Internet-Geräte

Verbindungsabbrüche bei "alten" WLAN-Karten/Sticks
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

bei uns im Haus sind gerade etliche Anwender von DSL auf Kabel-Internet-Anschluss umgestellt worden. Während der Anschluss selbst einwandfrei funktioniert (d.h. der WLAN-Router ist stabil), bricht die WLAN-Übertragung zu meinen älteren Geräten (ein Laptop und ein über D-Link USB-Adapter verbundenes Gerät) immer wieder ab, besonder, wenn größere Datenmengen zu übertragen wären. In jedem Fall kann die Internetverbindung "einfach" durch Trennen und Wiederverbinden wiederhergestellt werden, aber das alle paar Minuten durchführen zu müssen, ist für den Arbeitsfluss natürlich extrem hinderlich und  ärgerlich.

Kann das evtl. damit zusammenhängen, dass der neue Router vom 2,5 GHz- auf das 5 MHz-Band wechseln will und meine ältere Hardware dafür nicht ausgerüstet ist und damit das Signal ins SLeere läuft? Kann ich den Router zwingen, auf dem 2,5 MHz zu bleiben oder wäre eine neuere WLAN-Karte bzw USB-Stick eine sinnvolle Investition?

 

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

 

BodenseeKN

Mehr anzeigen
9 Antworten 9
SuperUser

Der Router wechselt nicht von selber von 2,4 auf 5 Ghz. Er verwendet nur beide, wenn das aktiviert ist.

Das 5 Ghz Band ist natürlich teilweise besser, weil das derzeit nicht so genutzt wird.

 

Du kannst natürlich das auch so einstellen, das nur 2,4 Ghz verwendet wird. Um was für einen Router handelt es sich denn?

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo Kurt,

es handelt sich um den Standard-Router von unitymedia ("Vodafone Station").

Ich dachte, der Witz eines Dualbandes wäre es u.a., dass der Router auf das andere Band ausweicht, falls die anderen Kanäle belegt sind. Deswegen derHinweis auf mehrere Anschlüsse in unserem Hause.

Was kann denn dan nUrsache für die Verbindungsabbrüche sein?

BodenseeKN

Mehr anzeigen
SuperUser

Das Problem bei der VF Stadion ist, das es derzeit einen Bug in Bezug von WLAN Karten mit einem Realtek Chipsatz gibt. Das könnte bei dir der Grund sein.

 

Und zum Dualband, ja das ausweichen würde er sicherlich machen, wenn deine Geräte alle 2,4 Ghz und 5 Ghz könnten, aber das müsste der Router erst mal erkennen, das deine Geräte das können. Aber einfach von 2,4 Ghz auf 5 zu wechseln und damit das 2,4 Ghz nicht mehr nutzen, macht der Router nicht.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

OK, dann hilft also nur Abwarten, ob es einen Patch/Update für den Chipsatz gibt?

Mehr anzeigen
Host-Legende

Apropos alte WLAN Karten -

warum denkt eigentlich alle Welt das 5GHz WLAN wäre neuer?  das stimmt nicht - 5GHz WLAN gibt es genau so lange wie 2,4GHz

die höheren Übertragungsraten kamen duch neue Standards:

b+a > g > n > ac > ax

 

Mehr anzeigen
Host-Legende

@BodenseeKN  schrieb:

OK, dann hilft also nur Abwarten, ob es einen Patch/Update für den Chipsatz gibt?


oder einen Access Point dazu nehmen 

Mehr anzeigen
SuperUser

@BodenseeKN 

 

Wenn es nur um das Laptop geht, kauf dir einen WLAN USB Stick von AVM, der 2,4 und 5Ghz beherrscht die verwenden einen anderen Chipsatz.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

OK, werde ich mal versuchen. Danke!

BodenseeKN

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

> Das Problem ist bekannt, sollte dein Laptop eine WLAN Karte benutzen, die einen Realtek Chipsatz verwendet.

> Es wird zwar derzeit ein Firmware Update ausgerollt, ob dass aber den bekannten Bug behebt kann ich dir nicht sagen

 

Geht da irgendwas voran ???

 

Als Zwischenlösung bin ich jetzt auf LAN umgestiegen. Hoffentlich etwickelt es sich nicht zu einer permanenten Lösung

Mehr anzeigen