Internet, Telefon & TV über DSL

IPv6 fehlt an Vodafone DSL Anschluss
Highlighted
IOT-Inspector

@Julz2k@  schrieb:

@HNIKAR@  schrieb:


@Andre@  schrieb:

Schönes Beispiel - ändert aber leider nichts an unserer Antwort.

Dass IPV6 kommen wird ist uns allen klar. Es wird auch bereits viel vertestet.
Wann es kommt, wissen wir aktuell nicht.

Daher können wir euch hier auch nichts anderes sagen.

VG,

Andre


"Verstestet". Das wird der Grund sein!

Ist dieses sogenannte Vertesten von "Verkosten" oder von "Verkorksen" abgeleitet? Lachender Smiley

 

Ich finde es auch wieder total klasse, wie hier mit dem eigenen Unvermögen und den Nutzeranfragen umgegangen wird;

https://forum.vodafone.de/t5/Internet-Geräte/IPv6-für-Vodafone-DSL/td-p/1646236/page/2

 

Einfach Thread zu machen und Kopf in den Sand stecken, in der Hoffnung, dass der Thread untergeht, weil er nicht mehr als Topic hochgeholt werden kann. Coole Taktik. Lasst doch Threads wie diesen hier bitte einfach offen, oder wollt ihr euch noch mehr Unmut der - in diesem Fall zu Recht verärgerten - Kundschaft zuziehen? Es ist einfach nur zynisch die ganzen IPv6-Threads mit "gelöst" zu markieren und einfach zu schließen. Gar nichts ist gelöst. Also lasst die Threads doch bitte offen. Es sind nur Threads, keine Threats! 


Was soll man dir denn erzählen?
Die Moderatoren wissen selbst nicht mehr.
Denkst du wirklich, mit den weiterhin viel zu geringen gemieteten Bitstrom Leistungen vielerorts wird man noch an eine IPv6 Anbindung denken?
Das heißt noch mal neue Hardware, neue Konfiguration, mehr Geld wo das DSL Netz so schon teils nicht richtig funktioniert und zu 1000% überbucht ist.

Bevor Vodafone nicht alle Anschlüsse auf Bitstrom Layer 2 migriert hat, zumindest dort wo bereits geplant ist, davor wird auch kein IPv6 kommen. Also nicht vor Ende 2019.


Es geht überhaupt nicht darum mir oder anderen "irgendwas" zu erzählen, sondern darum, die entsprechenden Threads im Forum einfach offen zu lassen. Selbst wenn jeden Monat oder alle 14 Tage einer nachfragt, ist das legitim. Allein darum geht es.

 

Ich sehe den aus deiner Sicht zwingenden Konnex zu Bitstromzugang und Layer 2 übrigens nicht. Die IPv6-Implementierung ist völlig unabhängig davon und kann über alle Anschlustypen hinweg zum Einsatz gebracht werden. Der zeitliche Aufschub macht in vielen Fällen keinen Sinn. Insbesondere an den vodafoneigenen Anschlüssen, bei welchen nur die TAL von der DTAG angemietet ist, kann es auch keine faulen Ausreden geben.

 

Falls wirklich etwas an den vermeintlichen Zusammenhängen dran sein sollte, die du mir hier versuchst glaubhaft zu machen, dann wäre das doch ein sehr schöner Anlass für ein öffentliches, ehrliches Statement. Und es wäre eben nicht "irgendwas". In dem Statement könnte man dann en Detail (und auch für Laien allgemein verständlich) erklären, weshalb IPv6 nun doch nicht 2018 kommt, sondern später. Das alles wäre besser als das von Vodafone gerne praktizierte Todstellen und Schweigen im im Wald. Aber das scheinst du wohl genausowenig zu verstehen, wie die Verantwortlichen bei Vodafone, die Kommunikation eher als lästiges Problem, denn als Werkzeug erachten. Es ist überhaupt keine Schande, mit Misserfolgen oder geänderten Planungen transparent an die Öffentlichkeit zu gehen. Die Kunden wollen verstehen. Sie wollen Hintergründe erfahren, nicht nur euphemistisches Marketinggeblubber. Es ist aber eine Schande, wenn man - wie Vodafone derzeit - die Vogel-Strauß-Taktik zur Kür erhebt. Noch schändlicher ist es übrigens, wenn solch' ein Verhalten auch noch verteidigt wird.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector

Hat jemand IPv6 gesehen? Es wird seit Monaten vermisst!

