Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

eSIM: Einsicht in eSim Daten (QR-Code, ePin) in MeinVodafone-App und Mein Vodafone Web

MeinVodafone-App: Self-Service Vertrag- und Tarifoptionen

Mobile Telefonie und Daten 2G/3G/4G PLZ Gebiet 073xx, 079xx, 08538, 951xx, 96367

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste
Google Wifi Mesh und FritzBox 6591 Cable
Highlighted
Smart-Analyzer

Liebe Community,

 

ich habe eine Frage zum Einsatz eines Google-WiFi-Meshs an einer Fritzbox 6591 Cable. Ich nutze seit einigen Jahren 3 Google-Wifi-Access-Points als Mesh-WLAN. Diese waren bislang hinter einer Unitymedia-Connect-Box angeschlossen, und dahinter ein Switch, der die LAN-Anschlüsse im Haus versorgt:

Kabel -> ConnectBox -> primärer Google_AP -> Switch. Das WLAN der Connect-Box habe ich nicht verwendet.

 

Jetzt habe ich auf Vodafone CableMax 1000 aktualisiert und dazu die Komfort-Option mit der FritzBox bestellt. Gibt es irgendeine Möglichkeit, die speziellen (WLAN- bzw. Netzwerk-) Features der FritzBox zu verwenden (insbesondere Mobiltelefone fürs Festnetz als LAN-Phone zu nutzen und USB-Festplatte als NAS zu verwenden) und nach wie vor meine Google-Access-Points fürs WLAN zu nutzen? Also irgendeine Konfiguration, die sowohl Fritzbox als auch Google-Wifi im selben WLAN hat? Oder müsste ich jetzt auf Fritz Repeater umsteigen?

 

Viele Grüße, Jan

Mehr anzeigen
11 Antworten 11
Highlighted
Giga-Genie

Hallo,

das Google Mesh kannst du weiterverwenden, du kannst es nur nicht mit dem Fritz Mesh direkt kombinieren.

Entweder du nutzt auf der Fritzbox eine separate SSID z.B. für Gäste oder Smart Home Gerät, oder schaltest es wie bei der Connect Box einfach aus.

Gruß Robert

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo Robert,

danke für die schnelle Antwort. Aber wenn ich ein separates WLAN durch die Fritzbox habe bzw. das WLAN ausschalte, kann ich dann trotzdem irgendwie die Features nutzen, die die Fritzbox bietet (Mobiltelefone für Festnetz, USB-HDD als NAS)? Fritz und Google sind ja in unterschiedlichen Subnetzen (Fritz: 192.168.178.1; Google: 192.168.86.1). Ich will ja nicht immer auf dem Handy das WLAN wechseln müssen.

Viele Grüße, Jan

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Hallo,

die Features der Fritzbox kannst du trotzdem nutzen, die Subnetze kannst du ja synchronisieren und alles auf 192.168.178.x oder 192.168.86.x konfigurieren.

Gruß Robert

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Wo finde ich denn eine verständliche Anleitung, wie ich die Synchronisation der Subnetze einstelle? Und welcher Router (Fritz oder Google) ist quasi der führende? Sorry für diese Netzwerk-Anfängerfragen, aber ich habe einfach keine vernünftige Erklärung im Netz gefunden.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Hallo,

was für Google Komponenten hast du denn im Einsatz? Die Google Geräte solltest du als Access Points konfigurieren ohne Routing Funktionen.

Gruß Robert

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

es sind Google-WiFi-Access-Points der 1. Generation. Routing muss laut Google-Anleitung aktiv sein, damit das Meshing funktioniert.

Was ich in der Google-WiFi-Konfiguration gefunden habe, ist, dass ich die LAN-Adresse des Routers (momentan 192.168.86.1) ändern kann, auch die IP-Startadresse des DHCP-Adresspools (momentan 192.168.86.20).

Auch in der FritzBox in den Netzwerkeinstellungen kann ich die IPv4-Adresse des Routers ändern (momentan auf 192.168.178.1) sowie einen DHCP-Server aktivieren und die Startadresse festlegen (momentan 192.168.178.20).

 

Bevor ich mir jetzt die Netzwerkkonfiguration zerschieße, wäre ich dankbar für einen Expertenrat:

  • Kann ich die LAN-Adresse sowie den DHCP-Adresspoolbereich eines der beiden Router einfach umändern, so dass es zum anderen Adressbereich passt?
  • Und wenn ja, was ist besser - die FritzBox- oder die Google-Settings zu ändern?
  • Sollen nach wie vor auf beiden Routern die DHCP-Server laufen (mit nicht-überlappendem Adressbereich im selben Subnetz), oder kann/sollte ich einen der beiden deaktivieren?

Vielen Dank im voraus, meine Anfängerfragen zu beantworten!

 

Viele Grüße, Jan

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Hallo,

wenn du die Google Geräte als Access Points verwendest und per LAN Kabel mit der Fritzbox verbindest, solltest du die Routingfunktion auf den Google WIFIs deaktivieten. DHCP macht nur der Hauptrouter und wo du den IP Bereich änderst ist eigentlich völlig egal. 

Gruß Robert 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich kann leider das Routing auf dem primären Google-AP nicht deaktivieren, wenn ich mehrere APs als Mesh verbinden will. Googles Support-Artikel empfiehlt, den vorgeschalteten Router (also die Fritzbox) in den Bridge-Modus zu setzen. Das geht aber in der Vodafone-Fritzbox nicht. Smiley (traurig)

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Hallo,

egal was Google schreibt, wenn alle deine Google Geräte als APs konfiguriert sind (ohne primären AP) und per LAN Kabel mit der Fritzbox verbunden werden ist kein Routing nötig. Es gibt dann kein primäres Gerät mehr, da alle als einfache Access Points fungieren.

Gruß Robert 

Mehr anzeigen