Internet-Geräte

Endgerätefreiheit Kabel 01.08.2016 - Eure Fragen
GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher

Genau so hat KD/V auch gedacht und so kann man die Routerfreiheit geschickt umgehen. Die meisten Kunden kaufen sich keine neue Box für  200 Euro um am Ende schlechtere Konditionen zu haben als vorher, das weiß Vodafon auch, da hat unsere Politik mal wieder geschlammt und ein Gesetz im Schnellverfahren aufgesetzt, welches der Provider doch geschickt umgehen kann.

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Vodanetter schrieb:

(...) da hat unsere Politik mal wieder geschlammt (...)


Stimmt, das haben sie sehr schlammig gemacht, diese alten Schlammer.  Aber mal ehrlich:  Schlammer geht ammer. SCNR...

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Host-Legende

@Kurtler schrieb:

Und was soll es dann bringen sich eine eigene Fritzbox um die 200 Euro zuzulegen, wenn man die 5 Euro sowieso weiterzahlen muss? Da kann man doch den Vodafone/KD Router gleich behalten.

 

Die paar unterdrückten Mehrfunktionen und die Möglichkeit sich Updates selber in einem freien Router einzuspielen und nicht darauf zu warten bis die von Vodafone/KD ausgeliefert werden, wäre es mir dann nicht wert zusätzlich 200 Euro hinzulegen um einen freien Router zu haben.

 

Gruß Kurt


Du kannst dann auch zusätzlich andere SIP-Provider eintragen und somit eingehend zuätzliche kostenfreie Leitungen  nutzen und ausgehend hast du dadurch die Möglichkeit über diese wesentlcih preisgünstigere mobile und Auslandsgespräche zu führen.

 

und die box kannst du bei anderen anbietern auch ab 3€/Monat (bei 24monaten MLVZ) mieten

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man Nichts weiß
Mehr anzeigen
SuperUser

Danke dir für die Info.

 

Brauche ich alles nicht. Ja wenn man das dann unbedingt braucht und viel ins Ausland oder mit Mobilenummern telefoniert andere SIP Provider aufschalten möchte, bei mir gibt nur KD, dann wäre das mieten einer freien Box auf jeden Fall eine Option. Kaufen sicherlich nicht.

 

Gruß Kurt

Anfragen über PN werden von mir nicht beantwortet!
Mehr anzeigen
sat Highspeed-Klicker
Highspeed-Klicker

@Kurtler schrieb:

@sat schrieb:
Es ist klar das ich diese box , fritzbox  zu zeit 200 euro ,kaufen müste und die 5 euro für die 4 Rufnummern und 2. leitung zahlen muss.

 


Und was soll es dann bringen sich eine eigene Fritzbox um die 200 Euro zuzulegen, wenn man die 5 Euro sowieso weiterzahlen muss? Da kann man doch den Vodafone/KD Router gleich behalten.

 

Die paar unterdrückten Mehrfunktionen und die Möglichkeit sich Updates selber in einem freien Router einzuspielen und nicht darauf zu warten bis die von Vodafone/KD ausgeliefert werden, wäre es mir dann nicht wert zusätzlich 200 Euro hinzulegen um einen freien Router zu haben.

 

Gruß Kurt


    Es ist für 1-2 von 10 kunden die sich mit  technik überhaupt befassen sinvoll.

 Es komt auch drauf an wie du diese mehrfunktionen einsezt oder benötigst.

Zb hab ich bei DSL auch nur Fritzboxen  genuzt es sind bei dsl mehr als 3-4 unterschiede .

Beispiel:

wobei ich bei den 1&1 fritzboxen und den freien  kaum einschränkunken fand  ,  Ich kann ich beide boxen frei anpassen andere telefonanbieter oder diese box zb für T-online nutzen .

Bei der 1+1 box mus ich zb   einige anbieter manuel eintragen.  Bei den AVM kaufboxen sind auch mehrere telefonanbieter drin  vorgegeben.

 

 Was bei den kabelboxen die unterschiede sind wird sich zeigen Ob mehr vorteile oder nachteile.

 

Nebenbei wirst du unter meinen beiträgen auch eine störungs meldung finden ich hoffe das mein  Kabel mal so  Stabil funktioniert wie mein DSL aber  das ist anderes thema ,

mein Dsl war anfangs auch so anfällig wie diese kabel leitung die ich jetzt  hier hab auch 1und 1 hat die störung  auch nur mit kundenhilfe gefunden. Aber dazu können wir im andern beitrag oder so schreiben wens dich intresiert .

 

  Bei mir wird sich zum 1/2017 auch entscheiden  ob ich zu restlaufzeit kabel 200 oder 100 oder 32  umstelle.

 

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo,

 

gibt's bezüglich der 6490 (FW 6.61) und native IPv6 schon ein update? Habe gerade meine eigene FritzBox in Betrieb genommen und musste leider feststellen, dass die Option für natives IPv6 fehlt. Das scheint derzeit nur an VF anschlpüssen so zu sein - bei anderen Kabelanbietern scheint natives IPv6 mit der 6.61 zu laufen.

 

viele Grüße,

 

Fabian

Mehr anzeigen
SuperUser
Ja, gibts schon Infos. geht mit der Fritte nicht, benötigt ein Update. Steht hier auch im Thread.
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highspeed-Klicker

Hallo Community,

 

ich habe mir für meinen Kabelanschluss eine neue Fritzbox 6490 zugelegt und konnte diese auch über das

Vodafone Kabel-Portal aktivieren und meine SIP Daten wurden angezeigt.

 

Nach dem Neustart der Fritzbox bekomme ich nun über Kabel keine IP Adresse zugewiesen.

Verbindung mit dem Kabelnetz ist aber hergestellt.

 

Die Vodafone Hotline verweist mich hier an AVM und AVM wieder an die Vodafone Hotline.

 

Hat jemand einen Ratschlag was ich noch tun kann ?

 

Grüße

Chris

Mehr anzeigen
Host-Legende

@ChrisE47 schrieb:

..

 

Hat jemand einen Ratschlag was ich noch tun kann ?



einen eigenen thread zu deinem Problem eröffnen,

nur dann wird sich auch ein VF-Mitarbeiter deinem Problem annehmen

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man Nichts weiß
Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

@Vodanetter schrieb:

Genau so hat KD/V auch gedacht und so kann man die Routerfreiheit geschickt umgehen. Die meisten Kunden kaufen sich keine neue Box für  200 Euro um am Ende schlechtere Konditionen zu haben als vorher, das weiß Vodafon auch, da hat unsere Politik mal wieder geschlammt und ein Gesetz im Schnellverfahren aufgesetzt, welches der Provider doch geschickt umgehen kann.


KD/V verlangt weiterhin einen Zwangsrouter, sobald man mehr als eine Telefonleitung haben will oder mehr als 3 Telefonnummern. Alle ehemaligen ISDN-Nutzer, die 1:1 auf Kabel umsteigen, sind damit von der Endgerätefreiheit quasi ausgeschlossen.

 

Das ist ein unangenehmes Gebaren, das hart an den rechtlichen Schranken vorbeischrammt und einiges über die Firmenphilosophie aussagt.

 

Ich sehe nicht, wie das mit dem Sinn und Zweck des "Gesetzes über "Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen" harmoniert. Vielleicht müssten hier nur die Verbraucherschützer auf den Plan gerufen werden und ein Musterprozess geführt werden, um die Zulässigkeit dieser "Umgehung" der Endgerätefreiheit gerichtlich prüfen zu lassen. Ich befürchte, dass sich KD/Vodafone vorher wohl nicht rühren wird.

 

 

 

Mehr anzeigen