Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

 

Mein Vodafone-App: Einloggen weder mit Mobilfunknummer noch SMS Code möglich

Mein Vodafone App:  Vodafone Pässe können nicht mehr kostenlos geändert werden bei iOS

Aktuelle Einschränkungen bei DSL & Festnetz im Raum Bocholt

 

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste
Fritzbox 6591 FritzOs 7.20
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Giga-Genie

@Althir81  schrieb:

@RobertP Korrekt, ehemals UM in Köln (NRW).


siehste und deswegen ist es bei dir nochmal anders. Smiley (zwinkernd)

 

Gruß Robert 

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Okay mag sein, dennoch geht es Smiley (fröhlich)

 

Aber viel viel viel viel wichtiger, Packetloss in der 7.13 VF Firmware... daher wäre es prima wenn AVM und VF Gas geben Smiley (fröhlich)

 

Wie viele sicherlich wissen hat die 7.13er VF Firmware noch den Bug mit der aktivierten Hardwarebeschleunigung.

 

Gruß

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Macht es Sinn in eine eigene 6591 zu investieren? €250,00 sind da schon eine Stange Geld ggü. den €5,00 / Monat. Dann müssten es doch schon spürbare Vorteile geben.

Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

Ich sehe da nur einen Vorteil einer privaten FB. Man kann die Firmware selbst einspielen. Dagegen stehen aber einige Nachteile, wie nur 3 Rufnummern und eine Leitung.

Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

Offenbar ist auch der günstigste Marktprteis kaum unter 250 € für die FB 6591. Wenn man mal nachrechnet, entspricht das 50 Monate oder gut 4 Jahre Miete. Ich mutmaße mal, dass ich zumindest in 4 Jahre wieder eine anderen Router haben werde, so dass die Miete günstiger ist. Weiterhin habe ich ja während der gesamten Mietdauer eine Quasi-Garantie und würde immer kostenloses Tauschgerät bei Defekt bekommen.

Aber letztlich muss das jeder selbst wissen und überlegen, da keine der beiden Möglichkeiten nur Vorteile bieten.

 

Es wäre da eher zu überlegen, ob man die 6591 oder die 6660 auswählt. Tatsache hat man zumindest bei Fritzboxen am 1 Gigsanschluss keine andere Wahl, da nur diese beiden den DOCSIS 3.1 unterstützen. Braucht man an der FB zwei analoge oder den S0 Port oder den USB 3, so muss es die 6591 sein. Dafür hat die 6660 einen 2,5 GBit LAN Anschluss wie auch einen schnelleres WLan. Aber beides nutzt nur etwas, wenn man die passenden Gegengeräte hat. Insbesondere der 2,5 GBit Lan ist noch nicht spruchreif, da wohl kaum ein heimisches LAN diese Geschwindigkeit unterstützt. Überhaupt macht das noch keinen Sinn, wenn Vodaf. noch keinen Tarif über 1 GBit anbietet.

 

Hier ein Video, was die Unterschiede beider FB gut erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=nFHIAq_2SQU

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Genau diese Rechnung war auch die Intension der Frage. Es gibt also keinen spürbaren Vorteil einer "Kauf"-Fritz!Box 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@DerTomcraft  schrieb:

Genau diese Rechnung war auch die Intension der Frage. Es gibt also keinen spürbaren Vorteil einer "Kauf"-Fritz!Box 


Am Ende muss es jeder selber entscheiden. 

Ich z.B. würde keine Fritzbox mieten 

Die Vorteile einer eigenen überwiegen für mich:

  • immer die aktuelle Firmware 
  • Firmware ohne Funktionseinschränkungen (fremde SIP Anbieter möglich, freie DNS Wahl, DVB-C etc. pp)
  • echter Dualstack  (Stand heute)
  • Herausgabe der SIP Daten 

Zur Kostenrechnung müsst ihr berücksichtigen, dass die Fritzboxen auch einen hohen Wiederverkaufswert haben. Abschließend zum Thema Garantie: AVM gibt 5 Jahre auf ihre Fritzboxen 

 

Gruß Robert 

Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

@DerTomcraft  schrieb:

Genau diese Rechnung war auch die Intension der Frage. Es gibt also keinen spürbaren Vorteil einer "Kauf"-Fritz!Box 


Naja, so einfach klar und eindeutig kann man das nicht beantworten. Finazziell betrachtet lohnt sich die Kauf-Box nur, wenn man diese länger als 4 Jahre im Betrieb halten will.

Technisch die Kauf-Box für den Power-User, der mit FW-Upgrades spielen will. Im Moment ist mir nicht sicher klar, ob die Kauf-Box grundsätzlich einen Dual-Stack erhält, was ein nicht zu vernachlässigter Vorteil ist und zudem zwingend, wenn man eine VPN-Strecke haben muss.

Wer viele Rufnummern hat und diese behalten möchte und zudem zwei Telefonleitungen nutzt, was in der Familie praktisch ist, kommt um eine Mietbox nicht herum.

Letztlich die ewige Garantie der Miet-Box.

Andere Unterschiede fallen mir nicht ein.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Floppyk1 nur ganz kurz:

eigene Box kann ich verkaufen, wenn ich mir mal eine neue holen möchte, also nicht ganz richtig mit den 4 Jahren

 

es geht nicht um das Spielen mit neuen Versionen, die Wartezeit bis Updates auf die Leihboxen kommen ist sehr lang

 

Momentan bekommt man mit einer eigenen Box einen DS 

 

bei freien Boxen kann ich zusätzlich fremde  SIP Anbieter nutzen (gibt es ab 2,90€ inkl. Festnetzflat)

 

sind 5 Jahre Garantie nicht ausreichend? 

 

Gruß Robert 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

bei freien Boxen kann ich zusätzlich fremde  SIP Anbieter nutzen (gibt es ab 2,90€ inkl. Festnetzflat)

 


Wozu braucht man das?

Mehr anzeigen