Mehr anzeigen
SuperUser

@HNIKAR

Mal davon abgesehen, dass es nicht gerade nett ist, dass du hier einen Thread von einer anderen Person "gekapert" hast, bringt es auch nicht viel, wenn du nach 4 Monaten auf deine letzte Antwort erneut antwortest und den Thread pushst.

Und außerdem: Was soll sich deiner Meinung nach geändert haben?

Schalte die IPv6-Unterstützung im Router an - wenn du eine IPv6 bekommst, sei froh - wenn nicht: beschwere dich nicht. Solange IPv6 seitens VF im DSL-Netz nicht vollumfänglich unterstützt wird, wirst du darauf halt warten müssen. Und da dir bei DSL -im Gegensatz zum Kabelnetz- niemand vertraglich eine IPv6 zugesichert hat, kannst du hier auch keinen Anspruch auf irgendwas ableiten.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector

@reneromann  schrieb:

@HNIKAR

Mal davon abgesehen, dass es nicht gerade nett ist, dass du hier einen Thread von einer anderen Person "gekapert" hast, bringt es auch nicht viel, wenn du nach 4 Monaten auf deine letzte Antwort erneut antwortest und den Thread pushst.

Und außerdem: Was soll sich deiner Meinung nach geändert haben?

Schalte die IPv6-Unterstützung im Router an - wenn du eine IPv6 bekommst, sei froh - wenn nicht: beschwere dich nicht. Solange IPv6 seitens VF im DSL-Netz nicht vollumfänglich unterstützt wird, wirst du darauf halt warten müssen. Und da dir bei DSL -im Gegensatz zum Kabelnetz- niemand vertraglich eine IPv6 zugesichert hat, kannst du hier auch keinen Anspruch auf irgendwas ableiten.


Oha! Ich "kapere" also einen Thread in welchem ich das Thema des TE (welches zugleich ein allgemein gültiges und aktuelles Thema für alle Vodafone DSL-Kunden ist) erneut aufgreife und "pushe", damit irgendwann endlich alle Kunden von einer nicht amputierten Internetverbindung profitieren können. Das ist ja mal eine ganz neue Definition von Kapern! Hätten die Piraten und die Engländer früher so gekapert (einsteigen, mithelfen und kräftig ins Segel pusten), dann wären sie wohl stets hochwillkommene Gäste auf den Schiffen gewesen. Du bist offenbar ein richtiger IPv6- und Kaperungsexperte, wie mir scheint. Wie willst du eigentlich das nennen, was du hier betreibst? Mir fällt da spontan das Wort Appeasement ein. Denn nichts Konkretes und Valdides enthält dein bisheriges Geschwafel. Wollen wir mal durchzählen und durchlesen, wer von uns beiden den Thread hier für seine eigenen Interessen instrumentalisiert und "kapert"? Dein Verhalten als Kunde gegenüber anderen Kunden ist zumindest nach meinem Geschmack infam und abstoßend.

 

Was sich meiner Meinung nach langsam geändert haben sollte, ist die Informations- und Kommunikationspolitik von Vodafone. Die ist nach wie vor einfach nur schäbig. Und ich werde mich nicht davon abhalten lassen, dies immer und immer wieder zu kritisieren und thematisieren. Ein offizielles Statement, warum IPv6 immer noch nicht verfügbar ist und weshalb Vodafone ggf. mit der Implementierung noch wartet, ist wirklich nicht zu viel verlangt. Es kann ja durchaus sein, dass Vodafone recht gute Gründe für die Verzögerung hat. Aber die müssen eben kommuniziert werden. Ansonsten liegt für die Kunden natürlich der Schluss nahe, dass Vodafone unwillig oder unfähig ist. Ich trete schon seit Jahren für eine bessere Kommunikation durch Vodafone ein (es ist ja nicht nur ein Problem bei diesem Thema), weil ich ein besseres, kundenfreundlicheres Vodafone in Deutschland haben möchte. Dann kommen aber regelmäßig so Leute wie du oder manche "Superuser" mit ihrem relativistischen Gestammel dahergetrollt und setzten dem Grunde nach berechtigte Anliegen auf billigste und einfältigste Art und Weise moralisch ins Unrecht ("kapern" - dass ich nicht lache...). Das ist erschreckend und bedrückend zugleich. Und ja, ich ärgere mich massiv darüber. Es genügt schon, von Vodafone dumm im Regen stehen gelassen zu werden, da braucht man dann nicht noch solche "netten Mitkunden" wie dich on Top...

Mehr anzeigen
SuperUser

@HNIKAR  schrieb:
Oha! Ich "kapere" also einen Thread in welchem ich das Thema des TE (welches zugleich ein allgemein gültiges und aktuelles Thema für alle Vodafone DSL-Kunden ist) erneut aufgreife und "pushe", damit irgendwann endlich alle Kunden von einer nicht amputierten Internetverbindung profitieren können. Das ist ja mal eine ganz neue Definition von Kapern!

Das ist die "normale" Definition von gekaperten Threads. Zumal der TE seit dem 07.09. keinerlei Posts mehr in diesem Thread vorgenommen hat und anscheinend mit den Informationen von September '18 zufrieden war (sonst hätte er ja schon auf deine ersten Postings vom September und Oktober geantwortet).

 


@HNIKAR  schrieb:
Du bist offenbar ein richtiger IPv6- und Kaperungsexperte, wie mir scheint. Wie willst du eigentlich das nennen, was du hier betreibst? Mir fällt da spontan das Wort Appeasement ein. Denn nichts Konkretes und Valdides enthält dein bisheriges Geschwafel. Wollen wir mal durchzählen und durchlesen, wer von uns beiden den Thread hier für seine eigenen Interessen instrumentalisiert und "kapert"? Dein Verhalten als Kunde gegenüber anderen Kunden ist zumindest nach meinem Geschmack infam und abstoßend.

Was willst du denn mehr hören als "es steht noch nichts fest"? Es steht halt (noch immer) kein Termin für eine Umschaltung von IPv4-only auf DualStack (egal in welcher Form) fest. Wenn dir das nicht als Aussage reicht und du UNBEDINGT IPv6 haben willst, wirst du zu einem anderen ISP wechseln müssen, der dir IPv6 als festen Vertragsbestandteil anbietet (nur beschwere dich dann nicht, wenn du aufgrund von DS-Lite vom Regen in die Traufe kommst).

 


@HNIKAR  schrieb:

Was sich meiner Meinung nach langsam geändert haben sollte, ist die Informations- und Kommunikationspolitik von Vodafone. Die ist nach wie vor einfach nur schäbig. Und ich werde mich nicht davon abhalten lassen, dies immer und immer wieder zu kritisieren und thematisieren. Ein offizielles Statement, warum IPv6 immer noch nicht verfügbar ist und weshalb Vodafone ggf. mit der Implementierung noch wartet, ist wirklich nicht zu viel verlangt. Es kann ja durchaus sein, dass Vodafone recht gute Gründe für die Verzögerung hat. Aber die müssen eben kommuniziert werden.


Da bist du dann aber in einem moderierten Kunden-helfen-Kunden-Forum an der völlig falschen Stelle. Wenn du ein offizielles Statement von VF willst, dann wirst du dich auch an die offiziellen Stellen wenden müssen - nur sei nicht enttäuscht, wenn da ausschließlich nichtssagende Floskeln (wie im Fall der IPv6-Implementierung im Mobilfunknetz) zurückkommen.

Eine Begründung, warum VF mit der Implementierung wartet, wirst du dabei höchstwahrscheinlich sowieso nicht erhalten - Stichwort: Geschäftsgeheimnis/-planung. Denn entsprechende interne Planungen wird niemand (ohne offizielle Freigabe) (hier oder anderweitig) veröffentlichen - es sei denn, er möchte gerne danach ohne Job dastehen.

 


@HNIKAR  schrieb:
Ansonsten liegt für die Kunden natürlich der Schluss nahe, dass Vodafone unwillig oder unfähig ist. Ich trete schon seit Jahren für eine bessere Kommunikation durch Vodafone ein (es ist ja nicht nur ein Problem bei diesem Thema), weil ich ein besseres, kundenfreundlicheres Vodafone in Deutschland haben möchte. Dann kommen aber regelmäßig so Leute wie du oder manche "Superuser" mit ihrem relativistischen Gestammel dahergetrollt und setzten dem Grunde nach berechtigte Anliegen auf billigste und einfältigste Art und Weise moralisch ins Unrecht ("kapern" - dass ich nicht lache...). Das ist erschreckend und bedrückend zugleich. Und ja, ich ärgere mich massiv darüber. Es genügt schon, von Vodafone dumm im Regen stehen gelassen zu werden, da braucht man dann nicht noch solche "netten Mitkunden" wie dich on Top...

Wenn du die Kommunikation von VF verbessern willst, dann bewirb dich bei der Presseabteilung von VF.

Nur wundere dich dann nicht, wenn dir die Chefs recht schnell beibringen, was du sagen darfst und was nicht.

 

Auch ich könnte dir Firmeninterna von meiner Firma erzählen - nur darf ich es nicht (und werde mich daher hüten, entsprechende Aussagen zu Dingen, die mir zwar bekannt sind, jedoch seitens der Geschäftsführung noch nicht offiziell verkündet wurden, in irgendeiner Form zu veröffentlichen). Mal davon abgesehen, dass bei Firmen der Größenordnung von VF nicht jeder Mitarbeiter immer über alle Einzelheiten Bescheid wissen kann - von daher kannst du kaum erwarten, dass dir ein MA im Kundensupport jetzt eine verbindliche Aussage zum Thema der Implementierung von IPv6 nennen kann, ohne die Hintergründe für deinen speziellen Anschluss zu kennen.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector

@reneromann  schrieb:

@HNIKAR  schrieb:
Oha! Ich "kapere" also einen Thread in welchem ich das Thema des TE (welches zugleich ein allgemein gültiges und aktuelles Thema für alle Vodafone DSL-Kunden ist) erneut aufgreife und "pushe", damit irgendwann endlich alle Kunden von einer nicht amputierten Internetverbindung profitieren können. Das ist ja mal eine ganz neue Definition von Kapern!

Das ist die "normale" Definition von gekaperten Threads. Zumal der TE seit dem 07.09. keinerlei Posts mehr in diesem Thread vorgenommen hat und anscheinend mit den Informationen von September '18 zufrieden war (sonst hätte er ja schon auf deine ersten Postings vom September und Oktober geantwortet).

 


@HNIKAR  schrieb:
Du bist offenbar ein richtiger IPv6- und Kaperungsexperte, wie mir scheint. Wie willst du eigentlich das nennen, was du hier betreibst? Mir fällt da spontan das Wort Appeasement ein. Denn nichts Konkretes und Valdides enthält dein bisheriges Geschwafel. Wollen wir mal durchzählen und durchlesen, wer von uns beiden den Thread hier für seine eigenen Interessen instrumentalisiert und "kapert"? Dein Verhalten als Kunde gegenüber anderen Kunden ist zumindest nach meinem Geschmack infam und abstoßend.

Was willst du denn mehr hören als "es steht noch nichts fest"? Es steht halt (noch immer) kein Termin für eine Umschaltung von IPv4-only auf DualStack (egal in welcher Form) fest. Wenn dir das nicht als Aussage reicht und du UNBEDINGT IPv6 haben willst, wirst du zu einem anderen ISP wechseln müssen, der dir IPv6 als festen Vertragsbestandteil anbietet (nur beschwere dich dann nicht, wenn du aufgrund von DS-Lite vom Regen in die Traufe kommst).

 


@HNIKAR  schrieb:

Was sich meiner Meinung nach langsam geändert haben sollte, ist die Informations- und Kommunikationspolitik von Vodafone. Die ist nach wie vor einfach nur schäbig. Und ich werde mich nicht davon abhalten lassen, dies immer und immer wieder zu kritisieren und thematisieren. Ein offizielles Statement, warum IPv6 immer noch nicht verfügbar ist und weshalb Vodafone ggf. mit der Implementierung noch wartet, ist wirklich nicht zu viel verlangt. Es kann ja durchaus sein, dass Vodafone recht gute Gründe für die Verzögerung hat. Aber die müssen eben kommuniziert werden.


