Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Mobilfunk:  BEHOBEN Mobile Telefonie und Daten im Bereich Brandenburg

Kabel: Teilweise Ausfall Internet in Bayern

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste

Bridging bzw. Passthrough die x-te..

GELÖST
Gehe zu Lösung
Knogle
Netzwerkforscher

Ich grüße euch Freunde.

Ich habe nun endlich das erste mal einen Kabelanschluss und die Performance ist beeindruckend.

Habe das Red Internet 500 Business Paket, und noch von NetCologne 2x 100er DSL Leitungen da.

Aktuell betreibe ich mit den beiden über einen x86 Router Loadbalancing + NAT66.

Nun kommt mein Kabelanschluss dazu, aber aktuell sehe ich keine Möglichkeit dort einen Bridgemodus einzuschalten.

Habe einen Fritzbox 6591 bekommen, aber ohne Bridgemodus ist das Ding für mich nutzlos.

Würde dort nähmlich auch gerne zusammen mit den anderen beiden Anschlüssen Loadbalancing betreiben, und dafür muss mein Router das IPv4 NAT und IPv6 NAT66 machen.

Gibt es da irgendeine Möglichkeit, bspw. irgendwelche 500M oder Gigabitfähigen Docsis 3.1 Modems? Habe da gesucht da findet man ja katastrophal wenig.

Oder gibt es ne Möglichkeit irgendeine Bridge, oder Bridgeähnliche Konstellation mit der Fritzbox zu realisieren?

Ein gefragter Wert welchen ich in vielen Threads gelesen habe scheint wohl das maxCPE zu sein, das ist bei mir auf 2 laut dem Support-Log. Wie gehe ich nun am besten weiter vor?

 

Habe mal eine Config gedumpt, und "lanbridges_gui_hidden = no;" gefunden.

 

 

Andere kurze Frage wofür ich nicht einen extra Thread aufmachen will:

Ist es bei meinem Business Tarif irgendwie möglich zusätzlich ein TV Angebot zu buchen?

 

 

Vielen Dank und viele Grüße im Voraus.

 

 

 

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Knogle
Netzwerkforscher

So Freunde, großes Update.

Ich habe die Option "Feste IPv4" abgewählt, und habe nun wieder einen Dual-Stack.

Und siehe da, die Option "Bridge-Anschlüsse" ist aufeinmal in der Fritzbox aufgetaucht.

 

Bildschirmfoto vom 2020-12-04 19-03-29.png

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Sigi-DD
Royal-Techie

Hallo Knogle,

hier im Forum gibt es gleich ganz ober einen Beitrag mit den wichtigsten Informationen dazu.

Viele Grüße Siegmar

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

Hallo,

im ehemaligen Unitymedia Gebiet kann die Fritzbox im Bridge Mode provisioniert (Option feste IP soweit ich weiß) werden und da du anscheinend aus NRW kommst sollte das ja auf dich zutreffen. Im restlichen Vodafone Gebiet ist das nicht möglich. Als eigenes Modem könntest du ein TC4400 von Technicolor nehmen. Die Frage ob du TV dazu buchen kannst kann ich leider nicht beantworten. 

Gruß Robert 

Mehr anzeigen
Knogle
Netzwerkforscher

Vielen Dank, ich werde mich mal auch in dem Thread schlaumachen.

Das hier habe ich im FAQ gefunden, aber keine Anleitung wie ich diese "eRouter" Funktion einrichte.

 

Für die Nutzung von öffentlichen festen IP-Adressen wird bei Verwendung von DOCSIS-Technologie ein eRouter gebraucht. Dieser eRouter sorgt für ein transparent geroutetes Transfernetz. Durch diese Konfiguration entfallen DHCP, NAT, Firewall und WLAN-Funktionalität der FRITZ!Box. Sie müssen dann eine eigene Firewall nutzen. Die eRouter-Funktionalität ist eine Spezifikation der EuroDocsis-Organisation. Die Funktionalität ist somit herstellerunabhängig.

Bei uns können die FRITZ!Box 6360, die  FRITZ!Box 6490 sowie die FRITZ!Box 6591 

  • als eRouter mit Telefonfunktion konfiguriert werden (mit statischer IP-Adresse).
  • als integriertes Komplettgerät mit DHCP, NAT, Firewall, WLAN und Telefonfunktion (ohne statische IP-Adresse) konfiguriert werden.

 

Was interessant ist, auf einem Port kriege ich bei der Fritzbox keinen DHCP rein, noch sonst irgendeinen Traffic von der Fritzbox. Was ist das genau? Ist das vielleicht dieser Bridge-Port von dem ich manchmal lese?

Ich habe einen Addressblock bekommen.

109.XX.XXX.0/30. Rein logisch wenn ich einen Router an den Port Klemme von dem ich ausgehe dass dieser der Bridge-Port ist, muss ich mir dann bei dem nachgeschalteten Router eine IP aus diesem Bereich statisch vergeben, oder muss das entsprechende Interface als DHCP Client arbeiten? Beides hat leider aktuell noch nicht geklappt.
 
Bzw. nur auf LAN1 begomme ich einen DHCP Lease und Zugriff auf die Fritzbox.
 
Wie sieht es eigentlich mit IPv6 Support aus? Weiss da einer was? Moechte fuer meine Geraete ULAs und Global Unicast Addressen aus einem entsprechenden IPv6 Subnet vergeben was es ja scheinbar nicht als standard gibt.
 
 

 

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

hast du in den Einstellungen der Fritzbox diesen Menüpunkt? 

E0A1858D-7936-480A-8236-1F0B3694F027.jpeg

Mehr anzeigen
Knogle
Netzwerkforscher

Das habe ich leider nicht. Habe dafuer sowas hier. Ist das das gleiche?Bildschirmfoto vom 2020-12-03 15-55-36.png

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

Hallo, 

vermutlich hast du nicht die richtige(n) Option(en) gebucht.

Da ich nicht im ehemaligen Unitymedia Gebiet wohne kenne ich mich damit nicht wirklich aus, vielleicht kann @Plumper etwas dazu sagen.

 

Gruß Robert 

Mehr anzeigen
Knogle
Netzwerkforscher

Oh ok, interessanter Punkt.

Hier mal ein Bild meiner gebuchten Optionen, vielleicht hilft das dann etwas weiter.

 

Bildschirmfoto vom 2020-12-03 17-00-59.png

Mehr anzeigen
Knogle
Netzwerkforscher

Habe mal den Support kontaktiert, der meinte den Bridge-Mode gibt es nicht mehr.

Ich hätte folgende Möglichkeiten: Mir ein anderes Modem zu holen, oder eine andere Firmware für die Fritzbox zu suchen (Was ich für fast unmöglich halte da genau das zu finden. Wobei das flashen mit dem CH341 gehen müsste).

Modems gibt es wohl irgendwie keine außer dem TC4400 was leider irgendwie absolut nicht zu kriegen ist.

Habt ihr da evtl. noch paar Geräteempfehlungen?

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

@Knogle  schrieb:

.......oder eine andere Firmware für die Fritzbox zu suchen (Was ich für fast unmöglich halte da genau das zu finden. Wobei das flashen mit dem CH341 gehen müsste).


das kannst du vergessen, so ein Unsinn! und Fritzboxen flasht man auch nicht seriell

 

was ist eigentlich das Problem die öffentliche IP, die da ja gebucht hast, auf einem WAN Interface deines Routers einzurichten? 

 

Gruß Robert 

 

Mehr anzeigen