Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Achtung: Aktuelle Phishing-SMS-Welle. Informationen dazu findet Ihr im Beitrag Paket-SMS-Trojaner

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über DSL

Siehe neueste

Inkasso trotz schriftlicher Stornobestätigung

Silversurfer88
Daten-Fan

Hallo an alle,

ich versuche nun schon seit Juni 2020 aus meinen Verträgen zu kommen. Grundsätzlich geht es um zwei Giga TV Verträge, diese wurden fälschlicherweise im Mai 2020 abgeschlossen. Ich kann hier leider nicht alles von A-Z erläutern, da das den Rahmen sprengen würde. Jedenfalls konnte ich nach unzähligen Telefonaten und Briefen erreichen, dass Vodafone die beiden Verträge aus Kulanz storniert (das war im September). Hierfür habe ich auch jeweils eine schriftliche Stornobestätigung als pdf per Mail erhalten (auch im September).

Leider sind wir nun so weit, dass für beide Verträge jeweils ein Inkassoverfahren läuft und Vodafone ca. 320€ inkl. Inkassokosten etc. von mir möchte, da die Verträge trotz Storno seitens Vodafone nie aus dem Mahnprozess genommen wurden.

Die beiden Stornobestätigungen habe ich dem Inkassobüro natürlich weitergeleitet. Diese wurden geprüft, finden aber keine Berücksichtigung, da es anscheinend um eine andere Kundennr. geht. Das Problem ist, das der eigentlichen Kundennr. bei Übermittlung an das Inkassobüro vier Zahlen angefügt wurden (XXXXXXXXX-0002). Somit geht es für das Inkassobüro um eine andere Nummer als die eigentliche 9-stellige. Laut Community handelt es sich bei den vier Zahlen am Ende um eine Vodafone-interne Referenznr., die an sich aber nichts mit der Kundenr. zu tun hat.

Das Inkassobüro besteht somit weiterhin auf die Forderung. Mittlerweile komme ich telefonisch nicht mehr bei Vodafone durch und werde an das Inkassobüro verwiesen. Zuvor hatten mir mehrere Vodafone-Mitarbeiter in verschiedenen Telefonaten versichert, dass die Verträge aus dem Mahnprozess gelöscht werden, nun sehe ich ja wie fähig die Leute dort sind.

Es handelt sich somit um einen ganz offensichtlich internen Fehler im System.

 

Das kann doch nicht sein, gibt es hier keine andere Option als dies über einen Anwalt regeln zu lassen?

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
Mav1976
SuperUser

Hi @Silversurfer88,

 

Ansprechpartner ist leider das Inkasso. Was du unbedingt machen musst, ist schriftlich (nachweisbar) Widerspruch gegen diesen Bescheid(e) einzulegen. 

 

Das Inkasso muss bei Zweifeln den Fall notfalls zurück zu VF zur Überprüfung schicken, wenn du bestätigte Stornos hast. 

Mehr anzeigen
Grit
Moderatorin

Hallo Silversurfer88,

 

ich schaue mir das gern mal an, kann aber nichts versprechen. Sende mir eine private Nachricht mit Deinem Namen, der vollständigen Anschrift, der Kundennummer und Deinem Geburtsdatum. Wichtig: Melde Dich anschließend wieder hier im Beitrag.

 

Viele Grüße

Grit



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
Silversurfer88
Daten-Fan

Hallo Grit,

 

die PN ist raus!

Danke!

Mehr anzeigen
Tina
Moderatorin

Hallo Silversurfer88,

 

ich habe mir beide Verträge angesehen. Dir wurde mit dem Schreiben vom 11.09.2020 die vorzeitige Kündigung bestätigt.

 

Der Verträge endete am 08.09.2020. Die bis zu diesem Tag berechneten Entgelte wurde nie beglichen und an das Inkassounternehmen abgegeben.

 

Beste Grüße

Tina

#Stayhome und bleibt gesund
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen