Internet-Geräte

Siehe neueste
Vodafone Station durch FritzBox 6660 Cable ersetzen?
Gehe zu Lösung
Snaikes
Netzwerkforscher

Moin!

 

Wir überlegen derzeit, das Angebot der FritzBox in Anspruch zu nehmen. Dies würde uns über den Vodafone-Vertrag 4,99€ im Monat kosten.

 

Dazu hätte ich jedoch noch zwei kleine Fragen, die mir nicht ganz klar werden:

a) Sollte es in ferner Zukunft ein besseres Gerät im Vodafone-Tarif geben, werden die Geräte der Bestandskunden damit ersetzt? Soll heißen: Surfe ich theoretisch auch nach 7 Jahren noch immer mit der 6660 Cable oder hätte ich im Laufe Anspruch auf ein neueres Modell, wenn Vodafone dieses Neukunden auch anbieten würde?

 

b) Gäbe es Nachteile in Bezug auf den vorliegenden Kabelvertrag, wenn ich mir eine eigene 6660 Cable anlachen würde?

 

 

Danke vorab und viele Grüße aus Bayern!

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
peter12_
Giga-Genie

Hi,

 

dann beantworte ich mal deine Fragen Smiley (fröhlich)

 

Zu 1.) Die HomeBox wird nur im Defektfall gegen das gleiche Modell ausgetauscht. Sollte das Modell abgekündigt sein, bekommst du den direkten Nachfolger. Dies muss - je nach Austauschzeitpunkt - nicht das aktuell angebotene Modell sein. Falls du das aktuelle Modell nutzen möchtest, kannst du gegen eine Geräteaustauschpauschale von 29,99 € darauf wechseln. Die derzeit verwendete HomeBox muss dann an den Provider zurückgeschickt werden.

 

zu 2.) Beachte hierzu bitte folgenden FAQ Beitrag. Die wichtigsten Punkte sind:

  • es gibt für dein eigenes Gerät keinen Support seitens Vodafone und im Falle einer Anschlussstörung muss das Vodafone Leihgerät angeschlossen werden und zum Teil eine Weile angeschlossen bleiben. Du solltest dir dafür auf alle Fälle einen "Realisierungsmöglichkeit" bezüglich der Telefonie überlegen. Diese wird nämlich bei Verwendung des Leihgerätes nur auf diesem bereitgestellt.
  • falls mehr als drei Rufnummern benötigt werden, muss weiterhin die HomeBox-Option gebucht sein, da nur mit dieser bis zu 10 Rufnummern über Vodafone genutzt werden können

Grüße

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
6 Antworten 6
peter12_
Giga-Genie

Hi,

 

dann beantworte ich mal deine Fragen Smiley (fröhlich)

 

Zu 1.) Die HomeBox wird nur im Defektfall gegen das gleiche Modell ausgetauscht. Sollte das Modell abgekündigt sein, bekommst du den direkten Nachfolger. Dies muss - je nach Austauschzeitpunkt - nicht das aktuell angebotene Modell sein. Falls du das aktuelle Modell nutzen möchtest, kannst du gegen eine Geräteaustauschpauschale von 29,99 € darauf wechseln. Die derzeit verwendete HomeBox muss dann an den Provider zurückgeschickt werden.

 

zu 2.) Beachte hierzu bitte folgenden FAQ Beitrag. Die wichtigsten Punkte sind:

  • es gibt für dein eigenes Gerät keinen Support seitens Vodafone und im Falle einer Anschlussstörung muss das Vodafone Leihgerät angeschlossen werden und zum Teil eine Weile angeschlossen bleiben. Du solltest dir dafür auf alle Fälle einen "Realisierungsmöglichkeit" bezüglich der Telefonie überlegen. Diese wird nämlich bei Verwendung des Leihgerätes nur auf diesem bereitgestellt.
  • falls mehr als drei Rufnummern benötigt werden, muss weiterhin die HomeBox-Option gebucht sein, da nur mit dieser bis zu 10 Rufnummern über Vodafone genutzt werden können

Grüße

Mehr anzeigen
Snaikes
Netzwerkforscher

Danke @peter12_ für die Antworten. Das hilft mir schon sehr weiter. Smiley (fröhlich)

 

Zu den Anschlussstörungen.. liese sich diese Problematik umgehen, indem ich die Vodafone Station nur im Bridge-Mode nutze und einen eigenen Router dahinterhänge?

So wäre ja technisch betrachtet das Modem vom Routing abgekoppelt und meines Erachtens klar getrennt und eigentlich auch klar ersichtlich, ob eine Störung im Netz an Vodafone, am Anschluss oder am eigenen Router bzw. im Heimnetzwerk steckt.

 

Gruß

Mehr anzeigen
peter12_
Giga-Genie

Hi,

 

bezüglich des reinen Internetzugangs ließe sich die Problematik im Falle einer Anschlusstörung "umgehen". Bezüglich der Telefonie leider nicht :/ Diese wird - auch bei aktivem Bridge-Mode - weiterhin direkt auf dem Providerleihgerät zur Verfügung gestellt. Der im Rahmen der Anmeldung eines eigenen Kabelmodems/-Routers bereitgestellte SIP-Zugang wird automatisch deaktiviert, solange das Providergerät aktiv ist.

 

Grüße

Mehr anzeigen
Snaikes
Netzwerkforscher

Moin,

 

verstehe ich das so richtig, dass das Telefon weiterhin an der Vodafone Station angeschlossen werden müsste?

Würde Vodafone dann nicht auch weiterhin bei Störungen an der Telefonie Support anbieten können, wenn diese auch nur auf den Leihgerät verfügbar ist?

Davon abgesehen wären wir vermutlich davon ohnehin kaum betroffen, wir verwenden unser Telefon wenn es hoch kommt zweimal im Jahr.. Smiley (überglücklich)

Mir geht es im Falle eines alternativen Router ggü. der Vodafone Station rein um die Netzwerkkonfiguration.

 

Gruß

Mehr anzeigen
peter12_
Giga-Genie

Hi,

 


@Snaikes  schrieb:

verstehe ich das so richtig, dass das Telefon weiterhin an der Vodafone Station angeschlossen werden müsste?

korrekt. Wen das Leihgerät aktiv ist, muss an diesem auch das Telefon angeschlossen werden.

 


@Snaikes  schrieb:

Würde Vodafone dann nicht auch weiterhin bei Störungen an der Telefonie Support anbieten können, wenn diese auch nur auf den Leihgerät verfügbar ist?


Vodafone supported die Telefonie, sofern ihr eigenes Gerät angeschlossen ist. Wen es nur (Telefonie-) Störungen bei Verwendung des kundeneigenen Kabelrouter/-modems gibt, wird es schwierig, da sich Vodafone zum Teil weigert, den Anschluss mit diesem Gerät zu prüfen.

 


@Snaikes  schrieb:

Mir geht es im Falle eines alternativen Router ggü. der Vodafone Station rein um die Netzwerkkonfiguration.


Du könnntest die VF Station im Bridge-Mode betreiben und dahinter dann einen eigenen Router. Damit hast du Support seitens Vodafone bezüglich der Internetzugangs und der Telefonie.

 

Grüße

Mehr anzeigen
Snaikes
Netzwerkforscher

Moin,

dann hat sich damit alles offene geklärt. Danke für die Infos. Smiley (fröhlich)

Gruß

 

// closed

Mehr anzeigen