Da bist du dann aber in einem moderierten Kunden-helfen-Kunden-Forum an der völlig falschen Stelle. Wenn du ein offizielles Statement von VF willst, dann wirst du dich auch an die offiziellen Stellen wenden müssen - nur sei nicht enttäuscht, wenn da ausschließlich nichtssagende Floskeln (wie im Fall der IPv6-Implementierung im Mobilfunknetz) zurückkommen.

Eine Begründung, warum VF mit der Implementierung wartet, wirst du dabei höchstwahrscheinlich sowieso nicht erhalten - Stichwort: Geschäftsgeheimnis/-planung. Denn entsprechende interne Planungen wird niemand (ohne offizielle Freigabe) (hier oder anderweitig) veröffentlichen - es sei denn, er möchte gerne danach ohne Job dastehen.

 


@HNIKAR  schrieb:
Ansonsten liegt für die Kunden natürlich der Schluss nahe, dass Vodafone unwillig oder unfähig ist. Ich trete schon seit Jahren für eine bessere Kommunikation durch Vodafone ein (es ist ja nicht nur ein Problem bei diesem Thema), weil ich ein besseres, kundenfreundlicheres Vodafone in Deutschland haben möchte. Dann kommen aber regelmäßig so Leute wie du oder manche "Superuser" mit ihrem relativistischen Gestammel dahergetrollt und setzten dem Grunde nach berechtigte Anliegen auf billigste und einfältigste Art und Weise moralisch ins Unrecht ("kapern" - dass ich nicht lache...). Das ist erschreckend und bedrückend zugleich. Und ja, ich ärgere mich massiv darüber. Es genügt schon, von Vodafone dumm im Regen stehen gelassen zu werden, da braucht man dann nicht noch solche "netten Mitkunden" wie dich on Top...

Wenn du die Kommunikation von VF verbessern willst, dann bewirb dich bei der Presseabteilung von VF.

Nur wundere dich dann nicht, wenn dir die Chefs recht schnell beibringen, was du sagen darfst und was nicht.

 

Auch ich könnte dir Firmeninterna von meiner Firma erzählen - nur darf ich es nicht (und werde mich daher hüten, entsprechende Aussagen zu Dingen, die mir zwar bekannt sind, jedoch seitens der Geschäftsführung noch nicht offiziell verkündet wurden, in irgendeiner Form zu veröffentlichen). Mal davon abgesehen, dass bei Firmen der Größenordnung von VF nicht jeder Mitarbeiter immer über alle Einzelheiten Bescheid wissen kann - von daher kannst du kaum erwarten, dass dir ein MA im Kundensupport jetzt eine verbindliche Aussage zum Thema der Implementierung von IPv6 nennen kann, ohne die Hintergründe für deinen speziellen Anschluss zu kennen.


Oh, bitte... Sei doch einfach still, ***...

*** und du hast selbstverständlich mir nicht zu sagen, was ich hier schreiben "darf". Die Kleinkunst des Schwafelns - ohne dabei etwas Substanzielles auszusagen - beeindruckt mich nicht im Geringsten. Wir sind hier im Vodafone-Forum und nicht im deutschen Bundestag. Hier sollen Kunden anderen Kunden helfen und sich unter den Augen einer weitgehend neutralen Moderation, die zu meiner Freude oft sehr redlich bemüht ist, zusätzlichen Support und Service zu geben, gegenseitig unterstützen. Aufgabe des Forums ist es, bestehende Probleme zu artikulieren und zu lösen sowie Verbesserungen anzuregen. Ein Kundenforum ist kein Konzern-Presseorgan in dem aus Gründen der lupenreinen Selbstdarstellung nur wohlfeile Worte stehen dürfen. Es ist ein Ort, an dem auch mal der Finger in die Wunde gelegt wird. Wie nun schon mehrfach ausgeführt hat Vodafone ein Problem mit der IPv6-Einführung. Andere Provider (die Hauptkonkurrenten) wie Telekom, 1&1 und o2 warten schon längst mit echten Dual Stack-Anschlüssen auf. Vodafone sollte langsam einfach mal Gas geben oder sich wenigstens äußern. 100 % Internetverfügbarkeit heißt heute und in Zukunft nun mal insbesondere IPv6-Verfügbarkeit. Du verstehst das alles nicht oder - noch schlimmer - du willst es nicht verstehen. Meinerseits endet deshalb die Kommunikation mit dir nun.

