Internet-Geräte

Binding von MAC-Adresse löschen lassen
Highlighted
Daten-Fan

Hallo Community,

liebe Vodafone-Mitarbeiter,

 

Heute habe ich eine gebrauchte FritzBox (6590) auf E-Bay Kleinanzeigen erstanden. Diese ist wohl noch durch den Vorbesitzer an dessen Vertrag/Tarif gebunden.

 

Ich habe bereits bei der Kundenhotline angerufen und die betreffende MAC-Adresse mit Angabe des Modells durchgegeben. Die Anweisungen (Anschluss der zum Vertrag mitgelieferten Arris Box, Eingabe des Aktivierungscodes, Anschluss der FritzBox, Erneute Eingabe Aktivierungscodes ...) konnte ich leider nicht durchführen, da die Arris Box nicht erreichbar ist (möglicherweise weil die Modemoption aktiviert ist).

 

Wie sollte ich weiter Fortfahren um die Vorzüge meines Tarifs (1Gbits) nutzen zu können?

 

Mit freundlichem Gruß

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
SuperUser

@traceroute 

 

Hallo traceroute,

die MAC-Adresse der FB kann nur der Vorbesitzer aus Datenschutzgründen löschen lassen oder er musss sein Leihgerät nochmals anschließen dann wird die FB automatisch aus dem System gelöscht.

Zum nutzen deines Tarifs, das wird mit der FB 6590 nicht funktionieren da diese kein DOCSIS 3.1 kann.

 

Gruss

Methusalem1

Mehr anzeigen
Daten-Fan

Hallo Methusalem1,

vielen Dank für die recht zügige Antwort.

 

Mir ist bewusst, dass die Data Over Cable Service Interface Specification 3.0 sowie 3.1 voneinander abweichen. Dennoch sollte auch mit der niedrigeren Modulationsbereich eine Nutzung möglich sein?

 

AVM gibt an, dass eine Nutzung des Kabelanschlusses bis zu 1760MBits möglich ist. Werden DOCSIS 3.0 Geräte bei euch unterschiedlich behandelt als 3.1-Geräte?

Mehr anzeigen
SuperUser

@traceroute 

 

Du kannst mit der FB 6590 die 1Gbit nicht erreichen den diese kann die OFMD-Kanäle nicht nutzen, das geht nur mit der FB 6591.

 

Gruss

Methusalem1

Mehr anzeigen
SuperUser

Zumal die 1760 MBit/s eh gelogen sind.

Diese wären -wenn überhaupt- nur dann möglich, wenn

a) alle 32 Downstream-Kanäle der Box genutzt werden und kein Live-TV aktiviert ist (standardmäßig nicht der Fall)

b) alle 32 Downstream-Kanäle mit QAM256 moduliert wären (sind sie aber bei VF nicht)

-und-

c) du ganz alleine im Segment wärest (bist du auch nicht).

 

Für den Gigabit-Tarif setzt VF alleinig auf DOCSIS3.1-Hardware und bündelt über diese Hardware die 32 Downstream-Kanäle des EuroDOCSIS3.0-Bandes mit dem einen 160 MHz-breiten DOCSIS3.1-ODFM-Träger (den die 6590 definitiv NICHT verarbeiten kann), um somit eine Gesamtsegmentkapazität für alle Kunden von ca. 2,7 GBit/s anbieten zu können. Davon entfallen ca. 1,4 GBit/s auf den ODFM-Träger und 1,3 GBit/s auf die 32 EuroDOCSIS3.0-Kanäle.

Mehr anzeigen