Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

eSIM: Einsicht in eSim Daten (QR-Code, ePin) in MeinVodafone-App und Mein Vodafone Web

MeinVodafone-App: Self-Service Vertrag- und Tarifoptionen

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet, Telefon & TV über DSL

Siehe neueste
Angelogen und hingehalten
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich bin sehr enttäuscht von Vodafone. So etwas Dreißtes habe ich noch nicht erlebt. Ich habe einen Internet Vertrag für mtl. 19,99€ der nach 12-Monaten auf 49,99€ steigen sollte abgeschlossen. Bei Abschluss empfahl man mir, rechtzeitig vor Ende der ersten 12Monate zu kündigen, da man so ein neues Angebot erhalten würde und wieder auf die 19,99€/Monat kommt. Dies habe ich getan. Ich hab fristgerecht gekündigt, wurde daraufhin von Vodafone kontaktiert mit der Frage "wie man nich als Kunde halten könnte", man einigte sich telefonisch darauf mein Konto wieder auf 19,99€ einzustellen (bei selber Internetleistung) und mir die Vertragsunterlagen per Email zukommen zu lassen (das war am 5.8.2020). Auch eine entsprechende Tonbandaufnahme wurde davon gemacht. Dann passierte aber nichts. Auf der nächsten Rechnung stand ein Betrag von mehr als 38€. Daraufhin rief ich wieder bei Vodafone an (20.08.2020) um zu fragen warum es nicht wie besprochen 19,99€ sind und wo meine neuen Vertragsdaten bleiben. Der Mitarbeiter am Telefon versicherte mir dann, dass alles in Bearbeitung ist, die Unterlagen noch geschickt werden und der zuviel gezahlte Betrag mit der nächsten Rechnung verrechnet werden würde (Gutschrift). Daraufhin passierte wieder nichts.Bis ich die nächste Rechnungen über knapp 49€ erhielt. Wieder rief ich bei Vodafone an und landete bei einem sehr unfreundlichen aber scheinbar zum ersten Mal ehrlichen Mitarbeiter. Er erzählte mir nun nämlich, das meine Kündigung immer noch besteht (mein Vertrag endet nun also im August 2021), das Angebot was mir der Kollege am 5.8. gemacht hat so gar nicht existiert, ergo auch nie bearbeitet wurde, und die davon gemachte Tonbandaufnahme nur der Qualitätssicherung diente jedoch nicht bindend ist. Der Mitarbeiter mit dem ich am 20.08. telefoniert habe, hätte scheinbar "nur keine Lust gehabt mit mir zu diskutieren" und hat einfach behauptet, dass meine Umstellung in Bearbeitung ist und mir eine Gutschrift versprochen um mich loszuwerden. Obwohl auch er hätte wissen müssen, das ein erneutes Angebot über 19,99€ bei gleicher Internetleistung für mich als Bestandskunde gar nicht in Frage kommt. Eine Gutschrift würde man auch überhaupt nur dann bekommen "wenn Vodafone einen Fehler gemacht hätte". Ich finde das alles sehr dreißt, wurde also von 3 Vodafone Mitarbeitern angelogen und hingehalten und darf jetzt jeden Monat 49,99€ (statt 19,99€) bei selber Leistung zahlen, obwohl mir mehrfach (Bei Vertragsabschluss und bei Kündigung) versichert wurde dass auch der 13.-24.Monat auf 19,99€ gestuft werden würde. Die Aussage des letzten Sachbearbeiters "sie wussten doch worauf sie sich einlassen" ... ist einfach nur frech. Wer hat hier ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
Highlighted
Moderatorin

Hallo Taralosse,

 

herzlich willkommen in der Vodafone Community. Smiley (fröhlich)

 

Dass Du solche Erfahrungen gemacht hast, tut mir ehrlich leid. Wie lange läuft der Vertrag denn jetzt bereits? Wenn erst ein Jahr vergangen ist, kann auch unsere Rückgewinnung im Moment noch keine neuen Konditionen verhandeln. Möglich wäre da nur die Wechselgarantie, sprich, ein Downgrade auf eine geringere Bandbreite nach Ablauf der ersten 12 Monate mit entsprechender Anpassung des Basispreises.

 

LG,

Dany

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Lieber Dany, vielen Dank für die Nachricht. Genau das hat mir der Dritte Kollege auch gesagt. Und darum geht es ja. Sowohl bei Vertragsabschluss als auch bei meiner Kündigung und erneutem Anruf (am 20.08.) wurde mir etwas anderes vorgelogen. So dass es meinerseits überhaupt zum Vertragsabschluss kam und ich schließlich auch bereit war meine Kündigung zurück zu ziehen.  Wie ist es möglich, das Vodafone MItarbeiter telefonisch Angebote machen, das ganze auf Tonband aufnehmen, und dann stellt sich nach mehrmaliger Nachfrage durch den Kunden heraus, dass es das Angebot gar nicht gibt?  Ist das nicht ein Fehler auf Vodafone Seite und sollte man für so etwas dem Kunden nicht etwas entgegen kommen um ihn zu halten? ... Zu ihrem aktuellen Abgebot an mich: Meine derzeitige Internetverbindung setzt sowieso bereits des Öfteren aus. ich habe die Befürchtung, das ich durch ein Downgrade nur noch mehr Probleme bekomme. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin

Hi Taralosse,

 

ich kann die Gespräche leider nicht nachvollziehen. Wenn Dir da Infos gegeben wurden, die nicht der Wahrheit entsprechen, kann ich mich an der Stelle nur dafür entschuldigen.

 

Wenn Du häufig Abbrüche auf der Internetleitung feststellst, können wir das gern technisch prüfen lassen. Schick mir dazu einfach eine PN mit Deiner Kundennummer und dem Kundenkennwort (alternativ Name, Adresse und Geburtsdatum des Vertragsinhabers) zu.

 

Dann können wir bei Bedarf auch schauen, ob wir vielleicht doch die Wechselgarantie heranziehen.

 

LG,

Dany

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen