
Ich sehe sowas zum ersten Mal dass man mir viermal im Monat was abzieht.
Ich habe in meinem DSL Vertrag eine Flat einbauen lassen, die mir freies Telefonieren in die TÜRKEI erlaubt. Ich habe sogar extra in der Hotline nachgefragt und man hat mir damals gesagt dass diese Flat für die Türkei gilt, DA ich genau diese Türkei Flat für 4,99€ auch schon vor zwei oder drei Jahren bei einem anderen DSL Vertrag hatte habe ich mir nichts weiteres dabei gedacht.
Wie Sie aber den Rechnungen entnehmen können, wurden mir mehrmals hohe Beiträge abgezogen. Mal 66€, mal 45€ usw.. Wie auch schon oben erwähnt gab es JEDEN MONAT "VIER" Abbuchungen.
Ihre Kollegin hat mir gesagt dass nur für die letzten zwei Monate Gutschriften möglich sind.
Ich habe dies prüfen lassen und herausgefunden dass sowas nicht stimmt. Sie können mir die ganzen Beiträge zurück erstatten!
Ich bitte Sie daher nochmal höflich mir meine Beiträge zurück zu erstatten! Das ist mindestens drei-stellig was ich zurück bekommen muss.

 

Ich möchte ungern rechtliche Schritte einleiten müssen da ich eigentlich mit Vodafone zufrieden war.
Aber das man mir soviel abzieht und dann noch jeden Monat viermal geht zu weit. In der Hotline wird mir was versprochen oder zugestimmt was sich am Ende als falsch herausstellt.

Ich bedanke mich im Voraus und hoffe das Sie mir weiterhelfen können.

 

Liebe Grüße
Kundennummer 0019***

 

Edit: Kundennummer editiert. Lars (Moderator)

 

edit2: Klarnamen des Mitarbeiters entfernt 

Mehr anzeigen
9 Antworten 9
Ines75
SuperUser

Hallo @mca5 , 

 


Alle drei Mitarbeiter wollten mir den Namen nicht verraten damit ich mich beschweren kann. Der eine hat sogar einfach aufgelegt. Eine Bewertung war auch nicht möglich.
Der eine müsste Herr Pxxxxx heißen falls ich nicht falsch lege.

den Klarnamen des Mitarbeiters habe ich entfernt. DIe Nennung stellt einen Verstoß gegen das Persönlichkeitsreichts des Herren dar und wäre im schlimmsten Fall strafrechtlich relevant!

Da muss man sich auch nicht wundern, dass Mitarbeiter auflegen oder ihren Namen nicht nennen möchten. 

 

Leider gibt es genügend Menschen, die sich selbst anonyme Nicknames geben, aber Mitarbeiter von Unternehmen öffentlich nennen. Selbstverständlich ohne deren Einverständnis. 

Sorry, aber bei solchem Verhalten geht mir echt die Hutschnur hoch.  

 

 

 

(3)
Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

@mca5 

Bei beruflicher oder geschäftlicher Internet & Phone Nutzung musst du dich schon selber um eine Fallback Lösung mit alternativer Anschlusstechnologie bei einer Störung kuemmern. Kein Anbieter garantiert dir eine 100%ige Verfügbarkeit. Störungen sind immer ärgerlich und bedeuten Stress. Deshalb ist es sinnvoll, rechtzeitig eine geeignete Fallback-Lösung zu organisieren.

Mehr anzeigen
DanyG
Moderatorin

Hi mca5,

 

ich hab mir mal ganz frech Deine Kundennummer rausgefischt. Tut mir leid, dass Dir bisher nicht so geholfen wurde, dass es für Dich passt.

 

Bei dem Schaden sieht es so aus, dass die Telekom mit Tiefbauarbeiten ran muss. Erfahrungsgemäß dauert sowas insbesondere wegen der Baugenehmigungen immer länger. Das heißt, wir haben hier auch keine Möglichkeit, etwas zu beschleunigen. Mit einer Kündigung wär Dir in dem Fall übrigens auch nicht geholfen, da DSL-Anschlüsse alle über die gleiche "letzte Meile" laufen, egal von welchem Anbieter. Diese Leitungen gehören der Telekom.

 

Ich hab auch direkt eine Anrufweiterleitung auf Deine Handynummer gelegt, damit Du keine Anrufe verpasst. Die ist kostenlos und wird nach 30 Tagen automatisch gelöscht. Zudem bekommst Du jetzt definitiv den MiFi-Router zur Störungsüberbrückung. Warum das noch nicht gemacht wurde kann ich leider nicht beurteilen.

 

Was Deine Rechnungen angeht, schlag ich vor, dass Du Dich dazu mal per PN bei mir meldest. Ich kann jetzt nur die Rechnungen für Deinen DSL-Anschluss sehen und da gab's definitiv keine 4 Rechnungen in einem Monat. Schick mir da bitte mal Screenshots von den Abbuchungen zu, damit ich das zuordnen kann.

 

Bitte nenn mir in der PN auch Dein Kundenkennwort oder alternativ Name, Adresse und Geburtsdatum des/der Vertragsinhaber/in.

 

LG,

Dany

 



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
Julz2k
Royal-Techie

@Ines75  schrieb:

Hallo @mca5 , 

 


Alle drei Mitarbeiter wollten mir den Namen nicht verraten damit ich mich beschweren kann. Der eine hat sogar einfach aufgelegt. Eine Bewertung war auch nicht möglich.
Der eine müsste Herr Pxxxxx heißen falls ich nicht falsch lege.

den Klarnamen des Mitarbeiters habe ich entfernt. DIe Nennung stellt einen Verstoß gegen das Persönlichkeitsreichts des Herren dar und wäre im schlimmsten Fall strafrechtlich relevant!

Da muss man sich auch nicht wundern, dass Mitarbeiter auflegen oder ihren Namen nicht nennen möchten. 

 

Leider gibt es genügend Menschen, die sich selbst anonyme Nicknames geben, aber Mitarbeiter von Unternehmen öffentlich nennen. Selbstverständlich ohne deren Einverständnis. 

Sorry, aber bei solchem Verhalten geht mir echt die Hutschnur hoch.  

 

 

 


Ich wüsste jetzt nicht was daran verboten ist, den ungefähren Nachnamen eines Vodafone Mitarbeiters hier zu nennen. Das ist vielleicht gegen die Forenregeln, das war es dann aber auch schon.

Aber eigentlich wollte ich nur schreiben, daß man sich, wenn man bei oder für Vodafone arbeitet einen anderen Namen für den Kundenkontakt geben lassen kann, natürlich mit Begründung. Gibt zum Beispiel einige "bekannte" influencer die bei oder für Vodafone arbeiten. 

Mehr anzeigen
Bastel225
Datenguru

Mit der Begründung Du könntest ja einen Alternativ/falschen namen angeben, wird hier im Forum oder Vodafone generell selbstverständlich auch nicht Deinen Namen oder Daten ausposaunen. Das gleiche Recht besteht auf der Gegenseite.

 

Aber wir haben gerne aufgeklärt, auch wenn Du es bisher nicht wusstest oder annahmst, dass nichts dagegen spräche.

Mehr anzeigen
Julz2k
Royal-Techie

Der Name ist nun mal kein Geheimnis und wird öffentlich bekannt, wer an der Hotline arbeitet kann einen anderen Namen bekommen, falls er seinen nicht Öffentlich benutzen will oder kann.

Das man hingegen als Vodafone Mitarbeiter nicht einfach Kundendaten leaken kann ist ja wohl selbstverständlich.

Hier wurde ein Nachname ohne Vornamen genannt, dabei ist nicht mal ein individueller Bezug herstellbar. Ob man jetzt als Vodafone Mitarbeiter mit André oder wie bei der Telekom mit Jutta S. oder als Herr / Frau Wiebke öffentlich auftritt ist Konzernsache und eventuell such eigener Geschmack, wo so etwas gegen das Gesetz verstößt ist mir jedoch nicht klar. 

(1)
Mehr anzeigen
Bastel225
Datenguru

Dann bestehen da gegenteilige Auffassungen. Wenn eh kein Bezug herzustellen ist, kann man es auch lassen und selbstverständlich ist ein Bezug auch herzustellen, wenn ein Nachnahme benannt wird.

 

Beides ist Datenschutz - genau wie es Recht ist, dass Dein Nachnahme nicht in Bezug gestellt und öffentlich ist, besteht das gleiche Recht bei Mitarbeitern aus dem Kundenservice. Ganz einfach eigentlich. Aber muss man auch icht verstehen oder nachvollziehen können, nur dran halten. 

Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie

Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ergibt sich aus dem Grundgesetz Art. 2 Abs. 1 GG i.V.m. Art. 1 Abs. 1 GG

Als Recht auf informationelle Selbstbestimmung wird das Recht des Einzelnen verstanden, grundsätzlich selbst über die Preisgabe und Versendung seiner personenbezogenen Daten zu bestimmen. (hier die Nennung von Namen, angeblichen Aussagen am Telefon und das Beschaeftigungsverhaeltnis). Daher ist natürlich auch - sofern durch die genannten Personen nicht autorisiert - die Nennung von Mitarbeiter:innen Namen nicht zulässig.

(2)
Mehr anzeigen
alter11
Netzwerkforscher

Unfreundlich ist bei Vodafon ca 20 zu 1.

Seit 2 Jahren habe ich massive Probleme mit meinen TV Anschluß 

Kann das alles bestätigen und aus eigener Erfahrung berichten. 

Habe meinen Internet Anschluss bei Mitbewerber zwar eine schlechte Leitung 6000 mit Resale bzw LTE 

was sehr schwankt aber keine Probleme mit Ausfall und freundlicher Service

So geht's auch 

Mehr anzeigen