 

Edit: @HNIKAR  - Beleidigung hat bei uns keinen Platz. Halte Dich  bitte an die Forenregeln. Gruß, Su

Mehr anzeigen
SuperUser

@HNIKAR 

Was ist an der Aussage "Es gibt derzeit KEIN IPv6 bei DSL-Anschlüssen und ein generelles Einführungsdatum ist nicht bekannt", die so bereits im September und Oktober gefallen ist -und- an der sich bis heute nichts geändert hat, nicht zu verstehen?

 

Nochmal: DSL bietet derzeit KEIN IPv6 - wann es kommt, kann dir niemand sagen, weil noch keine allgemeine Ausrollung bekanntgegeben wurde. Ende!

Und daran ändert auch ein ständiges Pushen in einem (fremden) Thread nichts.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

@reneromann  schrieb:

Das ist die "normale" Definition von gekaperten Threads. Zumal der TE seit dem 07.09. keinerlei Posts mehr in diesem Thread vorgenommen hat und anscheinend mit den Informationen von September '18 zufrieden war (sonst hätte er ja schon auf deine ersten Postings vom September und Oktober geantwortet).

Der TE ist keineswegs mit den Informationen von September '18 zufrieden sondern hat den Vodafone DSL Vertrag gekündigt und geht davon aus, dass Vodafone das bis zum Ende der Vertragslaufzeit nicht mehr auf die Reihe bekommt. Der TE hält es aber für legitim, dass weiter nach IPv6 Unterstützung gefragt wird. Das Fehlen von IPv6 wird ja mit der Zeit nicht weniger peinlich.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector

@Berndson  schrieb:

@reneromann  schrieb:

Das ist die "normale" Definition von gekaperten Threads. Zumal der TE seit dem 07.09. keinerlei Posts mehr in diesem Thread vorgenommen hat und anscheinend mit den Informationen von September '18 zufrieden war (sonst hätte er ja schon auf deine ersten Postings vom September und Oktober geantwortet).

Der TE ist keineswegs mit den Informationen von September '18 zufrieden sondern hat den Vodafone DSL Vertrag gekündigt und geht davon aus, dass Vodafone das bis zum Ende der Vertragslaufzeit nicht mehr auf die Reihe bekommt. Der TE hält es aber für legitim, dass weiter nach IPv6 Unterstützung gefragt wird. Das Fehlen von IPv6 wird ja mit der Zeit nicht weniger peinlich.


Danke für diese äußerst hilfreiche Information und für deine ausdrückliche Begrüßung meiner angeblichen "Threadkaperung", meine lieber bald Ex-Mitkunde Berndson. Da muss ich jetzt nicht mehr viel zu sagen.

 

Es ist selbstverständlich dein Gutes recht zu gehen. Alle wissen genau, warum du diesen Schritt gehst. Ich finde es trotdzem schade, dass du gehst. Denn wenn Leute deines oder meines Schlages gehen, haben irgendwann impertinente Lügner und Petzen wie unser herzallerliebster Freund reneromann hier im Forum Oberwasser. Dadurch wird nichts besser. Weder dieses Forum, noch Vodafone.

 

@Moderation:

Bitte spart euch die radikale Zensurierung in Grenzfällen. Die von mir gewählten Worte waren absolut keine harte Beleidung, sondern reines Ergbenis der grenzdebilen Anschuldigungen und Äußerungen des Users reneroman. Wenn ihr auf diese Art und Weise mit solchen Anmerkung vorgeht und alles weglöscht, dann sieht es hinterher immer weit schlimmer aus, als es eigentlich war. Das grenzt dann schon wieder an Userdiffamierung. Wenn einer (inzwischen 100% nachweislich) dummes Zeug daherschreibt, dann muss er auch die Reaktion ertragen können.

Mehr anzeigen
Moderator

Da es hier keine sachlichen Äußerungen zum Thema mehr zu geben scheint, schließe ich hiermit ab.

 

Wenn es Neuigkeiten zum Thema IPv6 an DSL-Anschlüssen geben sollte, informieren wir Euch hier und allen anderen Kanälen.

 

Gruß,

Jens

 

 

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen