Antworten
IOT-Inspector
Akzeptierte Lösung

Bitte um Tarifberatung!

[ Editiert ]

Hallo zusammen,

 

ich bin Festnetzkunde bei Vodafone und mein Mobilfunk läuft über o2. Nachdem bei o2 ganz aktuell nun die Free-Tarife angepasst wurden, stellt sich mir die Frage, wo und wie ich langfristig besser fahre.

 

Meine Situation jetzt:

Ich habe DSL 16 mit ISDN (echt) und Mobile & Euro Flat. Daran soll sich überhaupt nichts ändern. Dann habe ich einen o2 Blue flex-Vertrag mit 3 GB Datenvolumen und einer kostenlosen Mulitcard für ein Tablet, das parallel zum Smartphone genutzt wird. Das Datenvolumen reicht mir dicke und so etwas wie die Multicard wird auch zwingend benötigt. Meine Partnerin (CallYa-Kundin) braucht ebenfalls einen besseren Vertrag (Telefon+SMS-Flatrate) und über den Kombivorteil bei o2 würden dauerhaft 5 € Rabatt auf den o2 Free S (für regulär 19,99 €) gewährt, sodass dieser schon für 14,99 € zu bekommen wäre. Das entspricht nur 5 € Aufpreis ggü. CallYa.

 

Da mein Festnetzvertrag ausläuft und ich ohnehin verlängern müsste, stellt sich nun die Frage, ob und inwieweit es sinnvoll sein kann, sich hier bei Rot nochmal umzusehen. Da ich den Mobilfunkbereich hier nicht so wirklich mitverfolgt habe, stehe ich nun wie der Ochs vorm Berg. Es gibt wohl Twin-/Triple-, Ultra- und Red+-Cards deren Feinheiten ich nicht so ganz verstehe und deren Preis und Tarifsystem sich mir nicht wirklich erschließt. Nur so viel - die erstgenannten taugen allerdings wohl nichts als als Multicard-Ersatz. Kann da mal bitte jemand Licht ins Dunkel bringen?

 

Am besten anhand des Szenarios (Ich bitte um Korrektur, wenn ich fortfolgend irgtendwo falsch liege):

- DSL-Tarif bleibt wie er ist (einschließlich bestehenden Rabatten).

- Ich buche Vodafone RED S mit 3 GB Datenvolumen mit 10%-Onlinerbatt für dauerhaft 28,79 € im Monat.

- Da ich DSL-Tarif habe, würden mir dauerhaft 10 € Rabatt auf den RED S gewährt werden (= 18,79 € mtl.)

- Die Gigakombi umfasst auch die Mobile & Euro Flat (die habe ich ja aber schon), was ist dann damit?

- Dazu könnte eine RED+ Allnet-Partnerkarte für 15 € gebucht werden. Wie viel Datenvolumen bekomme sie?

- Was kann/muss ich als Multicard-Ersatz buchen. Red+ Data für 5 € extra erscheint mir sehr teuer.

- Lässt sich preislich irgendwie noch etwas herausschinden wenn die Young-Berechtigung der Partnerin irgendwie zum Zuge kommt?

 

Kann mir mal jemand von den Experten hier vorrechnen wo ich da lande und mir erläutern wie ich zu einer guten & günstigen Lösung bei Vodafone komme? Es geht mir am Ende nicht um 5 €/ 1GB-Datenvolumen hin oder her falls Vodafone o2 im Mobilfunk nicht unterbieten kann. Allerdings bin ich auch nicht Krösus und habe nicht vor Vodafone unnötig viel Geld für meinen Mobilfunkkleinbedarf hinterherzuwerfen und mich ohne besondere Gegenleisteung (Abstriche zählen nicht als Gegenleistung) wieder für 24 Monate im Mobilfunk zu binden.

 

Danke für eure Mühe!

 

Anm. Community-Team: Beitrag in richtiges Board verschoben


Akzeptierte Lösungen
Highlighted
IOT-Inspector

Betreff: Bitte um Tarifberatung!

Ich will den Thread hier mal zumachen, da sich das Thema für mich inzwischen wohl endgültig erledigt hat und Vodafone aus meiner Sicht straight ahead in die komplett falsche Richtung rennt.

 

Durch die Einführung der neuen Vodafone Pass-Tarife wurde der Young M um 3 € im Monat teurer.

Die neue RED+ Allnet-Partnerkarte kostet dauerhaft inzwischen auch erhebliche 6 € mehr.

Von Zero-Rating halte ich gar nichts.

 

Vodafone sollte im Vertragsbereich mehr für "Kleinnutzer" tun, die weniger Datenvolumen, dafür aber günstige Tarife haben wollen. Dann kann man mit der Gigakombi auch das volle Crossselling-Potential heben. Ich liebe Vodafone im Festnetz und bin deshalb seit Jahren treuer Kunde, aber im Mobilfunk kann mich seit Jahren nichts überzeugen. Es geht hier nicht um's Verramschen, sondern darum in einem gesättigten Markt, den ARPU zu heben. So wird das aber, zumindest in meinem Fall, nichts. Vodafone pusht laufend seinen Prepaidbereich, tut aber nichts für kleine Vertragskunden, die nicht viel ausgeben wollen. Das halte ich eben für einen schweren strategischen Fehler.

