GigaTV

Siehe neueste

SSD in eine GigaTV-Box einbauen

GELÖST
Gehe zu Lösung
Digitalisierer

Hallo!

 

Da unserer GigaTV-Box nach und nach immer lauter wird und man mittlerweile das "rattern" der Festplatte hört, habe ich überlegt dort eine SSD zu verbauen. Ansonsten ist das Gerät gut in Schuss und funktioniert, weswegen ein "Austausch" des kompletten Gerätes eigentlich unnötig ist.

Ist es ok, wenn ich dort eine selbstgekaufte SSD einbauen? (Falls ich die GigaTV-Box irgendwann zurückschicke, baue ich selbstverständlich wieder die alte Festplatte ein)

Falls ja, gibt es Dinge auf die ich achten sollte?

 

Viele Grüße und danke

Daniel

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
SuperUser

Nein, ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone.

Aber wie gesagt - es steht klipp und klar in den AGB, das Modifikationen an den Geräten nicht erlaubt sind - insofern braucht man da dann auch nicht nachfragen. Denn wenn das Gerät dann doch nicht will - woher soll dann noch nachvollziehbar sein, ob es ein Schaden ist, der am Gerät selbst vorliegt (und nichts mit dem Umbau zu tun hat) -oder- ob erst der Umbau den Schaden verursacht hat?

 

Das soll nicht gegen die Qualifikation von dir gehen - aber es ist und bleibt ein Leihgerät und da hat man erst einmal -auch wenn es kribbelt- die Finger von zu lassen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

(2)
Mehr anzeigen
8 Antworten 8
SuperUser

@taddel86  schrieb:

Ansonsten ist das Gerät gut in Schuss und funktioniert,

Schön das man auch mal was von einer funktionierenden Giga 4K liest.

 

Aber vom Einbau einer SSD würde ich dir abraten, es ist ein Mietgerät, da bastelt man nicht rum.

Die andere Frage ist, ob das überhaupt funktionieren würde.

 

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Humax HDR4100
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.21
Mehr anzeigen
SuperUser

@Peter165  schrieb:

Die andere Frage ist, ob das überhaupt funktionieren würde.


Da dürfte eher der Hase im Pfeffer liegen - ich meine mich zu erinnern, dass die GigaTV-Box die Firmware zum Starten auf der Festplatte ablegt - was dann zu Problemen führt, wenn statt der originalen Festplatte auf einmal eine "leere" SSD ist...

Und selbst wenn man die HDD klonen würde, heißt dies nicht, dass das dann funktionieren muss - weil die Gerätenamen voneinander abweichen.

Mehr anzeigen
SuperUser

Ich denk mal auch der Austausch wird eher nicht funktionieren.

Aber generell, ne SSD in der Giga 4K, keine schlechte Idee.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Humax HDR4100
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.21
Mehr anzeigen
Digitalisierer

Danke Euch für die Rückmeldungen!

Die Idee mit dem Clonen ist gut.

Die Frage zielte auch auf die Berechtigung ab. Da es ein Mietgerät ist, weiß ich nicht, wie Vodafone das sieht.

Die Box ist bestimmt schon 2 Jahre bei uns im Einsatz und ich ITler. Daher würde ich mir das zutrauen die Festplatte auszubauen, zu klonen, auf eine SSD zu spielen und die SSD wieder einzubauen. Sollte die Giga TV 4k Box die SSD nicht annehmen, könnte ich die HDD immernoch wieder einbauen.

@Vodafone: Ist das erlaubt?

 

Viele Grüße

Daniel

Mehr anzeigen
SuperUser

@taddel86 

Was fragst du: Es steht in den AGB, das Änderungen an den Leihgeräten nicht gestattet sind. Ergo - nein, ist nicht erlaubt.

 

Verbieten kann es dir natürlich keiner - wenn aber etwas schief geht, bist du mit dem Preis der Box gemäß Preisliste für ein vom Kunden beschädigtes/nicht zurückgeschicktes Gerät dabei...

Mehr anzeigen
Digitalisierer

Ups, mir war nicht bewusst, dass Du bei Vodafone angestellt bist.

Das ist sehr schade, dass es rigoros nicht erlaubt ist. :\

Kann ich das denn auf diesem Wege als Verbesserungsvorschlag einbringen den Kunden zu ermöglichen Giga TV 4k Boxen mit SSDs zu erhalten / ausstatten zu können?

Viele Grüße

Daniel

Mehr anzeigen
SuperUser

@taddel86  schrieb:

Ups, mir war nicht bewusst, dass Du bei Vodafone angestellt bist.

Das ist sehr schade, dass es rigoros nicht erlaubt ist. :\


Ist @reneromann meines Wissens nach nicht, bei VF angestellt, aber es ist so wie er sagt, ist nicht erlaubt.

Ich würd meinen, jeder der was vermietet wird daran Interesse haben das seine Geräte wieder so zurück kommen wie rausgegeben, schließlich sollen die ja wieder vermietet werden.

Ich sprech dir deine fachliche Kompotenz nicht ab, aber ich hab arge Zweifel das das überhaupt funktioniert, wenn da schon ne HDD drin ist.

So interessant das auch ist, auch das mal vorzuschlagen find ich ja gut, ich selber würde auch die Finger davon lassen, es gibt keine Erfolgsgarantie.

Das da ne 2TB HDD verbaut ist das weißt du? Aber nur 1TB kannst du für deine Aufnahmen nutzen.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Humax HDR4100
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.21
Mehr anzeigen
SuperUser

Nein, ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone.

Aber wie gesagt - es steht klipp und klar in den AGB, das Modifikationen an den Geräten nicht erlaubt sind - insofern braucht man da dann auch nicht nachfragen. Denn wenn das Gerät dann doch nicht will - woher soll dann noch nachvollziehbar sein, ob es ein Schaden ist, der am Gerät selbst vorliegt (und nichts mit dem Umbau zu tun hat) -oder- ob erst der Umbau den Schaden verursacht hat?

 

Das soll nicht gegen die Qualifikation von dir gehen - aber es ist und bleibt ein Leihgerät und da hat man erst einmal -auch wenn es kribbelt- die Finger von zu lassen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

(2)
Mehr anzeigen