GigaCube

Siehe neueste
Betreff: Unnötiger Vertrag aufgeschwatzt mit falschen angaben zur Tarifänderung
monotom
Daten-Fan

Was mir passiert ist:

Ich war mit meinem GigaCube Vertrag sehr zufrieden, ich verwende ihn in einer Gartenlaube die ich halbjährlich nutzen kann.

Anfang dieses Jahres wollte ich meinen Daten-Tarif nach dem WInter wieder erhöhen (warum das immer noch nicht online geht ist mir ein Rätsel).

Nach diversen Support-Schleifen bin ich bei einer Vodafone-Filiale gelandet, die mir versicherte das bewerkstelligen zu können - ich müsste nur einen neuen Vertrag abschliessen, damit ich den neuesten GigaCube bekomme.

Darin sah ich kein Problem und habe mich vergewissert, dass ich im WInter dann wieder in den niedrigeren Daten-Tarif wecheln kann - angeblich alles kein Problem!

Der Winter ist gekommen und ich habe erneut diverse Support-Schleifen gedreht, bis mir dann mitgeteielt wurde, dass durch den neuen Vertragsabschluss eine VolumenTarifänderung nicht möglich sei.

Ich habe mir hier im Forum direkt an einen Mitarbeiter gewendet und gefragt, wie wir das nun lösen können, weil ich daran eine Verbrauchertäuschung sehe - die Emails habe ich als beweise gesichert - aber leider keine Antwort.

 

Wie würdet ihr jetzt weiter vorgehen, Verbraucherschutzzentrale?

Mehr anzeigen
1 Antwort 1
reneromann
SuperUser

Es gibt und gab beim GigaCube noch nie ein Hoch- und Runterwechseln des Datenpakets. Wenn überhaupt hattest du einen Flex-Tarif, bei dem nur bei Nutzung des GigaCubes entsprechende Kosten anfallen.

 

Wenn du Anfang des Jahres jetzt einen "normalen" GigaCube-Vertrag (ohne Flex) abgeschlossen hast, dann musst du diesen volle 24 Monate bezahlen - egal ob du ihn nutzt oder nicht. Dies steht aber auch genau so in den Vertragsunterlagen, die dir damals zugegangen sein sollten.

 


@monotom  schrieb:

Wie würdet ihr jetzt weiter vorgehen, Verbraucherschutzzentrale?


Das wird dir nicht weiterhelfen, wenn du keinerlei schriftliche(!) Beweise für die Erlaubnis zum Hoch- und Runterwechseln hast. Etwaige mündliche Nebenabreden, die nicht auch schriftlich im Vertrag fixiert wurden, haben keinerlei rechtliche Wirkung -- und daher wirst du (leider) dann auch durchbezahlen müssen.

 

Einzige Möglichkeit, die eventuell funktionieren würde, wäre eine Pausierung des Vertrages - m.W. maximal für 6 Monate möglich. Diese Monate hängen sich dann aber hinten an den Vertrag dran...

Mehr anzeigen