 

Bei o2 habe ich gestern eine Verlängerung über 24 Monate abgeschlossen, die mir einen o2 Free S Boost mit 3 GB für 14,99 € auf 24 Monate beschert. Die Connect-Funktion finde ich absolut genial und ich habe meine Zusatzkarten auch schon bestellt. Für die nächsten zwei Jahre ist der Vodafone Mobilfunk damit für mich gestorben.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
SuperUser

Betreff: Bitte um Tarifberatung!

Die Grundlage ist ja schon da. Ich versuche mal etwas auf einzelne Punkte einzugehen. Welchen Mobilfunkvertrag du nimmst musst du selbst nach Datenvolumen und Preis entscheiden, die siehst du ja Online. 

@HNIKAR schrieb:

 

 

Am besten anhand des Szenarios (Ich bitte um Korrektur, wenn ich fortfolgend irgtendwo falsch liege):

- DSL-Tarif bleibt wie er ist (einschließlich bestehenden Rabatten).

Der kann ja unverändert bleiben, es sollte nur der GigaKombi-Vorteil gesetzt werden, hat aber sonst kein Einfluss auf Vertragslaufzeit oder Preis. Dazu aber Später. 

- Ich buche Vodafone RED S mit 3 GB Datenvolumen mit 10%-Onlinerbatt für dauerhaft 28,79 € im Monat.

Wenn du bis glaube ich 30.09. Ab RED M (kein Young) buchst, bekommst du für 24 Monate noch 10 GB pro Monat on Top.

- Da ich DSL-Tarif habe, würden mir dauerhaft 10 € Rabatt auf den RED S gewährt werden (= 18,79 € mtl.)

Genau, für alle RED und ab  Young M Tarife.

- Die Gigakombi umfasst auch die Mobile & Euro Flat (die habe ich ja aber schon), was ist dann damit?

Die bleibt und du bekommst 9,99 € als Gutschrift pro Monat. Also hast du diese kostenfrei.

- Dazu könnte eine RED+ Allnet-Partnerkarte für 15 € gebucht werden. Wie viel Datenvolumen bekomme sie?

Die teuer sich das Volumen mit dem Hauptvertrag. 

- Was kann/muss ich als Multicard-Ersatz buchen. Red+ Data für 5 € extra erscheint mir sehr teuer.

Finde ich nicht. Die teilt dich auch das Volumen mit der Hauptkarte. 

- Lässt sich preislich irgendwie noch etwas herausschinden wenn die Young-Berechtigung der Partnerin irgendwie zum Zuge kommt?

Young-Tarife sind zwar etwas günstiger, aber da gibt es die RED+ Karten nicht und die aktuelle Aktion mit den 10 GB. Nach meiner Meinung bist du mit einen RED-Tarif besser dran.

 

 


 

IOT-Inspector

Betreff: Bitte um Tarifberatung!


@retsam schrieb:
Die Grundlage ist ja schon da. Ich versuche mal etwas auf einzelne Punkte einzugehen. Welchen Mobilfunkvertrag du nimmst musst du selbst nach Datenvolumen und Preis entscheiden, die siehst du ja Online. 

@HNIKAR schrieb:

 

 

Am besten anhand des Szenarios (Ich bitte um Korrektur, wenn ich fortfolgend irgtendwo falsch liege):

- DSL-Tarif bleibt wie er ist (einschließlich bestehenden Rabatten).

Der kann ja unverändert bleiben, es sollte nur der GigaKombi-Vorteil gesetzt werden, hat aber sonst kein Einfluss auf Vertragslaufzeit oder Preis. Dazu aber Später. 

- Ich buche Vodafone RED S mit 3 GB Datenvolumen mit 10%-Onlinerbatt für dauerhaft 28,79 € im Monat.

Wenn du bis glaube ich 30.09. Ab RED M (kein Young) buchst, bekommst du für 24 Monate noch 10 GB pro Monat on Top.

- Da ich DSL-Tarif habe, würden mir dauerhaft 10 € Rabatt auf den RED S gewährt werden (= 18,79 € mtl.)

Genau, für alle RED und ab  Young M Tarife.

- Die Gigakombi umfasst auch die Mobile & Euro Flat (die habe ich ja aber schon), was ist dann damit?

Die bleibt und du bekommst 9,99 € als Gutschrift pro Monat. Also hast du diese kostenfrei.

- Dazu könnte eine RED+ Allnet-Partnerkarte für 15 € gebucht werden. Wie viel Datenvolumen bekomme sie?

Die teuer sich das Volumen mit dem Hauptvertrag. 

- Was kann/muss ich als Multicard-Ersatz buchen. Red+ Data für 5 € extra erscheint mir sehr teuer.

