Internet-Geräte

Probleme mit der Fritzbox
Highlighted
Netzwerkforscher

Moin zusammen,

der Support will oder kann nicht helfen und es sind schon einige Tickets erfasst worden.

Beschwerden werden nicht beantwortet, selbst die Geschäftsführung hat es nicht nötig, zu antworten.

 

Was macht man dann? Was hilft?

Die Verbraucherzentrale einschalten?

TV-Sendungen einschalten? NDR "Markt mischt sich ein" vielleicht?

 

Wir hatten seit 2010 keine Probleme mit der Technik (Internet), bis zum Frühjahr 2019 funktionierte alles bestens, auch TV und Telefon! Dann spielte Vodafone ein neues Betriebssystem auf dem Eingangsrouter ein, welches durch einen Fehler zu Einschränkungen in der Bandbreite führte. Von den ca. 98 MBit/s (von 100 MBit/s), die mir im Haus auch an einem kaskadierten Router seit ca. 9 Jahren zur Verfügung standen, hatte ich nach dem Update nur noch ca. 50 MBit/s, die sich mittlerweile auf 10 MBit/s reduziert haben. Die von Vodafone aufgespielte Betriebssystemversion ist fehlerhaft, der Fehler ist bekannt und wurde mittlerweile vom Hersteller (AVM) schon lange gefixt. Nur ich bekomme die gefixte Version nicht, ich bekomme auch die alte Version nicht. Keiner ist offenbar in der Lage, mir entweder die alte Version, die hervorragend funktioniert hat, noch die gefixte neuere Version aufzuspielen. Das kann nicht war sein! Was ist das für ein Support, der dem Kunden keine Fixe zur Verfügung stellt und Fehler Fehler sein lässt und sich einen Käse um die Kunden kümmert?  Ich mache diesen Job (Software Updates, Fixe etc) als Mitarbeiter einer Versicherung : ist ein Fehler bekannt und gibt es einen Fix dazu, wird der Fehler durch den Fix innerhalb einer Woche ausgebaut, ein Hotfix dauert sogar nur ein paar Stunden. So geht das und der Kunde ist zufrieden. Und... bei uns werden Vorstandsbeschwerden ernst genommen und beantwortet!

 

Hier bei Vodafone funktioniert das nicht!

Ich habe ein Problem und bekomme es nicht gelöst, obwohl es Lösungen gibt.

Eine weitere Lösung wäre z.B. der Tausch vom Eingangsrouter gegen ein neues Modell, da läuft eine Version, bei der es die beschriebenen Einschränkungen nicht gibt. Kostenneutral Tauschen und fertig. Aber keine Reaktion von Vodafone.

Ich zahle für 100 MBit/s und bekomme 10 MBit/s. Kann ich auch die Internetgebühr an Vodafone auf ein zehntel reduzieren? 

 

Ich möchte endlich eine Lösung - was muss ich machen, damit Vodafone reagiert und eine Lösung auf den Tisch legt?

 

Gruß aus Kiel

 

Mehr anzeigen
20 Antworten 20
SuperUser

Beitrag aus Feedback verschoben und den Forenregeln angepasst.

 

Geschäftsführer sind keine Supporter.

 

"Was macht man dann? Was hilft?

Die Verbraucherzentrale einschalten?

TV-Sendungen einschalten? NDR "Markt mischt sich ein" vielleicht?"

Führen Strichlisten.

 

" Und... bei uns werden Vorstandsbeschwerden ernst genommen und beantwortet!"

Dann fehlt es also an der Kundenmasse und man hat Zeit für sowas.

 

Für jeden Leser wäre es hilfreich wenn du schildern würdest um welche FB es sich handelt und von welchen Versionsnummern du sprichst.

Ich kann es mir denken aber bin nicht 100% sicher.

 

Wäre es nicht einfacher sich selbständig eine Fritzbox zu besorgen ? oder wenn die Funktionen nicht benötigt werden die Homebox Option zu kündigen ? 

Wenn die 6591 diese Probleme nicht hat - auf diese Upgraden ? 

 

Wurde das Problem eigentlich über andere Supportkanäle schon mal besprochen ? 

Rein von der Fehlerbeschreibung der eingeschränkten Bandbreite die "schrittweise" erfolgt ist könnte es auch eine einfache Störung sein. 

Mehr anzeigen
SuperUser
Und mein Standardspruch, poste bitte zeitgleich einmal deine Signalpegel.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@MasterScorp1982  schrieb:

Beitrag aus Feedback verschoben und den Forenregeln angepasst.

 

Geschäftsführer sind keine Supporter.

Stimmt. Aber sie sorgen sich um jemand, der sich kümmert (bei uns jedenfalls)

 

" Und... bei uns werden Vorstandsbeschwerden ernst genommen und beantwortet!"

Dann fehlt es also an der Kundenmasse und man hat Zeit für sowas.

Kunden haben wir genug aber wir wollen sie auch halten und nehmen uns darum die Zeit "für sowas".

 

Für jeden Leser wäre es hilfreich wenn du schildern würdest um welche FB es sich handelt und von welchen Versionsnummern du sprichst.

Das ist eine FB 6490 mit dem OS V7.01

 

Wäre es nicht einfacher sich selbständig eine Fritzbox zu besorgen ? oder wenn die Funktionen nicht benötigt werden die Homebox Option zu kündigen ? 

Wenn die 6591 diese Probleme nicht hat - auf diese Upgraden ? 

Warum soll ich denn Lösungen für Probleme realisieren und finanzieren, die ich ohne das Update von Vodafone nicht gehabt hätte? Vodafone baut einen Fehler ein, damit die Kunden auf neue intakte Geräte für mehr Geld upgraden? Was ist denn das für ein Vetragsverständnis?

Kommt jetzt auch der Vorschlag "Surfen Sie einfach nicht im Internet, dann ist das Problem auch weg"??

Ja natürlich gibt es viele Möglichkeiten, aber warum soll ich mich um das Problem sorgen, was Vodafone verursacht hat. Ich zahle doch dafür, ich zahle für die Box.

Nochmal: meine Installation hat hervorragend funktioniert, bis zum Update der Box. auf OS v7.01

Lösung: Update zurücknehmen oder auf v7.02 updaten... könnte jeder versierte Netzwerker bei ihnen für meine Box anstoßen, fertig.

 

Wurde das Problem eigentlich über andere Supportkanäle schon mal besprochen ? 

Wie eingangs erwähnt schon oft, es waren viele Telefonate, immer wieder dieselben Fragen, dieselben "Erstmaßnahmen" bis hin zu, war wohl auch eine Ausnahme" recht unverschämtes Telefonat, ist egal, ich möchte eine Lösung und zwar kostenneutral, d.h. ich möchte keine Lösungen, die für mich weitere Kosten nach sich ziehen.

 

Rein von der Fehlerbeschreibung der eingeschränkten Bandbreite die "schrittweise" erfolgt ist könnte es auch eine einfache Störung sein. 

Diese "schrittweise" Reduzierung ist tatsächlich passiert, keine Ahnung warum, ich kenne kein Ereigniss, mit dem ich das in Verbindung bringen könnte - laut Vodafone liegt keine Störung vor - intern habe ich keine Änderung der Installation durchgeführt.

Laut AVM liegt es an OS Version v7.01, die einen Bug hat, der genau zur Fehlerbeschreibung passt - ich habe ähnliches auch in anderen Foren gelesen. Am Eingangsrouter habe ich die 100 MBit/s am über Kabel an LAN1 angeschlossenen Router (FB 7430 vorher 7270) kommt 10 bis 15 M/Bit/s an. Das gleiche passiert, wenn ich an die 6490 einen Switch anschließe (z.B. netgear), kommt auch nichts mehr an. Vor dem Update war alles in Ordnung, volle Bandbreite am kaskadierten Router. AVM hat das Problem mit der v7.02 gelöst, aktuell ist die v7.12. - also mit einem update auf v7.02 wäre laut AVM das Problem auch gelöst.

Gruß aus Kiel


 

 

 

Mehr anzeigen
SuperUser

7.02 ist durch den Test gefallen.

 

Und ums abzukürzen: Ich benutze bevorzugt eigene Hardware um solche Probleme nicht zu haben ... funktioniert einwandfrei Smiley (zwinkernd) 

 

 

" bei ihnen"

Arbeite nicht für VF - Informationen zu den Rängen

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

gehöre nicht zu VF

 

ok, sorry, das erklärt einiges - habe mich schon über das Statement von VF gewundert (oder eben nicht mehr)

 

Klar kann ich investieren und dann wird es auch klappen, aber das will ich nicht. VF bietet den Service an, ich zahle dafür und erwarte, dass das funktioniert.

Und toll, die v7.02 lehnt VF ab... ich nehme auch die alte Version zurück... oder die nach v7.02

 

d.h. summasummarum komme ich hier auch nicht weiter....

 

Die Signalpegel hab ich mal drangehängt

 

Mehr anzeigen
SuperUser
Unabhängig davon, stimmt das nicht! Bei der 7.02 gab/gibt es ebenfalls Probleme...

Wo ich Dir jedoch uneingeschränkt Recht geben muss, AVM schmeißt regelmäßig FWs raus welche erst beim Kunden reifen.
Mehr anzeigen
SuperUser
Also deine Signalpegel sind nicht in Ordnung...
Denke da sollte ein Techniker erst einmal die Pegel korrigieren, vielleicht sind dann auch die Probleme insgesamt nicht mehr so dramatisch.

Ansonsten schon einmal einen anderen Switch probiert? Das AVM LAN Probleme, abhängig vom Chipsatz hat, ist ja nun seit Jahren ein Dauerbrenner.
Ggf. kannst du auch einmal den Greenmode (100MBit) aktivieren.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

welche sind das?

die deziBel µVolt Daten? wie hoch muss das denn sein?

 

kann ich ja gleich mal ein neues Ticket erfassen lassen....

 

Mehr anzeigen
Datenguru

@seelo2010  dafür liefert AVM zeitnah Updates für bekannte Probleme - VF Kunden mit gemieteter Box warten Monate auf ein Update!

@skipperarne  der Fehler besteht meines Wissens nach darin, daß auf an der Fritzbox angeschlossenen Geräten mit einer 100Mbit Netzwerkschnittstelle die Datenrate auf ca. 20Mbit sinkt. Dies betrifft sowohl PCs die noch keine Gigabit Netzwerkkarte verbaut haben als auch alte 100Mbit Switche.

Nun frage ich mich an dieser Stelle warum man denn in 2019 noch so alte Hardware einsetzen muss?

Um speziell diesen Bug in der Firmware 7.01 zu umgehen, reicht es in der Regel schon aus, den alten Switch gegen einen neuen Gigabit Switch zu tauschen (entstehende Kosten liegen ca. zwischen 15 und 50 Euro - je nach Switchgröße) 

Gruß Robert

Mehr anzeigen