Internet, Telefon & TV über DSL

Seit Mai 19 bekomme ich jeden Monat ungerechtfertigte Mahnungen plus Mahngebühren für ordnungsgemäß
Smart-Analyzer

Es handelt sich um DSL/Festnetz 

Seit Mai 2019 bekomme ich jeden Monat eine Mahnung plus Mahngebühren für bereits ordnungsgemäß bezahlte Rechnungen.

Mein DSL/Festnetzvertrag läuft im April 2020 aus, offensichtlich versucht Vodafone mit *piep*ischen Mitteln (ungerechtfertigte Mahnungen) zu verhindern, dass ich bei einem seriösen anderen Anbieter einen Vertrag bekomme. Seit ich bei Vodafone bin werde ich ständig schikaniert und es wird immer wieder versucht zu betrügen, bescheissen und ab zu zocken. NIE WIEDER VODAFONE!!!!!!!!!

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
Highlighted
Host-Legende

@Schwarzbär2  schrieb:

 

Mein DSL/Festnetzvertrag läuft im April 2020 aus, offensichtlich versucht Vodafone mit *piep*ischen Mitteln (ungerechtfertigte Mahnungen) zu verhindern, dass ich bei einem seriösen anderen Anbieter einen Vertrag bekomme.


Jupp, das wirds sein... -.- Auf keinen Fall wirds daran liegen, dass da noch ein Betrag offen ist, den du die ganze Zeit mitschleppst. 

 

Cheers,

 

DSS1

Mehr anzeigen
SuperUser

Es sollte doch nachvollziehbar sein, für welche Rechnungszeiträume du bereits gezahlt hast - und für welche nicht.

Das sollte ja anhand der Rechnungen auch einfach nachvollziehbar sein, welche Beträge bisher gefordert wurden und welche Beträge du bereits gezahlt hast.

 

Tipp: Die Grundgebühren sind im Voraus zu bezahlen, d.h. du bezahlst jetzt (September) die Grundgebühren für den folgenden Monat (Oktober)!

 

Tipp 2: Unbedingt auch auf die in der Rechnung genannten Zahlungsfristen achten. Missachtest du diese, d.h. überziehst du den Zeitraum, bis zu dem das Geld gutgeschrieben sein muss, so geht die Sache automatisch in die Mahnung. Und nein, Zahlungsziel ist NICHT immer der 1. des Monats - das hängt ganz vom deinem Rechnungslauf ab.

 

Tipp 3: Auch eine nicht zugestellte Rechnung zieht noch immer eine Zahlungspflicht nach sich, da es sich bei den monatlich geschuldeten Zahlungen (Grundgebühren) um vertraglich in der Höhe und Dauer festgelegte wiederkehrende Zahlungen handelt. Solltest du also eine Rechnung per Post mal nicht erhalten haben, so hast du sie trotzdem zu bezahlen, weil dir bei Vertragsschluss schon klar war, dass monatlich die Grundgebühr fällig ist. Diese Zahlung darf dann auch OHNE WEITERE AUFFORDERUNG(!) sofort angemahnt werden.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

DSL,

Hallo mein lieber,

Ich pflege alle meine Verbindlichkeiten IMMER ordnungsgemäß und in time zu bezahlen!!!

Es gibt KEINE offenen Rechnungen!!!!!

Für mich hat sich das Problem vor paar Tagen aufgeklärt. Ich habe die Festnetz/DSL Rechnung seit Mai 19 auf das Vodafone Konto für Mobilfunk überwiesen, nachweisbar, und nicht auf das DSL/Festnetzkonto.

Jedesmal, wenn ich eine ungerechtfertigte Mahnung erhielt, habe ich eine Überweisungsbestätigung meiner Bank an Vodafone übersandt, leider hat niemand von Vodafone sich die Mühe gemacht der Sache intensiv nachzugehen. Ich habe mich entschuldigt, weil ich sehr, sehr sauer auf Vodafone war.

Bis heute besteht Vodafone aber auf 3 x 2,80 € ungerechtfertigte Mahngebühren, die ich aber nicht bezahlen werde!!

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

@reneromann  schrieb:

Es sollte doch nachvollziehbar sein, für welche Rechnungszeiträume du bereits gezahlt hast - und für welche nicht.

Das sollte ja anhand der Rechnungen auch einfach nachvollziehbar sein, welche Beträge bisher gefordert wurden und welche Beträge du bereits gezahlt hast.

 

Tipp: Die Grundgebühren sind im Voraus zu bezahlen, d.h. du bezahlst jetzt (September) die Grundgebühren für den folgenden Monat (Oktober)!

 

Tipp 2: Unbedingt auch auf die in der Rechnung genannten Zahlungsfristen achten. Missachtest du diese, d.h. überziehst du den Zeitraum, bis zu dem das Geld gutgeschrieben sein muss, so geht die Sache automatisch in die Mahnung. Und nein, Zahlungsziel ist NICHT immer der 1. des Monats - das hängt ganz vom deinem Rechnungslauf ab.

 

Tipp 3: Auch eine nicht zugestellte Rechnung zieht noch immer eine Zahlungspflicht nach sich, da es sich bei den monatlich geschuldeten Zahlungen (Grundgebühren) um vertraglich in der Höhe und Dauer festgelegte wiederkehrende Zahlungen handelt. Solltest du also eine Rechnung per Post mal nicht erhalten haben, so hast du sie trotzdem zu bezahlen, weil dir bei Vertragsschluss schon klar war, dass monatlich die Grundgebühr fällig ist. Diese Zahlung darf dann auch OHNE WEITERE AUFFORDERUNG(!) sofort angemahnt werden.

 

Darüber bin ich vollständig einverstanden, habe ja auch unten des Rätsels Lösung (zumindest für mich) aufgeschrieben. Nochmal, ich habe weder eine Rechnung übersehen, noch habe ich das Zahlungsziel überschritten und eher zu früh überwiesen, wegen Urlaub, Abwesenheit von zuhause etc.

Ich bin stolz darauf, dass ich nirgendwo Schulden habe und meine Verbindlichkeiten bisher IMMER bezahlt habe. Bin mal gespannt auf die Reaktion von Vodafone, wenn überhaupt etwas kommt, eher nicht, glaube ich.


 

Mehr anzeigen