Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Vodafone E-Mail:  Es kommt aktuell zu Störungen im Bereich Vodafone-E-Mail

 

Nähere Informationen dazu findet ihr im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Internet, Telefon & TV über DSL

Siehe neueste

Erreichen der Vertraglichen Maximal-Bandbreite nicht möglich. Erfahrungen?

Smart-Analyzer

Hallo 

Vor genau einem Monat war der Telekom Techniker im Auftrag von Vodafone vor Ort, um den DSL Anschluss zu schalten.

Da ich bislang noch kein Vodafone Kunde war, und zugegeben schon viel schlechtes gehört habe, wollte ich mit mageren 16 Mbit/s das Festnetz erstmal "testen", und ggf. später in einen Vertrag mit höherer bandbreite wechseln. (Bis zu 250 Mbit/s möglich)

Nun habe ich bei meinen mageren 16 Mbit/s das problem, dass ich selbst hier nichtmal die Maximal bandbreite erreichen kann. Bei sämtlichen Speed Tests über einem Monat verteilt und bei verschiedenen Geräten, waren 7 Mbit/s bis maximal 11 Mbit/s drin.

Ich weiß, lt. Vertragl und Produktinformationsblatt ist alles, was über 6 Mbit/s liegt, in Ordnung.

 

Mein Problem an der ganzen Sache ist jedoch, ich vermute, daß der DSL Anschluss mit ADSL2 schlicht falsch geschaltet wurde, und somit das erreichen der Maximalbandbreite von 16 Mbit/s teschnisch gesehen in meinem Fall überhaupt nicht möglich ist.

Die Aussage des Technikers nach dem schalten des DSL-Anschlusses im Original-Ton:

"So kommen dann maximal11.000 durch. Aber wenn man nur 'ne 16.000 Leitung gebucht hat, hat man ja eh nicht so große Ansprüche"

Nunja, aber der Anspruch auf mögliche 16 MBit/s ist ja schon da, daher finde ich diese Aussage im Nachhinein schon sehr unangebracht.

 

Bevor ich mich nun direkt an den Kundenservice wende, wollte ich mich hiermit einfach mal austauschen, ob jemand schonmal Ähnliche Erfahrung gemacht hat.

 

Gruß,

fabth

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
SuperUser
Ja, du bist mit Sicherheit nur auf nem ADSL2 Profil.
Mit Wechsel auf 50,100 ode 250 kommst du ins VDSL, dann wirds interessanter.

In seltenen Fällen wird 16 Mbit über VDSL realisiert.
Btw müsstest du 5€ Regio-Zuschlag zahlen, was ab dem 13. Monat dann 34,99 für 16 Mbit entspräche, also genau so viel, wie für 50 Mbit.
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Royal-Techie

Erst mal "Testen" ist in meinen Augen nicht so schlau, gerade bei ADSL Anschlüssen, die nicht outdoor geschaltet sind, kommt oft nicht das ganze an. Man hätte vorher sich eine Karte anschauen können, auf denen die HVT Standorte eingezeichnet sind oder einfach eins der öffenltichen PDF mit den HVT Standorten laden können. Dann hätte man die ungefähre Leitungslänge - Luftlinie raus bekommen.
Auch finde ich erst mal testen bei einem 24 Monatsvertrag zwar zu Neukundenkonditionen jetzt nicht so toll. Wenn du in einen höheren Tarif wechselst, zahlst du den Listenpreis.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

@Julz2k  schrieb:

Erst mal "Testen" ist in meinen Augen nicht so schlau, gerade bei ADSL Anschlüssen, die nicht outdoor geschaltet sind, kommt oft nicht das ganze an. [...] Auch finde ich erst mal testen bei einem 24 Monatsvertrag zwar zu Neukundenkonditionen jetzt nicht so toll. Wenn du in einen höheren Tarif wechselst, zahlst du den Listenpreis.


Immer individuell betrachten Smiley (zwinkernd)
Dank meines vorherigen, ziemlich ländlichen, Wohnortes, habe ich an der Geschwindigkeit des Internets sehr geringe Erwartungen.

Dort mussten man sich mit zwei Haushalten einen DSL Anschluss teilen, mit einer Maximalbandbreite von 3 Mbit/s. Sämtliche Lösungen, und Alternativen, darunter auch vom Magentafarbenen T, waren ein Witz. LTE Hybrid mit 300 Mbit/s, was lt. Telekom definitiv dank der LTE Abdeckung möglich ist, erwies sich als größter Reinfall. Geld abgezwackt wurde natürlich trotzdem fleißig. Nur um ein Beispiel von vielen zu nennen, über die vielen Jahre wurde viel ausprobiert, um halbwegs gutes Internet zu bekommen. Daher bin Ich bei neuen DSL Verträgen, die eine hohe Bandbreite versprechen, immer etwas vorsichtig.

Den Listenpreis muss man nach 12 Monaten so oder so zahlen, von daher ist es, von dort an in einen höheren Tarif zu wechseln, gar nicht mehr so wild. Smiley (fröhlich)

 

Gruß,

fabth

Mehr anzeigen