Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

 

MeinVodafone im Web:  Selfservice - MeinVodafone - Rechnung

E-Mail: Vodafone E-Mail verzögerter E-Mail Empfang/Abruf

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (24. Juni)

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste

Rücksendung EasyBox 904x DSL?

El_Ringo
Netzwerkforscher

Moin,

 

das Vertragsverhältnis mit Vodafone besteht schon seit über einem Jahr nicht mehr. Seither liegt hier bei mir noch ein Router. Kann ich den entsorgen?

 

 

Mehr anzeigen
9 Antworten 9
reneromann
SuperUser

Wenn es sich um ein Kaufgerät handelt, dass du zu Vertragsbeginn gekauft hast: klar - ist ja dein Eigentum...

Wenn es sich um ein Leihgerät handelt, für das du bereits die Rechnung wegen Nichtrücksendung erhalten und bezahlt hast - auch klar, weil du das Gerät dann gekauft hast...

 

Eben jene Rechnung wegen Nichtrücksendung würdest du normalerweise binnen 2..3 Monaten nach Vertragsende bekommen...

Mehr anzeigen
El_Ringo
Netzwerkforscher

"Gekauft" habe ich mal vor Jahren ein DSL-Modem als Teil meines Vertragsabschlusses bei 1&1, das ist dann über die Jahre mit neuen Verträgen und neuen Bandbreiten durchgetauscht worden. Mietkosten wurden auch nie berechnet, ebenso gab es auch keine Rechnung wegen Nichtrücksendung. Im Rahmen der Kündigung hieß es, daß ein Retourenlabel kommen sollte, das ist aber nie passiert. Also ab in die Tonne - oder möchte das jemand hier gegen Versandkosten haben?

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

1&1 hat aber nichts mit Vodafone zu tun...

 

Und wenn das Gerät wirklich als Leihgerät gestellt wurde, dann hättest du auch zeitnah nach In-Kraft-Treten der Kündigung das Gerät zurückschicken müssen - ca. 1,5..2 Monate danach gibt's sonst die Rechnung und Abbuchung wegen Nichtrücksendung. Wenn dein Vertrag also schon viel länger abgelaufen ist, dann wird da wahrscheinlich auch nichts mehr kommen.

 

Davon abgesehen: Die Leihgeräte müssen unaufgefordert und auf eigene Kosten zurückgeschickt werden - dieser "Retourenschein" ist lediglich der Begleitschein, der zur besseren Identifizierung des Gerätes in das Paket gelegt wird. Es ist KEIN Paketschein - das Porto muss man selbst zahlen.

Mehr anzeigen
El_Ringo
Netzwerkforscher

OK, besten Dank.

 

> 1&1 hat aber nichts mit Vodafone zu tun...

 

1&1 hat damals auf Arcor-Netzen DSL angeboten, dann hat Arcor die Kunden selbst übernommen.  Die Arcor AG & Co. KG war bis zur Übernahme durch Vodafone am 19. Mai 2008 nach der Deutschen Telekom das zweitgrößte Festnetz-Telekommunikationsunternehmen Deutschlands. Ist halt alles schon ein bißchen her.

 

Und davor ging Internet so:

https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=aV8DEJ8ydJQhttps://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=a...

 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Die 1&1-Verträge waren aber trotzdem keine Arcor-Verträge - selbst wenn 1&1 damals das Netz von Arcor genutzt hat. Sonst wären die 1&1-Verträge ja (nach deiner Logik) heute auch Telekom-Verträge, weil 1&1 das Netz der Telekom nutzt...

 

Wobei das aber vollkommen egal ist - es zählt nur der jetzige Router.

Wenn die EasyBox gekauft wurde, ist sie dein Eigentum - wenn sie gemietet wurde und zu Vertragsende nicht binnen 2 Wochen zurückgeschickt wurde und stattdessen die Geräterechnung kam, ist sie (nach Bezahlung) ebenfalls dein Eigentum.

 

Das steht aber m.W. auch immer auf den Rechnungen drauf - z.T. werden die Geräte auch kostenlos verliehen - dann müssen sie aber trotzdem zurück. Aufgeführt ist das auf den Rechnungen dann trotzdem...

Mehr anzeigen
Sigi-DD
Giga-Genie

Hallo reneromann,

wenn Arcor die Kunden von 1&1 übernommen hat, dann müssen sie auch die Verträge übernommen haben. Damit ist Vodafone Heute der Rechtsnachfolger des Vertrages, da die Arcor übernommen haben.

Viele Grüße Siegmar

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@Sigi-DD Wenn zwischendurch aber Änderungen am Vertrag vorgenommen wurden, dann interessiert es nicht mehr.

Und so wie ich das jetzt auf die Schnelle rausgefunden habe, hat 1&1 damals lediglich Internet über die Arcor-Technik angeboten - diese Verträge sind aber nie von Vodafone übernommen worden. Wenn, dann dürfte damals eher ein neuer Vertrag über Arcor/Vodafone nach Ende des 1&1-Vertrages abgeschlossen worden sein.

 

Ich erinnere mich noch an die Anfangszeit mit T-DSL - da hat man ja auch bei der Telekom nur den blanken DSL-Anschluß bestellt und der Zugang konnte über beliebige Anbieter erfolgen, die sich hinten an der Infrastruktur der Telekom angeklemmnt haben. Das konnte dann T-Online sein, es gingen aber auch andere Anbieter wie z.B. Freenet...

Da gab's dann auch eine Rechnung für den blanken DSL-Anschluß (ohne Internetzugang) und eine zweite Rechnung vom jeweils genutzten ISP für die Zeit oder das übertragene Datenvolumen (je nach Abrechnungsmethode). Flatrates kamen dann erst später...

Mehr anzeigen
Sigi-DD
Giga-Genie

Hallo reneromann,

ich habe gerade mal in meine alten Rechnungen nachgesehen wie das bei mir war. Da ich sie schon sehr zeitig auf die Papierlose Variante umgestellt habe kann ich noch bis zu mein ISDN Vertrag mit der Telekom zurück gehen. Ich hatte dann einen DSL Vertag bei Versatel und als Kabeldeutschland mit der 7270 mir die Möglichkeit gab meine alte ISDN-Technik weiter zu nutzen bin ich zu KD heute VF gewechselt. Ich habe immer nur eine Rechnung erhalten während die Technik auf der Straße von der Telekom installiert wurde. Da hat es in der Zeit vermutlich sehr unterschiedliche Varianten gegeben.

Viele Grüße Siegmar

(1)
Mehr anzeigen
El_Ringo
Netzwerkforscher

Moin, ihr Nachteulen

> Ich habe immer nur eine Rechnung erhalten während die Technik auf der Straße von der Telekom installiert

> wurde. Da hat es in der Zeit vermutlich sehr unterschiedliche Varianten gegeben.

 

Genau.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/1-1-verkauft-Arcor-DSL-Anschluesse-190073.html

Mehr anzeigen