Finde ich nicht. Die teilt dich auch das Volumen mit der Hauptkarte. 

- Lässt sich preislich irgendwie noch etwas herausschinden wenn die Young-Berechtigung der Partnerin irgendwie zum Zuge kommt?

Young-Tarife sind zwar etwas günstiger, aber da gibt es die RED+ Karten nicht und die aktuelle Aktion mit den 10 GB. Nach meiner Meinung bist du mit einen RED-Tarif besser dran.

 

 


 


OK. Also habe ich das alles schon richtig erfasst;

- DSL-Vetrag kann bleiben wie er ist

- CallYa-Karte der Partnerin wird auf "Young M" (derzeit mit 4,5 GB Datenvolumen wegen 50 % Bonus ohne Smartphone) für 14,99 € monatlich (24,99 € - 10 € Gigkaombi) umgestellt

- Wichtig ist dabei nur, dass in dem Mobilfunkvertrag dann meine IBAN/BIC hinterlegt ist, sie kann aber in jedem Fall weiter ggü. Vodafone die Vertragspartnerin bleiben.

- Wenn ich Bock hätte, könnte ich jederzeit von o2 rüberwechseln und in den Red+ Allnet für 15 € wechseln (das geht entgegen deiner Aussage in den Young-Tarifen sehr wohl)

- Red+ Data könnte ebenfalls für 5 € hinzugebucht werden (Das große Manko wäre dann aber auch hier, dass die 4,5 GB dann sehr knapp verteilt werden müssten, Zusatzdatvolumen gibt es trotz der aus meiner sicht hohen "Grundgebühren" bei Red+ ja wohl nicht).

 

Wenn ich nun in richtig rechne, dann lohnt sich für mich der Wechsel rechnerisch wohl eher nicht und ich bleibe besser bei o2 mit 3 GB Datenvolumen und kostenloser Multicard. Für sie sieht die Sache allerdings deutlich anders aus. Für nur 5 € mehr im Monat (und damit zum exakt gleichen Preis [14,99 € ] wie über die Partnerkarte bei o2) bekäme sie (dank meines Gigakombi-enabler DSL-Tarifs) einen richtig guten Vertrag bei ihrem bisherigen Anbieter Vodafone, von dem Sie eigentlich auch nicht wirklich weg will.

 

Ich bin mit o2 eigentlich sehr zufrieden. Das Einzige was mich richtig stört ist der schlechte Gerätesupport von o2. Ich habe derzeit ein brandingfreies Lumia 950 XL, welches theoretisch RCS-e, VoLTE & Wifi-Calling nativ beherrscht. Nur nicht bei o2. Weil die Burschen einfach unfähig und unwillig sind. Wie sähe es denn mit diesen Features konkret hier bei Vodafone aus? Wird das von Vodafone alles beim 950 XL unterstützt oder ist dazu zwingend ein Vodafone-Branding erforderlich? Ich persönliche schrecke auch nicht davor zurück mir ein Branding draufzuflashen, da ich genau weiß, was ich tue und Erfahrung habe. Falls Vodafone die Features unterstützen würde, wäre das natürlich auch in meine Wechselabwägung mit einzubeziehen.

Highlighted
IOT-Inspector

Betreff: Bitte um Tarifberatung!

Ich will den Thread hier mal zumachen, da sich das Thema für mich inzwischen wohl endgültig erledigt hat und Vodafone aus meiner Sicht straight ahead in die komplett falsche Richtung rennt.

 

Durch die Einführung der neuen Vodafone Pass-Tarife wurde der Young M um 3 € im Monat teurer.

Die neue RED+ Allnet-Partnerkarte kostet dauerhaft inzwischen auch erhebliche 6 € mehr.

Von Zero-Rating halte ich gar nichts.

 

Vodafone sollte im Vertragsbereich mehr für "Kleinnutzer" tun, die weniger Datenvolumen, dafür aber günstige Tarife haben wollen. Dann kann man mit der Gigakombi auch das volle Crossselling-Potential heben. Ich liebe Vodafone im Festnetz und bin deshalb seit Jahren treuer Kunde, aber im Mobilfunk kann mich seit Jahren nichts überzeugen. Es geht hier nicht um's Verramschen, sondern darum in einem gesättigten Markt, den ARPU zu heben. So wird das aber, zumindest in meinem Fall, nichts. Vodafone pusht laufend seinen Prepaidbereich, tut aber nichts für kleine Vertragskunden, die nicht viel ausgeben wollen. Das halte ich eben für einen schweren strategischen Fehler.

 

Bei o2 habe ich gestern eine Verlängerung über 24 Monate abgeschlossen, die mir einen o2 Free S Boost mit 3 GB für 14,99 € auf 24 Monate beschert. Die Connect-Funktion finde ich absolut genial und ich habe meine Zusatzkarten auch schon bestellt. Für die nächsten zwei Jahre ist der Vodafone Mobilfunk damit für mich gestorben.