Internet-Geräte

Siehe neueste
Vodafone Station + TP Link Archer AX6000 Bandbreitenproblem
Pantah
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

an meinem 1Gbit Anschluss habe ich ein Problem mit dem TP-Link Archer AX 6000 v1.

Der WAN Eingang am Archer erkennt nur in die 500 Mbit statt der vollen 1Gbit. Direkt an der Vodafone Station (CGA Modell) liegt an allen LAN Buchsen die volle Bandbreite an.

LAN Kabel ist auch schon überprüft und getauscht (CAT 6/7/ worden. Neueste Firmware ist ebenfalls aufgespielt und mit den Routereinstellungen hab ich auch schon vergeblich experimentiert.
Der Bridge Modus im Modem ist nicht aktiviert.

Der Vodafone hat die Verbindung überprüft, ist Alles in Ordnung. Wie gesagt, am Modem kommt volle Bandbreite an, am Router nicht.

Was könnte es sein?

 

Mehr anzeigen
8 Antworten 8
Pantah
Smart-Analyzer

Bin etwas weiter gekommen:

Der Bridge Mode hat keinen Einfluss auf die Bandbreite.

Jedoch erkennt die Vodafone Station an der LAN Buchse kein Gbit Gerät. Es läuft im 100Mbit Modus. Erkennt die Vodafone Station kein 2,5Gbit Gerät an den LAN Buchsen?

Mehr anzeigen
r3d3
Smart-Analyzer

Ich habe mich auch lange mit der Vodafone Station rumgeärgert und versucht das Wlan dort zu deaktivieren und auf einem eigenen Router aufzubauen.
Hatte selbiges Problem wie du und am Ende die Station komplett auf Bridge bzw. Modem geschaltet und nun kann ich mit dem Asus Router 1000MBit per Lan und WLAN verteilen...

 

Mein Fazit:
Die Vodafone Station ist als Router der größe Müll und funktioniert gerade so, dass Vodafone die 1Gbit Verträge rechtlich sicher verteilen kann. Bietet aber Null Komfort sowie Leistung. Ist ja auch klar, denn du sollst ja für Aufpreis die Fritzbox buchen!

 

LG Robert

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

stell mal den WAN Port fest auf 1000Mbps Full Duplex ein

 

 

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

Link.JPG

 

Mehr anzeigen
Pantah
Smart-Analyzer

Danke für die Unterstützung!

Hab es jetzt in verschiedenen Konfigurationen, Bridge Mode an/aus, WAN Port am AX6000 Full Duplex 1Gbps und 2,5Gbps, versucht.

Keine Besserung des Download, bleibt bei 490-550 Gbps. Der 2,5Gbps Duplexmodus wird garnicht erkannt, is ja auch logisch.

Diese Vodafone Station ist einfach Mist!

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

dass die VF Station Mist ist, ist allgemein bekannt ...  Smiley (traurig)

 

hast du nach der Umstellung auf fest1000Mbps Full Duplex Router und VF Station neu gestartet?

Firmware auf dem TP-Link ist die aktuellste?

Mehr anzeigen
Pantah
Smart-Analyzer

Jup, alle Geräte neueste Firmware, nach jeder Änderung selbstverständlich neu gestartet.

Hab nochmals mit der Hotline telefoniert, aber nur die üblichen "Vorschläge" bekommen und den Hinweis, man kann die VF Station ja auch kostenpflichtig mit Wlan nutzen. Das da kein Wifi6, ne bescheidene Reichweite, nicht ausreichend LAN Steckplätze, kein problemloses Mesh und eine mangelhafte Anpassung an die eigenen Bedürfnisse vorhanden ist, ist schweigend zur Kenntnis genommen worden. Ist angeblich an die Technikabteilung weitergeleitet worden. Ich warte dann mal auf einen Anruf, wenn's den überhaupt gibt.

So 'ne Hardware im 21. Jahrhundert zu einem Gbps-Anschluss zu liefern ist schon dreist. Die FRITZ!Box war ja auch monatelang nicht lieferbar. Hätte ich schon genommen. Jetzt hab ich aber den AX6000 und der sagt mir schon zu.

Mehr anzeigen
Pantah
Smart-Analyzer

Lösung temporär gefunden:

-VF Station CGA in Bridge Mode 

-Tp Link Archer AX6000 v1 Werksreset

-Router nur Standardeinstellungen außer in den QoS Einstellungen  die Bandbreiten auf 50mbps Up und 1000mbps Down fest eingestellt. Die Autodetektion der Bandbreite ist nicht abgewählt, also nicht manuell festgelegt. 

Dies hat Abhilfe geschaffen, temporär.

Übrigens: Die interne AX6000 Speedmessung ist im Download nicht akkurat. Da fehlen mehrere Hundert mbps. Nicht zur Leistungsbestimmung verwenden. Hat ja auch keine Pingmessung implementiert.

 

Zu "temporär":

Im Zuge der Problemelösung ist die VF Technikabteilung draufgekommen, daß mein Hauseingangsverstärker übersteuert ist. Techniker waren da und haben den neu justiert. Mit dem Ergebnis, daß jetzt kein Upload mehr da ist (0-5mbps), der Download zwischen 400-950mbps springt, der Ping 9ms bis Timeout tänzelt und die Verbindung insgesamt spackt.

Hat übrigens die Techniker, die die Justierung am Hausanschluss durchführten und eher widerwillig  bei meinen Erstmessungen am LAN Port der VF Station per PC noch vor Ort waren, nicht interessiert. Die waren nur geil auf die Messwerte am Hausanschluss. Hätte mir da schon erwartet, daß die mit den Kollegen in der Technikzentrale kurz Kontakt aufnehmen und die Sache gleich klären, ob z. B. die Softwareeinstellungen seitens VF nicht mehr passen, oder so.

Also nochmals Hotline angerufen, die haben es an die Technik weitergeleitet und ich warte wieder.

Unschön und unbefriedigend, um es dezent auszudrücken!

Mehr anzeigen