Internet-Geräte

Siehe neueste
Betreff: Vodafone Station Telefon an Fritzbox weiterleiten
danielweb
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

ich nutze die Vodafone Station TG3442DE um als Modem zum Interent zu dienen. Diese erstellt das "Hauptnetz".

 

Nun möchte ich weiterhin zwei weitere Fritzboxen anschließen, eine FritzBox 6591 als Subnetz 1 und eine Fritzbox 7490 als Subnetz 2.

 

Ist es möglich die Telefonie via Ethernet/LAN/WAN an die Fritzbox 7490/Subnetz 2 weiter zu geben, sodass ich die beiden vorhandenen TAE Stecker für FON1 und FON2 zur Telefonie nutzen kann?

 

Vielen Dank im Voraus

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
RobertP
Giga-Genie

@danielweb  schrieb:

Ist es möglich die Telefonie via Ethernet/LAN/WAN an die Fritzbox 7490/Subnetz 2 weiter zu geben, sodass ich die beiden vorhandenen TAE Stecker für FON1 und FON2 zur Telefonie nutzen kann?


Nein, über LAN ist das nicht möglich. Einzige Möglichkeit wäre über Y-Kabel.

 

Nutze die 6591 am Anschluss als Hauptrouter und es ergeben sich viele Möglichkeiten...

Z.B. Telefonie im Mesh oder auch über VOIP Client Modus

Mehr anzeigen
Andreas
SuperUser

Hallo @danielweb,

 

eine Frage vorweg: Warum nutzt du die 6591 nicht direkt anstelle der Vodafone Station?

 

In der AVM-Wissendatenbank gibt es Schritt-für-Schritt-Anleitungen wie das geht. Das Prinzig in Kurzform:
In der 6591 ein IP-Telefon anlegen. Dabei legt du einen Benutzernamen und ein Passwort fest.
Diese Daten dann als Rufnummer in der 7490 einrichten. 

 

Ich glaube es geht auch, dass du auch die 7490 in das Mesh der 6591 einbinden kannst und so werden automatisch alle Rufnummer geteilt. So kannst du dann alle Telefonfunktionen der 7490 nutzen.

 

Andreas

Das bringt mir nichts! Und wo ist mein Benefit? Und nein, ich bin auch kein Mitarbeiter von Vodafone
Mehr anzeigen
danielweb
Smart-Analyzer

Vielen Dank für eure Hinweise @RobertD @Andreas ,

ich wollte versuchen dieses Setup zu nutzen, da mir die freie 6591 eigentlich zu schade ist um sie als Modem/Router für das "Hauptnetz" zu nutzen. Hauptnetz ist vielleicht dahingehend irreführend, da es eigentlich nur als reiner Internet Zugangspunkt/Modem dienen soll, sich alle Clients aber in Subnetz 1 oder Subnetz 2 befinden,  sodass eine 6591 mit all seinen Funktionen als reines Modem eigentlich zu schade ist.

Ich hatte gehofft dass dies mit der Vodafone Station zu erreichen wäre. 

 

Mehr anzeigen
Kurtler
SuperUser

Mit der Vodafone Box gehen nur Standard Anwendungen.  Mehr auch nicht.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Andreas
SuperUser

Hallo @danielweb,

 

die 6591 muss ja nicht als reines Modem laufen. Die ist ja gedacht, dass diese die Internetverbindung aufbaut und das Netzwerk in einem betreibt.

 

Nach deiner Frage gehe ich davon aus, dass die Telefonnummern bereits auf der 6591 laufen. 

Sollte die Telefonleitung/ Nummer auf der Vodafone Station sein, dann bleibt diese auch dort. 

Die 6591 bietet keine Möglichkeit die Telefonleitung analog in der die Box zu bekommen.

 

Ich kann dir wirklich, gerade für dein Vorhaben, nur dazu raten, die 6591 freischalten zu lassen und diese, mit all ihren Funktionen, als Router mit Modem laufen zulassen. Die 7490 dann als Mash Repeater einbinden und fertig. Die Vodafone Station fliegt dann ganz raus. So hast du nur zwei Geräte im Einsatz und alles läuft so, wie du es möchtest. Ist besser als die Vodafone Station als reines Modem laufen zu lassen.

 

Andreas

Das bringt mir nichts! Und wo ist mein Benefit? Und nein, ich bin auch kein Mitarbeiter von Vodafone
(1)
Mehr anzeigen
danielweb
Smart-Analyzer

Vielen Dank für deine ausführliche Hilfestellung @Andreas !

In der Tat scheint das von dir beschribene Szenario am meisten Sinn zu machen. 

Allerdings werde ich das Setup noch einmal überdenken, da die Router-Kaskadierung in Subnetz 1 und Subnetz 2 insbesondere dazu dient, die ganzen Chromecast/TVs/DLNA/Drucker/NAS Geräte verschiedener Stockwerke in unserem Mehrgenerationen-Haus zu in jeweils einem separaten Netzwerk zu trennen.

 

Der von dir aufgezeigte Weg ist der einfache, aber alle Geräte wären im gesamten Netzwerk sichtbar. 

Alternativ denkbar wäre eine Umstellung der Vodafone Station auf eine Miet-6591, an welche ich dann die beiden weiteren Fritzboxen (6591 + 7490) hängen könnte. Nachteil hier ist der Aufpreis von 5€/Monat für das Mietgerät. 

Alternative 3 wäre die freie 6591 im zusammenspiel mit 2 günstigen Fritzboxen (7490 + ggf. weitere 7490), wobei eine davon auch neu angeschafft werden müsste. 

Mehr anzeigen
Momba200
Digitalisierer

Hallo @danielweb solange du ohne Mesh arbeitest bekommst du eine Trennung. Aber vieleicht tut es bei dir auch eine Opensense Firerwall von z. B. Thomas Krenn

Mehr anzeigen