Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Mobil: Einschränkungen Mobile Daten 2G, 3G, 4G und 5G in Süddeutschland

MeinVodafone im Web:  Selfservice - MeinVodafone - Rechnung

E-Mail: Vodafone E-Mail verzögerter E-Mail Empfang/Abruf

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (22. Juni)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (23. Juni)

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste

Anschlussmöglichkeiten bei Privat Kabel Internet

Icelove
Smart-Analyzer

Guten Tag zusammen,

 

ich habe ein paar Fragen zu den Anschlussmöglichkeiten der Endgeräte bei einem Kabel Internet Anschluss. Da ich des öfteren jetzt wiedersprüchliche Aussagen gelesen und gehört habe, kann mir der Beitrag hier vielleicht etwas mehr Klarheit schaffen. Das ist mein erster Beitrag, deswegen bitte ich schonmal um Entschuldigung falls etwas nicht passt.

 

Zu meiner Ausgangssituation:

Ich bin ein alter Unitymedia BW Kunde und habe noch den 2-Play 400 Tarif am laufen. Dazu habe ich ein PowerUpload und ein eigenes Endgerät (eine FritzBox 6490 Cable). Dual Stack ist auch vorhanden.

Eventuell plane ich in nächster Zeit ein Upgrade auf Internet & Phone 1000. Je nachdem wie meine möglichkeiten zum Anschließen sind.

 

Nun möchte ich Zuhause gerne mein Netzwerk umstellen da einfach zuviele Geräte hinzugekommen sind. Dazu gehört ein Unify Security Gateway. Dies kann ich allerdings nur voll umfänglich nutzen wenn es als Router eingesetzt wird. Hinter die Fritzbox hängen geht nur bedingt, wegen doppeltem NAT.  Nun zu meinen Fragen.

 

- Besteht die Möglichkeit den Bridge Modus für mein eigenes Gerät freischalten zu lassen ? (Brige Mode ist in meiner Fritzbox sichtbar) Wenn nicht, was ist der technische Hintergrund dafür ?

 

- auf dieser Seite: https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/wiki/Einsetzbare_freie_Endger%C3%A4te

 habe ich eine Übersicht der wohl unterstützen Geräte im Vodafone Netz gefunden.

Wäre es also möglich ein TC 4400 zu kaufen und damit einen reinen Bridge Mode zu verwenden ?

 

- Das TC4400 ist, laut dem was ich gelesen habe, wohl das einzigste reine Modem auf dem Markt. Das Arris ist wohl auch ein Modem mit Router ?

 

- Wenn ich auf ein Leih-Gerät umsteige dann wird die Telefonie direkt über dieses Gerät abgewickelt ? Oder könnte ich meine eigene Fritzbox und die FitzFon zum Telefonieren weiter nutzen ?

 

Da ich zuhause aufgrund meiner eigenen FritzBox mein WLAN (Mesh repeater) und Telefonie(FritzFon) mit AVM Geräten ausgebaut habe, würde ich diese auch gerne weiterhin nutzen. Mein Plan wäre also meine vorhandene Fritzbox für Wlan und Telefon weiter zu benutzen. Dazu benötige ich weiterhin die SIP Daten.

 

Welche Konfigurationsmöglichkeiten hätte ich um dies umzusetzen ? Ich hoffe ihr könnt mir dabei weiter helfen.

 

Vielen Dank

 

Mehr anzeigen
8 Antworten 8
Plumper
Giga-Genie

Der Bridgemode funktioniert meines Wissens nur in der Providerbox.

Warum bei dir die Bridge sichtbar ist, erschließt sich mir nicht ganz (vielleicht gebraucht gekauft und vorher modifiziert).

Ich komme auch aus dem "Ländle" und da ist bei der gekauften 6490 ohne händische Modifikationen keine Bridge sichtbar. Bei einer uralten Provider-6360 meines Schwagers (noch von Kabelbw) sieht man zwar die Bridge, ist aber nicht funktionell.

Technischer Hintergrund: MAXCPE. Dieser steht bei dir auf "1" und wird bei mehreren Nebenbedingungen auf "2" gesetzt. Diesen Wert kannst du nicht ändern. Ob es noch weitere Änderungen gibt, weiss ich nicht. Beachte aber, dass es sich nicht mal um ein offizielles Feature handelt.

 

Mit einem Leihgerät sind deine SIP-Daten hinfällig.

 

Deine zukünftige Struktur verstehe ich nicht so ganz.

Einerseits ist alles voll von AVM, aber andererseits willst du USG.

 

Mehr anzeigen
Icelove
Smart-Analyzer

Dass der Bridge Mode eigentlich bei einem Kaufgerät nicht sichtbar ist, ist korrekt. Allerdings ist er von AVM nur ausgeblendet. Mit etwas Nachhilfe wird er eben angezeigt. Ich nehme an dass der MAXCPE Wert nur von Vodafone geändert werden kann ?

 

Deswegen auch die Fragen nach Alternativen.

Der Hintergrund der ganzen Sache ist recht einfach. Damals hat mir die AVM Hardware ausgereicht und ich bin auch bis heute zufrieden damit. Das sind keine schlechte Geräte. Auf jedenfall ist die Hardware da und kann ja weiterhin für WLAN und Telefonie verwendet werden. Den Job macht sie auf jedenfall gut.

Allerdings möchte ich mit einem managed Switch diverse VLAN aufbauen und Geräte separieren und abtrennen.

Das USG bietet mir als Router die Möglichkeit die VLAN zuhause zu routen. Und besitzt dazu noch eine gute Firewall. Generell kann man damit sehr viel regeln und einstellen. Deswegen der Umstieg. Sollte das ganze noch weitere Ausmaße annehmen, werde ich vermutlich auf mehrere Geräte von Unify umsteigen. Aber für den Anfang soll es erst mal so laufen.

Mehr anzeigen
Menne99
Giga-Genie

wenn du jetzt dual Stack hast, und umstellst wird auf DS Lite umgestellt, dual Stack ist für immer weg!

 

 

Der glubb is a Depp
Mehr anzeigen
Plumper
Giga-Genie

@Menne99  schrieb:

wenn du jetzt dual Stack hast, und umstellst wird auf DS Lite umgestellt, dual Stack ist für immer weg!


In BaWü nicht

Mehr anzeigen
Icelove
Smart-Analyzer
Das wäre mir auch neu. Sie können einem ja die Option auf einen vollen Dual Stack Anschluss nicht verwehren oder?
Mehr anzeigen
R4mona
Moderatorin

Hi Icelove,

entschuldige bitte die späte Rückmeldung. Verlegener Smiley

Soeben habe ich mir Dein Anliegen mal genauer angeschaut. Bei einem Upgrade auf unseren Red Internet & Phone 1000 Cable U benötigst Du auf jeden Fall ein Gerät, welches DOCSIS 3.1 fähig ist. Das kann Deine vorhandene Fritz!Box 6490 nicht leisten. Verlegener Smiley Bei dieser Umstellung kann es tatsächlich vom System her passieren, dass Du auf DS Lite umgestellt wird. Das können wir dann aber individuell prüfen und dann auch wieder ändern. Smiley (fröhlich) Außerdem entfällt dann Dein Power Upload, da in diesem Tarif schon bis zu 50 MBit/s im Upload enthalten sind. Mehr können wir technisch leider nicht liefern.

Bei der Vodafone Station (Leihgerät) hast Du völlig recht. Es vereint Modem und Router in einem Gerät. Wichtig ist auch, dass der Bridge Mode noch nicht funktioniert (Vodafone West - ehemals Unitymedia). Ob und wann dieser kommt, ist mir noch nicht ersichtlich. Smiley (traurig)

Liebe Grüße
R4mona



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
Plumper
Giga-Genie

Die saubere Lösung ist in deinem Fall der Kauf eines Modems, z.B. TC4400

Du hast Docsis 3.1 und dein Router ist am Frontend.

Du musst dir dann nur noch eine Lösung für die Telefonie einfallen lassen, wenn du sie brauchst.

Hier kann z.B. eine Fritzbox als Client oder ein IP-Telefon genutzt werden.

Mehr anzeigen
Icelove
Smart-Analyzer
Also wie ich es mir schon dachte.
Ich habe mir jetzt mal ein TC4400 bestellt. Allerdings haben die etwas Lieferzeit. Danach werde ich das Gerät erst mal in Betrieb nehmen. Der Tarif Wechsel wäre dann das kleinste Problem.

Für die Telefonie war es mein Plan meine vorhandene fritzbox weiterhin dafür zu nutzen. Eben als IP Client im Netzwerk.

Vielen Dank für die Infos
Mehr anzeigen