Internet-Geräte

Siehe neueste

Starker Leistungsabfall FB 7590

Flo_MS
Netzwerkforscher

Hallo liebe Community,

Ich hoffe ich bin hier richtig. Ich glaube nämlich ich habe ein Problem mit der Fritzbox. 

 

Seit einigen Tagen habe ich einen 250Mbps DSL Anschluss von VF.

FritzBox angeschlossen 7590 angeschlossen.

Den Code für die selbst Installation eingegeben.

Kurz gewartet. Verbindung steht.

Alles ganz wie es sein soll.

WLAN-Netzwerknamen und Passwort habe ich geändert.

Alle Geräte zu Hause waren wieder mit dem Internet verbunden.

 

Dann wollte ich natürlich erst einmal wissen, was die Leitung hergibt.

(Alle Tests via WLAN)

Laptop: 280/38

Handy: 275/39

Tablet: 245/37

2. Handy, Playstation usw usw.

Alle in dem Bereich.

Ich bin begeistert.

 

Auf Grund der Begeisterung habe ich den Speedtest noch öfter durchgeführt, einfach um mich berauschen zu lassen.

 

Dabei musste ich feststellen, dass die Leistung drastisch fällt.

Meistens im Downstream. Im Upstream tritt das Problem eher seltener auf.

 

Habe dann Werte von 170/35 oder Ähnliche.

Der Downstream singt aber auch mal auf 90/3x

Manchmal wirds auch mit jedem Test weniger, wenn ich die direkt hintereinander mache, manchmal auch nicht. 

 

Zuerst dachte ich, das wären Leistungsschwankungen auf Grund von Störungen, über Lastung und was man sonst noch so hört.

Aber:

Disconnecte ich das Gerät vom WLAN umd verbinde es danach wieder neu, fallen die Test wieder so aus, wie ich sie mir wünsche.

 

Die Fritzbox zeigt mir immer irgendwas um die 249/39 an, wenn ich dort in die Einstellungen gehe.

 

Ist es normal, dass die Tests schlechtere Ergebnisse liefern, wenn das Gerät lange im Netz ist?

Ist die Fritzbox falsch eingestellt?

Vielleicht hat hier wer einen guten Rat.

 

Mit meiner 50er Leitung und dem 7490 hatte ich dieses Problem nicht. 

 

Vielen Dank und bleibt gesund

 

 

Edit:

Habe den Speedtest auf verschiedenen Seiten durchgeführt. Immer mit den selben Ergebnissen. 

 

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
reneromann
SuperUser

Das Problem ist WLAN...

Dort gibt es zu viele mögliche Störeinflüsse, die die Verbindungsgeschwindigkeit negativ beeinflussen können - daher solltest du, wenn die Geschwindigkeit und Stabilität wirklich essentiell ist, ausschließlich auf LAN-Kabel setzen.

Mehr anzeigen
Flo_MS
Netzwerkforscher

Dass die Tests nicht so ausschlaggebend sind hab ich mir gedacht. 

Schwankungen verstehe ich auch, aber knapp 60% weniger, nach Reconnect dann aber 100%, hätte ich auf ein anderes Problem geschoben.

 

Dann brauche ich dem ganzen ja keine Beachtung mehr schenken. Super, tausend dank!

Mehr anzeigen