Huawei

Feature Request zum Thema Transparenz bei der Verteilung von Smartphone-Updates
IOT-Inspector
Ich schreibe meine Anfrage mal hier rein, da es kein übergeordnetes Forum gibt mit allen Handys und Feature Requests als Themen.

Ich möchte von Vodafone eine klare Übersicht von Pros und Kontrast zum einen aus eigener Sicht und zum anderen aus Sicht der Kunden zum Thema Transparenz bei der Veröffentlichung von Updates für Smartphones, die Vodafone im Programm hat bzw hatte (sofern für diese vom Hersteller noch Updates veröffentlicht werden).

Konkret geht es darum, das ähnlich wie in einem einfachen Projektplan nicht Daten aber Aufgaben zu in soweit veröffentlicht werden wie man es etwa von der Zustellungsverfolgung bei DHL kennt. Paket wurde versandt, Paket wird im Absenderpaketzentrum bearbeitet, Paket wird im Zustellpaketzentrum bearbeitet, Paket wird zugestellt, Paket ist zugestellt.

Das wäre dann an Smartphones angepasst etwa Hersteller hat Update veröffentlicht, Update ist bei Vodafone zu Tests eingegangen, Test bestanden oder nicht (und warum), eigene Software zur Verfügung gestellt, Firmware kompiliert, Firmware an Hersteller zurückgesendet zum Testen, Test bestanden oder nicht (und warum), Firmware freigegeben ab DATUM.

Es heißt immer wieder Kunden müssten sowas nicht wissen, aber wenn man sich mal näher anschaut wieviele Fehler zum Beispiel Google mit den monatlichen Updates fixt oder mit neuen MajorUpdates, da sollte der Sicherheitsfaktor größer geschrieben werden.

Ich schreibe jedes Jahr einen solchen Post, immer wieder in der Hoffnung, das das Sicherheitsbewusstsein inzwischen vorhanden ist, aber die letzten Jahre war das night vorhanden, aber vielleicht ändert das sich ja dieses Jahr durch die DSGVO.
Mehr anzeigen
4 Antworten 4
Giga-Genie

@Wandrer@  schrieb:
(...) aber vielleicht ändert das sich ja dieses Jahr durch die DSGVO.

Und wo genau steht in der DSGVO zum Thema "Updates für Handys" irgendwas?  Bitte mal verlinken und zitieren.  Danke, @Wandrer.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector
@Der Ritter
DSGVO steht für DatenSchutzGrundVerOrdnung. Das heißt, das Daten von Einzelpersonen nur auf bestimmte Arten verarbeitet werden können und geschützt werden müssen.
Soweit noch verständlich?
Ein guter Datenschutz ist ohne Datensicherheit jedoch nicht möglich. Datensicherheit umfasst Maßnahmen um die Daten zu schützen. Dies sind z.B. Zugriffsbeschränkungen, wie Passwörter, Pins, Fingerabdrücke, Irisabdrücke und deren sichere Speicherung, sowie Sicherheitsupdates um alle diese Daten zu sichern.
Soweit noch verständlich?
Auf einem modernen Smartphone sind unzähliger persönliche Daten gespeichert aus denen man Rückschlüsse auf den Benutzer des Gerätes treffen kann, über seine Familie, Freunde, Hobbies, Krankheiten und andere noch strenger geschützte Daten.
Soweit noch verständlich?
Deswegen sollten Sicherheitsupdates auch so schnell wie möglich auf die Geräte und Kunden sollten die Möglichkeit haben über schwere Sicherheitsprobleme informiert zu werden, darüber wann das Problem gelöst wird und wie der aktuelle Stand der Dinge ist.
Soweit mich verständlich?
Der Kunde sollte also die Freiheit haben, selbst zu entscheiden ob er sein Gerät nutzen möchte oder lieber aus lässt bis ein bestimmtes Sicherheitsproblem gelöst wurde und erfahren bis wann dieses gelöst wird, damit seine Daten gegen den Kunden genutzt werden können.
Soweit noch dabei?
Also das Fazit sagt sehr wohl, das ein solches System voll und ganz der DSGVO entspricht und erforderlich sein sollte, aber es gibt ja immer Kritiker.

Nachtrag:
Aber da Vodafone ja im vereinigten Königreich sitzt, muss man such ja bald nicht mehr an für DSGVO halten, da man nicht mehr Teil der EU ist, oder wird sich Vodafone such gegen wirtschaftliche Interessen freiwillig zur DSGVO bekennen? Wir wissen es nicht und es ist hier auch nicht relevant. Wenn es einen der Leser dieses Beitrages interessiert, kann dieser die Frage im passenden Teil des Forums stellen, ich bin mir sicher, das es einige Kunden gibt die das interessiert.
Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo Wandrer,

 

zu Deiner Anfrage, bzgl. einer Übersicht für kommende oder anstehende Updates für Smartphones, kann ich Dir nur sagen, daß bei Vodafone zum jetzigen Zeitpunkt keine Veröffentlichung der "Updateplanung" stattfinden wird.

 

Mehr kann ich zu dem Thema aktuell nicht sagen.

 

Viele Grüße

 

MajaT

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Der Logik von @Wandrer folgend verlange ich jetzt, daß mir irgendeine externe Stelle (Vermieter, die Regierung, die Katholische Kirch, wer auch immer, mir wurscht...) ein komplettes Sicherheitssystem für unser Haus finanziert/installiert/wartet/aktualisiert, denn im Haus speichere ich viele personenbezogene Daten.  Und wenn die das nicht machen, dann verstoßen die gegen die DSGVO.  Genau.

 

Soweit, so unsinnig, die ausufernde Argumentation.  Die Unternehmen müssen u.a. für die Sicherheit der bei ihnen gespeicherten Daten im Rahmen der DSGVO sorgen.  Was der Kunde selbst zum Schutz der im Rahmen seines eigenständigen Speicherns irgendwo abgelegten Daten macht, ist sein reines Privatvergnügen.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen