Internet-Geräte

Siehe neueste
Betreff: Vodafone Station ist Technikschrott
franz-philipp
Smart-Analyzer

Ich hatte im vergangenen zwei Jahren erhebliche Probleme mit meiner Internetverbindung (1000 Mbit per Kabel).

 

Ich hatte:

 

- längere Verbindungsabbrüche und Internetaussetzer

- abbrechende Calls in Video-Telefonie

- hohe Ping-Spitzen (in Rocket League Sitzen bis 150 ms)

- Package Drops

 

Mir wurde einmal der Router getauscht. Hat das Problem nicht behoben.

 

Es war im vergangenen halben dreimal ein Techniker bei mir, einmal zum Einmessen der Leitung, als das nichts brachte war zweimal ein Techniker bei mir um eine Umgebungsstörung aufzufinden und im Nachgang zu beheben. (Es hat wohl auche eine Störung gegben, welche aber behoben worden sei. Die Probleme hatte ich aber weiterhin.)

 

Jetzt habe ich mir aus eine Fritzbox 6690 gekauft und alle meine Probleme haben sich in Luft aufgelöst. (Nein, AVM hat die Nachricht nicht gesponsort.)

 

Jetzt hab ich Ping konstant bei 25ms in Online-Spielen und keine Package Drops mehr noch habe bisher kein einziges mal die Verbdindung in Online-Calls verloren.

 

Ich find es wahnsinnig wie stark ich den Unterschied von der Fritzbox zur Vodafone Station innerhalb nicht mal einer Woche merke.

 

Die Vodafone Station, ich muss es so hart sagen, ist einfach nur Technikschrott.

 

Ehrliche Bitte an Vodafone: Gebt euren Kunden ein ordentliches Standard-Gerät. Damit hätte ich mir, eurer Kundenhotline und euren Technikern einiges an Aufwand ersparen können. (Ja, ich weiß, dass man sich für 5 EUR im Monat eine an Featuren beraubte Fritzbox mieten kann. Man geht allerdings durchaus davon aus, dass das Standard-Gerät *funktioniert*. Und genau das tut sie offensichtlich nicht.)

(1)
Mehr anzeigen
10 Antworten 10
Bastel225
Host-Legende

Schön, dass jetzt alles funktioniert.

 

Tatsächlich ist die Vodafone Station kein Technikschrott, aber natürlich kann es einzelne Geräte geben, die einen Defekt aufweisen. Mit der VodafoneStation bekommt jeder Kunde ein funktionierendes Standard-Gerät - wenn etwas nicht funktioniert, sollte man das Vodafone melden und auf den Grund gehen lassen.

 

Eine Fritzbox braucht man tatsächlich nur in wenigen Fällen - ich wäre darüber hinaus nicht bereit den Aufpreis dafür, dass Kunden die keine Fritzbox brauchen eine Fritzbox bekommen, über Tariferhöhungen zu zahlen.

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

@Bastel225  schrieb:

Tatsächlich ist die Vodafone Station kein Technikschrott, aber natürlich kann es einzelne Geräte geben, die einen Defekt aufweisen. Mit der VodafoneStation bekommt jeder Kunde ein funktionierendes Standard-Gerät


das kann ich so nicht unterschreiben, dieses und andere Foren sind voll mit Threads über Probleme mit den Vodafone Stationen, vielleicht hast du ja mit deiner Glück gehabt, meine liegt im Schrank  Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen
Bastel225
Host-Legende

Wie gesagt, gibt ja immer mal defekte Hardware. Im Internet finden sich in Relation zur Menge der Geräte nur wenige, sehr vereinzelte Probleme. Aber da findet der Kundenservice dann bestimmt ne Lösung - ja, meine funktioniert einwandfrei.

Mehr anzeigen
manunitet
App-Professor

@franz-philipp Ich habe auch nur Probleme mit diesem Technik Schrott von Vodafone und finde es eine Frechheit das man sich funktionierende Technik selbst finanzieren muss

Mein Router wurde auch getauscht und das ganze damit noch verschlimmbessert! Also in den Schrank legen ist anscheinend das beste was man mit diesem Teil anstellen kann!

Mehr anzeigen
franz-philipp
Smart-Analyzer

afafa


@Bastel225  schrieb:

... aber natürlich kann es einzelne Geräte geben, die einen Defekt aufweisen. Mit der VodafoneStation bekommt jeder Kunde ein funktionierendes Standard-Gerät

Ich bin auch jeder Kunde. Ich habe kein funktionierendes Standard-Gerät bekommen. Und nun?

 


@Bastel225  schrieb:

wenn etwas nicht funktioniert, sollte man das Vodafone melden und auf den Grund gehen lassen.

 


Ich hatte die Vodafone Station tauschen lasen. Ich hatte über mehrere Monate (im Endeffekt die gesamte Corona-Zeit) krass Probleme mit dem Internet über LAN gehabt. Das ist besonders spaßig im Home Office.

 

Das fiese ist ja, dass "schlechtes" Internet eine andere Qualität im Support bekommt als "kein Internet". Da muss man richtig kämpfen, um ernst genommen zu werden und ganz viel Athem mitbringen.

 

Ich habe es Vodafone gemeldet.

 

Etliche Hotline-Sitzungen, ein paar mal der Techniker da. (Am besten dann in Kombination mit automatischen Meldungen nach ein paar Tagen: "Wir haben ihr Ticket geschlossen. Melden Sie sich nochmal wenn es wieder auftritt." Argh. There we go again.)

 

Es hat nichts gelöst.

 

Ich würde sogar argumentieren, dass Vodafone hier ordentlich Geld versenkt hat.

 

Aber solche Maintenance-Kosten fallen gar nicht auf noch auf die Vodafone Station zurück, weil anscheinend das Gerät selbst gar nicht als Problem-Quelle selbst überhaupt erst in Betracht gezogen wird vonseiten des Vodafone Supports.

 

Da werden dann lustig von Technikern Leitungen neu vermessen, Nachbarn im Haus abgeklemmt, und über eine Woche lang Störer in der Umgebung gesucht.

 

Es war zudem schon überhaupt ein Krampf den ersten Austausch der Vodafone Station zu veranlassen: "Sie haben doch Internet." -- Ja, aber doch kein stabiles!

 


@Bastel225  schrieb:

Eine Fritzbox braucht man tatsächlich nur in wenigen Fällen - ich wäre darüber hinaus nicht bereit den Aufpreis dafür, dass Kunden die keine Fritzbox brauchen eine Fritzbox bekommen, über Tariferhöhungen zu zahlen.


Du hast mit deinen monatlichen Beiträgen schon ordentlich meine Techniker-Besuche mitgezahlt. Auch kann ich mir vorstellen, dass andere Kunden bei den Problemem wie bei mir schon viel eher gekündigt hätten und wieder auf DSL gegangen sind. (Das wäre bei mir die Folge gewesen, hätte die Fritzbox keine Verbesserung gebracht.)

 

Dann würde sich Vodafone auch irgendwann gezwungen sehen, die Tarife anzupassen.

 

Meine Botschaft an Vodafone ist übrigens nicht: Stellt jedem eurer Kunden eine Fritzbox. Sondern eher: Ersetzt die Vodafone Station mit irgendwas, was dauerhaft *stabil* funktioniert.

 

Und nicht diese halbgare Ding, was aktuell nun mal die Vodafone Station ist. Damit ist niemand so recht geholfen.

 

Oder erlaubt den Kunden einfach Kabel Internet ohne eine Vodafone Station zu buchen. Weil natürlich ist die Vodafone Station auch im Tarif eingepreist. Weil jetzt muss ich ja die Vodafone Station auf Lager haben, für den Fall, dass ich doch mal den Support brauche.

 

Und mein Rat an anderen Vodafone Kunden mit ähnlichen Problemen wie den meinen: Testet einfach mal einen anderen Kabel-Router. Eventuell verpuffen die dann genauso wie bei mir.

Mehr anzeigen
seelo2010
SuperUser
Poste doch einmal deine Signalpegel, für mich klingt das eher nach einem HF Problem.

Die VF Station, welche ich bisher bei Freunden und Bekannten hatte, haben das was ich gebraucht habe, (via WLAN Internet auf dem Handy) gemacht. Aber klaro, viel mehr können die Dinger nicht. Man muss aber auch dazu sagen, VF Station ist nicht VF Station, es gibt mindestens 2verschiedene Hersteller und mehrere Versionen.
(1)
Mehr anzeigen
Bastel225
Host-Legende

Ersetzt die Vodafone Station mit irgendwas, was dauerhaft *stabil* funktioniert.

Tut Sie doch. Wie gesagt, einzelne Geräte können immer mal defekt sein - ob das nun eine Fritzbox ist oder eine VodafoneStation. Ich kenne niemanden, bei dem die VF nicht funktionieren würde.

Mehr anzeigen
franz-philipp
Smart-Analyzer

In meinem kronketen Fall handelte es sich um die Vodafone Station von technicolor mit der Modell-Nr: CGA4233DE.

 

@Bastel225  schrieb:

Ich kenne niemanden, bei dem die VF nicht funktionieren würde.


Hmkey. Soll ich dich erst auf einen Kaffee einladen, damit du jemanden kennst?
Mehr anzeigen
MasterScorp1982
SuperUser

"Ich habe auch nur Probleme mit diesem Technik Schrott von Vodafone und finde es eine Frechheit das man sich funktionierende Technik selbst finanzieren muss"

Made my day. Smiley (überglücklich)

Mehr anzeigen