Menu Toggle

Internet-Geräte

Siehe neueste
Synology NAS & Vodafone Station als Medienserver
Gehe zu Lösung
tsn
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Guten Tag!

Seit gestern habe ich einen neuen Vodafone Kabelanschluss mit einer Vodafone-Station. Bis dahin war ich ebenfalls bei Vodafone mit einer Fritzbox 6490 Cable unterwegs. Über den Router war an LAN1 eine Synology NAS angschlossen, die i.e.L. als Medienserver diente, d.h. ich habe Inhalte über die Synology auf meinen Fernseher übertragen. Bis vorgestern hat das auch alles absolut problemlos funktioniert. Seit ich auf der Vodafone Station bin, können die Inhalte der Synology jedoch nicht mehr ausgelesen werden: die drei Standard-Verzeichnisse video, photo, music erscheinen nicht.

 

Die Synology hängt - wie vorher - per Kabel an LAN1, hat eine statische DHCP-IP und Upnp ist aktiv. Das NAS wird auch im TV angezeigt, nur eben Inhalte keine mehr.  Es haben sich keine Einstellungen geändert, nur der Router ist ein anderes Modell. Für Ideen bin ich sehr dankbar!

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
tsn
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Die neue fritzbox hat das Problem nun gelöst und der TV kann wieder wie gewohnt auf alle NAS- bzw. UPnP-Inhalte zugreifen. Extrem ärgerlich, da es mich viel Zeit und Geld gekostet hat, aber absolut vermeidbar war. Ich hätte mir auch mehr Entgegenkommen/Kulanz seitens Vodafone gewünscht, aber da freut man sich bestimmt, weil ich ja alles bezahlen muss...

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
17 Antworten 17
ERFD
Moderator

Hallo tsn,

 

welche Vodafone Station nutzt Du denn genau? Schau mal bitte nach dem Modell und der Firmware im Menü der Box.

 

Gruß Fred



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
tsn
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo Fred,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Firmware-Version ist 2.0.17-IMS-KDG und das Modell ist lt. Lieferschein eMTA DOCSIS 3.1 Technicolor W-Lan Evolut (CGA4233DE, Hardwaretype & Version 1.0.2).

 
Mehr anzeigen
tsn
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Ach ja, noch als Nachtrag: Die "Klassiker" wie Reset auf Werkseinstellungen, Neustart, Netzkabel aus- und einige Minuter später wieder einstecken, Synology mit anderem Kabel mit der Vodafone Station verbinden, UPnP ein- und ausschalten, neue IP vergeben und Netzwerk am TV neu einrichten habe ich alle hinter mir.

 

Heute Morgen waren erstaunlicherweise die Standarverzeichnisse music, photo, video für einen Moment zu sehen. Als ich auf "video" gegangen bin, um die Inhalte anzuzeigen, wurde wieder "Inhaltsliste konnte nicht abgefragt werden" angzeigt. Seitdem sind die Verzeichnisse auch wieder weg.

Mehr anzeigen
pRo-Marco
Moderator

Hi tsn,

 

sprichst Du das NAS über IPv4 oder über IPv6 an. uPnP ist für den Zugriff im internen Netz nicht notwendig. Schau bitte, dass Du im NAS eine IP außerhalb des DHCP einstellst, aber im gleichen Subnetz. Ich denke mal, das war bei der Fritzbox dann 192.168.178.x. Idealerweise ist es dann jetzt 192.168.0.x

 

Viele Grüße

Marco



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
tsn
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hi Marco,

danke für den Tipp. Das NAS wird primär über IPv4 angesprochen, IPv6 ist aber aktiviert. Auf der fritz war das recht einfach gelöst: NAS hatte 192.168.2.5 und der Router entsprechend 192.168.2.1. DHCP war an, beide Geräte natürlich im gleichen Subnetz, nur das NAS hatte die IP eben fest zugeordnet. Mehr musste ich da gar nicht machen und letztlich habe ich immer noch die gleiche Konfiguration. Nur der Router ist jetzt ein anderer.

 

Was mich irritiert ist, dass es für ca. 3 Stunden nach der Ersteinrichtung des Routers funktioniert hat. Da konnte ich noch vom NAS streamen. Irgendwann im Laufe des Nachmittags hat sich das geändert und am Abend bekam ich das NAS am TV noch angezeigt, aber keine Inhalte mehr. Daher habe ich am nächsten Tag einen Werks-Reset gemacht, aber ohne Erfolg.

 

Werde das mit der IP außerhalb des DHCP-Bereichs aber auf jeden Fall ausprobieren.

Mehr anzeigen
tsn
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Leider hat das mit der IP auch nicht geklappt. Der einizge Effekt war, dass ich danach ziemliche Probleme hatte, das NAS überhaupt wieder zu erreichen.

 

Ich muss auch sagen, dass diese Sache jetzt anfängt, mich zu ärgern. Ein ganz wichtiger Bestandteil meines Heimnetzwerks ist seit nunmehr einer Woche quasi tot, obwohl vorher alles bestens funktioniert hat. Und dabei soll ja angeblich alles immer einfacher werden. Inzwischen sind viele Geräte aber einfach so extrem schlampig programmiert, dass man gezwungen wird, Stunden über Stunden damit zu verbringen, die Dinge zum Laufen zu bringen. Nur, um am Ende festzustellen, dass es doch nicht geht.

Mehr anzeigen
Tobias
Moderator

Hi @tsn,

 

vermutlich ist das n IPv6 Thema,- die Frage ist, brauchst Du IPv6? Falls nicht, kannst Du mal zum Test den Bridgemode aktivieren. Der "deaktiviert" den Router im Gerät so dass das nur als Modem arbeitet, also unter IPv4. Das kannst Du im Kundenportal aktivieren. Smiley (fröhlich)

 

LG

 

Tobias



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

@Tobias  schrieb:

vermutlich ist das n IPv6 Thema,- die Frage ist, brauchst Du IPv6? Falls nicht, kannst Du mal zum Test den Bridgemode aktivieren. Der "deaktiviert" den Router im Gerät so dass das nur als Modem arbeitet...


das ist aber nur zu empfehlen wenn @tsn noch einen eigenen, einigermaßen performanten Router besitzt

ein Heimnetzwerk funktioniert ohne Router nicht !

 

@tsn hast du mal versucht IPv6 auf dem NAS zu deaktivieren? brauchst du ja eigentlich nicht..

Mehr anzeigen
tsn
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Danke für die Tipps. IPv6 deaktivieren habe ich auch schon versucht, aber ebenfalls ohne Erfolg. Der Router hat sowieso einen Treffer und schaltet sich in unregelmäßigen Abständen einfach mal ab. Vodafone hat das gecheckt, aber (angeblich) keinen Fehler gefunden.

 

Bridge-Mode habe ich nicht ausprobiert, weil mir diese Umwege nicht gefallen. Meiner Meinung müssen diese - letztlich trivialen - Dinge ganz einfach funktionieren, ohne dass man sich tagelang damit beschäftigt. Wir reden ja hier nicht von einem Fusionsreaktor, sondern von einem simplen Heimnetzwerk. Ging vorher schließlich auch...

Mehr anzeigen