Menu Toggle

Einschränkung bei Mobilfunk, DSL und mein Vodafone-App

- Einschränkungen Festnetztelefonie in Mönchengladbach und Krefeld

- Mein VF App: Vertragskündigung

- Einschränkung Mobilfunk Telefonie und Daten im Bereich Hamburg

-Einschränkung Mobile Daten 4G + 3G - überregional

Alle Infos und Updates findet Ihr in unseren Eilmeldungen. Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

WLAN-Kabelrouter Vodafone Station problem bei VPN
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo Community,

 

da ich neu hier bin, bitte ich vorab schon mal um Entschuldigung, falls ich den Beitrag im falschen Ort abgelegt habe. Etwas passenderes habe ich nicht gefunden.

 

Vorab auch schon mal, ich habe mein Problem schon gelöst, verstehe aber die Ursache noch nicht und hoffe, dass es mir hier jemand erklären kann.

 

Da meine Freundin seit einigen Wochen im Home Office arbeitet und unsere Internetleitung (Vodafone Cable 25 Mbit) dafür leider etwas zu langsam war, haben wir kurzfristig beschlossen auf den neuen Vodafone Cabel Max 1000 umzusteigen. In ermangelung einer neuen FritzBox, habe ich hierfür nun den WLAN-Kabelrouter Vodafone Station (Arris tg3442de) angeschlossen. Ab diesem Zeitpunkt gab es massive Probleme mit der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber meiner Freundin.

 

Der IT Provider der Firma meiner Freundin hatte das Problem recht schnell auf den DS Light Anschluss bei uns geschoben. Nach eigenen Recherchen, kann das m. E. aber nicht Ursache sein, da ich vermutlich bereits beim alten Anschluss (25 Mbit) eine DS Light Leitung hatte und darüber hinaus, nicht wir den VPN-Server stellen, sondern der Arbeitgeber.

 

Nach langen Disskusionen habe ich dann angefangen die Hardware nacheinander auszutauschen. Zuerst das LAN-Kabel (Vielleicht ein Kabelbruch?). Leider keine Verbesserung.

Dann habe ich den WLAN-Kabelrouter gegen meine alte private FritzBox 6490 Cable getauscht und plötzlich waren alle Probleme behoben.

 

Ich habe an der FritzBox 6490 Cable nie Änderungen an der Internet-Verbindung wie z. B. IP-Adresse vorgenommen. Hier habe ich lediglich für die Telefonie Anpassungen vorgenommen.

 

Zusammenfassung:

Vodafone Cable Max 1000

WLAN-Kabelrouter Vodafone Station (Arris tg3442de): VPN verbindet sich, aber es werden keine Datenpakete übertragen.

FritzBox 6490 Cable: VPN verbindet sich und es werden alle Datenpakete übertragen

 

Nun zu meinen Fragen:

  1. Hat jemand eine Ahnung, was die FritzBox 6490 Cable hier anders macht als der WLAN-Kabelrouter von Vodafone?
  2. Um die volle Bandbreite des Anschlusses nutzen zu können (FritzBox 6490 Cable unterstützt nur DOCSIS 3.0) habe ich mir eine FritzBox 6591 Cable (DOCSIS 3.1) bestellt (aktuell aber leider nicht lieferbar). Könnten hier wieder die selben Probleme auftreten?

Vielen Dank schon mal im Voraus für hilfreiche Antworten.

 

Viele Grüße

KeinenPlan

 

Edit: @KeinenPlan  Von Feedback in das passende Board verschoben. Gruß Kurtler

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
SuperUser

Dachte ich mir schon, darum habe ich ja nachgefragt.

 

Der Grund warum es mit deiner eigenen Box funktioniert und mit der Vodafone Station nicht, liegt daran, dass du mit der Station nur noch DSLite hast, Das bedeutet du hast keine öffentliche IPv4 Adresse mehr. Und diese braucht man bei vielen VPN Verbindungen, weil die eben mit IPV6 nichts anfangen können.

 

Mit deiner eigenen Box erhältst du hingegen noch Dual Stack, darum funktioniert es damit.

 

Gruß Kurt

 

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Highlighted
SuperUser

Handelt es sich bei der 6490 um deine eigene Box?

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo Kurtler,

 

ja, das ist meine eigene FritzBox. Die habe ich im Juli 2019 bei meinem Elektorfachhändler erstanden.

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Dachte ich mir schon, darum habe ich ja nachgefragt.

 

Der Grund warum es mit deiner eigenen Box funktioniert und mit der Vodafone Station nicht, liegt daran, dass du mit der Station nur noch DSLite hast, Das bedeutet du hast keine öffentliche IPv4 Adresse mehr. Und diese braucht man bei vielen VPN Verbindungen, weil die eben mit IPV6 nichts anfangen können.

 

Mit deiner eigenen Box erhältst du hingegen noch Dual Stack, darum funktioniert es damit.

 

Gruß Kurt

 

Bitte keine Anfragen über PN stellen!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo Kurtler,

 

danke für die sehr schnellen Antworten .

Dann hoffe ich mal, dass es bei der neuen eigenen FritzBox 6591 auch so sein wird Smiley (zwinkernd).

 

Gruß

KeinenPlan

 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Bei deiner eigenen 6591 ist es genau so, da erhältst du derzeit auch noch Dual Stack. Smiley (zwinkernd)

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen