Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Kabel, DSL, Mobil  Ausfälle aufgrund von Hochwasser

Behoben: Kabel Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (30.07.)

Kabel Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (01.08.)

Kabel Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (02.08.)

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste
Vodafone Docsis 3.1 Station - Verbindung zu HomeMatic WLAN AccessPoint schlägt fehl
Ingo56
Smart-Analyzer

Hallo,

ich habe die Vodafone Docsis 3.1 Station

mit der 

Firmware-Version
AR01.02.068.11_092320_711.SIP.10

und habe das Problem das ich an meinen Kabel Router nicht ein Homematic Access Pointer anklemmen kann. Es wird jedes Mal angezeigt das er keine Verbindung aufbauen kann. Ich weiß nicht ob es ein neues Update schon dafür gibt und habe gelesen das mehrere Leute Schwierigkeiten hätten.

Gibt es dafür Hilfe.

LG.

Ingo

 

Edit: Betreff von "Vodafone Docsis 3.1 Station" zu "Vodafone Docsis 3.1 Station - Verbindung zu HomeMatic WLAN AccessPoint schlägt fehl" angepasst - bitte aussagekräftigen Betreff verwenden!

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
RobertP
Giga-Genie

über LAN sollte so ziemlich jeder Access Point mit der Vodafone Station funktionieren 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Ist wahrscheinlich aber ein WLAN Access Point, der zwischen WLAN und dem Homematic-868-MHz-Band übersetzt...

 

Das Dumme könnte in dem Fall nur sein, dass das Gerät eventuell "nur" 802.11b unterstützt (auch wenn b/g/n dran steht -- je nach verwendetem Mikrocontroller innerhalb des Geräts) - welches von der Vodafone Station nicht (mehr) unterstützt wird. In dem Fall gibt es dafür weder Firmware-Updates noch andere Möglichkeiten, die Geräte direkt zu verbinden - schlichtweg weil dann das Homematic-Gerät hardwaremäßig nicht (mehr) mit der VF Station "reden" kann.

 

Hintergrund, warum die VF Station 802.11b "blockiert": 802.11b ist ein sehr alter und daher auch sehr ineffizienter WLAN-Standard, der seit über 10 Jahren schon durch 802.11g "ersetzt" wurde - denn 802.11b kann "nur" 11 MBit/s auf einem Kanal übertragen; demhingegen schafft 802.11g schon 54 und 802.11n schon 72 MBit/s beim gleichen Frequenzband. Geräte die "nur" 802.11b unterstützen - das sind eigentlich nur sehr alte Geräte und/oder Geräte, die auf jenen sehr alten Komponenten zurückgreifen (bspw. weil diese sehr günstig in großen Stückzahlen "abverkauft" werden), sind daher außen vor.

 

Daher gibt's nur zwei Möglichkeiten:

a) Umstieg auf einen "normalen" AccessPoint mit LAN-Anschluss

b) Zwischenschaltung eines weiteren WLAN-AccessPoints, der auch alte 802.11b-Verbindungen zulässt.

Mehr anzeigen